Auf 60 Flaschen limitiert: Diamond Jubilee von John Walker & Sons

„God save the Queen“ könnte man sagen, denn ohne deren sechzigstes Thronjubiläum hätte Jim Beveridge, Master Blender bei John Walker & Sons, diesen Jubilee Blended Scotch Whisky nicht erschaffen. Lediglich 60 dieser kostbaren Abfüllungen, eine für jedes Jahr der königlichen Regentschaft, werden zu einem Preis von £100,000 zum Kauf (umgerechnet 120.322,464 €) je Flasche angeboten. Den Verkaufserlös spenden John Walker & Sons  dem Stipendienfonds Ihrer Majestät (Queen Elizabeth Scholarship Trust – QEST), der den Erhalt seltener Handwerkskünste fördert. Unabhängig davon, wie viele exklusive Flaschen verkauft werden, stellt John Walker & Sons dem QEST £ 1 Million zur Verfügung.

Eine Vielzahl von Scotch Whisky – Beständen musste sorgfältig geprüft werden um einige der außergewöhnlichsten Whiskyfässer ausfindig zu machen, die in 1952 destilliert wurden. Die Eichenfässer mit dem edlen Blend lagerten in der Royal Lochnagar Distillery, am Rande des Balmoral Anwesens der Queen, und wurden dort in ihrem finalen Reifungsprozess vom Master Blender sorgfältig beobachtet und kontrolliert. Dies erlaubt den Aromen, sich allmählich zu verbinden, bevor sie am 6. Februar 2012 in die Abfüllung gelangten, genau 60 Jahre nachdem die Queen ihr Amt übernommen hat.

John Walker & Sons hat Mitglieder der Hoflieferanten, Stipendiaten der QEST und führende Persönlichkeiten des Kunsthandwerks zusammen-gebracht, um ein besonderes Behältnis für den außergewöhnlichen Whisky zu entwerfen. Die diamantförmige Karaffe ist aus Baccarat Kristallglas und steht auf strahlenförmigen Füßen, welche jede der sechs Dekaden der noch andauernden Regentschaft der Queen wiederspiegeln. Die Karaffe ist sowohl mit Verzierungen aus Britanniasilber, als auch einem Kollier desselben edlen Metalls umrankt, welches einen halbkarätigen Diamanten trägt. Alle Silberverzierungen stammen aus den Händen der schottischen Silberschmiede Hamilton & Inches und werden mit dem Gedenkzeichen der Diamond Jubilee gestempelt. Jede Karaffe wird von zwei Bleikristallgläsern aus dem Hause Cumbria Crystal begleitet, die von Philip Lawson Johnston von Hand graviert wurden. Laura West, Stipendiatin der QEST, entwarf ein handgebundenes Buch, welches die Geschichte der Handwerkskunst, die hinter der Diamond Jubilee von John Walker & Sons steht, erzählt. Jedes Buch wird zudem von Hofkalligrafin Sally Mangum mit dem Namen des zukünftigen Besitzers der Karaffe versehen.

All diese Elemente werden in einer von N.E.J. Stevens maßgefertigten Schatulle aus einheimischem Eichen- und kaledonischem Kiefernholz des königlichen Landbesitzes in Balmoral und Sanringham aufbewahrt und mit feinen Einlegearbeiten an den Holzfurnieren aus der Region Commonwealth verziert. Eine Edition der Diamond Jubilee wird der Queen überreicht, zwei weitere werden in den Archiven von John Walker & Sons eingelagert. Nur 60 weitere Abfüllungen stehen zum Verkauf, um damit den Fonds der QEST und gleichzeitig seine Mission zur Bewahrung des traditionellen Kunsthandwerks zu unterstützen.

 

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close