Alpine Sommererlebnisse

Alpine Sommererlebnisse abseits des Massentourismus

Die Tiroler Regionen Pitztal, Kaunertal  und Imst-Gurgltal rund um den Naturpark Kaunergrat schließen sich  zum Gletscherpark zusammen– und bieten für den alpinen Sommer attraktive Angebote abseits des Massentourismus.

Der Gletscherpark – wo der Steinbock zuhause ist. Vom ursprünglichen Bergdorf bis zu unberührten Eis-Gipfeln, von Bergwiesen fernab der Zivilisation bis zum Drei-Länder-Blick auf über 3.000 Metern: Nur wenige Orte in Europa offenbaren Naturerlebnisse in den Dimensionen des Tiroler Gletscherparks zwischen Pitztal und Kaunertal bis hinaus nach Imst. Seen und Wasserfälle, Wiesen und Wälder, Felswüsten und ewiges Eis prägen das extrem unterschiedliche Landschaftsbild. Entsprechend vielfältig ist die Natur und Pflanzenwelt: Murmeltiere, Gämsen und Steinböcke leben zwischen Edelweiß, Almrose und Silberwurz. Die Balance zwischen touristischer Erschließung und dem Verzicht auf unnötige Eingriffe ermöglicht es einen umfassenden Einblick in die Natur der Alpen zu gewinnen. Authentizität – abseits des Massentourismus in der Naturparkregion Kaunergrat soll der Erfolgsgarant der nächsten Jahre sein. Der Gletscherpark vereint Pitztaler und Kaunertaler Gletscher sowie die Naturlandschaften rund um Rifflsee, Fendels und die berühmte Kaunertaler Gletscherstraße. Auch die Imster- und Hochzeiger Bergbahnen sowie das Naturparkhaus gehören zur alpinen Erlebnisregion. Der uneingeschränkte Zugang zum Gletscherpark ist mit der neuen Gletscherpark Card möglich.  

Die Gletscherpark Card verschafft Zugang zum Gletscherpark mit all seinen Attraktionen. 3, 7 oder 10 Tage kann man damit nach Belieben die Bergbahnen am Pitztaler- und Kaunertaler Gletscher, am Rifflsee, in Fendels, am Hochzeiger und Imst nutzen. Ebenfalls eingeschlossen ist die freie Befahrung der sonst mautpflichtigen Gletscherstraße sowie der Eintritt in die Ausstellung ‚3.000m vertikal’ des Naturparkhauses.

Die Gletscherpark Card beinhaltet auch ein umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot. Bei Vorlage der Gletscherpark Card hat man u. a. freien Eintritt in das Haus der Fasnacht, die Knappenwelt Gurgltal, das Museum im Ballhaus, Museum Naturparkhaus, Serfauser Lauser – alte Mühle und den Starkenberger Biermythus.  Bei folgenden Bonuspartnern kann der Gast mit seiner Gletscherpark Card deutliche Preisreduktionen in Anspruch nehmen: Kletterhalle Imst, Alpine Coaster, Schwimmbäder in Imst und Wenns, Area 47, E-Bike Verleih in Imst, Club Alpin Pitztal, Bergführer Kaunertal, Alpin Center Hochzeiger, archäologisches Museum in Fliess, H20 Adventure in Ried und das Lipizzaner Reiten in Tösens.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close