1. Internationales Musikfest Hamburg vom 9.-15.6.2014

Musifest Hamburg 2014

Am 9. Mai 2014 feiert Hamburg eine Premiere: Erstmals präsentieren die Orchester und Musikveranstalter der Stadt gemeinsam ein Musikfestival von internationalem Format. Vom 9. Mai bis 15. Juni 2014 ist das 1. Internationale Musikfest Hamburg Abschluss und Höhepunkt der Konzertsaison. Mehr als 50 Klassik-, Jazz-, Weltmusik- und Pop-Konzerte machen Hamburg fünf Wochen lang zu einer strahlenden Festivalstadt. 

Unter dem Motto „Verführung“ präsentiert das Festival international gefeierte Stars der klassischen Musik wie Percussionist Martin Grubinger, Orgelvirtuose Cameron Carpenter, Pianistin Maria João Pires und Bariton Matthias Goerne. Neben großen Konzerten von Weltklasseorchestern wie dem Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam mit Andris Nelsons umfasst das 1. Internationale Musikfest Hamburg auch konzertante Opernaufführungen und eine Schubertiade.

Musifest Hamburg 2014Im Rahmen der Reihe „Nightline“ mit Avantgarde-Pop-Konzerten am späteren Abend spielen die schwedische Band Junip sowie die deutsche Gruppe The Notwist und der chilenisch-amerikanische Elektro-Musiker Nicolas Jaar statt im Club im großen Konzertsaal der Laeiszhalle auf.

Die Reihe “Jazz, World & Co.” präsentiert das blinde malische Duo Amadou & Mariam mit seinem Projekt „Eclipse“ in der völlig verdunkelten Laeiszhalle sowie Anoushka Shankar, den größten Star der indischen Musik. Im Rahmen des ELBJAZZ Festivals 2014 präsentieren die Elbphilharmonie Konzerte auf dem Festivalgelände bei Blohm + Voss eine eigene Bühne, auf der u.a. die „e.s.t. Symphony“, eine Hommage an den verstorbenen Pianisten Esbjörn Svensson gespielt wird – eine Kooperation seiner ehemaligen Triokollegen Dan Berglund und Magnus Öström mit den Hamburger Symphonikern.

Am 17. und 18. Mai wird auch die Elbphilharmonie – zukünftiger Veranstaltungsort des internationalen Musikfestes – an zwei Tagen der offenen Tür mit Open-Air-Konzerten musikalisch erlebbar und zugänglich. Darüber hinaus sind in der ganzen Stadt musikalische Aktionen geplant.

Ein abwechslungsreiches Musikvermittlungsprogramm rundet das Festival ab – für Menschen unterschiedlichen Alters wird es Konzerteinführungen, kostenlose Probenbesuche, Gespräche mit Künstlern und Hörexperimente, Konzertangebote für Schulklassen und für seh- und körperbehinderte Menschen geben. Geplant sind außerdem „Musiküberfälle“, Kreativwettbewerbe, Schul-Workshops und ein Bigband-„Starwalk“ durch die Innenstadt.

Das biennal geplante Festival wird in diesem Jahr durch die Klaus-Michael Kühne Stiftung sowie weitere engagierte Förderer und Sponsoren ermöglicht.

Die Kooperation rund um das 1. Internationale Musikfest umfasst die Elbphilharmonie Konzerte, das NDR Sinfonieorchester, den NDR Chor und die Konzertreihe „NDR das neue werk“, die Philharmoniker Hamburg, die Konzertdirektion Dr. Goette, das ELBJAZZ Festival, die Hamburger Symphoniker, das Ensemble Resonanz, sowie FontenayClassics Kammerkonzerte, Karsten Jahnke Konzertdirektion, Kampnagel und das Übel & Gefährlich.

Das vollständige Programm gibt es unter www.musikfest-hamburg.de

 






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close