Auf den Spuren von James Bond: Luxus und Erholung in den Sandals Resorts Jamaica

Sandals Emerald BayDer Name James Bond ist seit langem un­zertrennlich mit Jamaika verbunden. Hier erschuf der britische Erfolgs­autor Ian Fleming vor 60 Jahren nicht nur seinen weltbekannten Helden, die Karibikinsel bot auch die exotische Kulisse für unvergessliche Sze­nen in Filmklassikern wie „Dr. No“ oder „Leben und sterben lassen“. In den 40er Jahren kam  Ian Fleming nach Jamaika und verliebte sich in die Insel. Die paradiesischen Strände, die blauen Berge und die Herzlichkeit der Menschen fesselten ihn so sehr, dass er die damalige britische Kronkolonie zu seiner neuen Heimat wählte. Klar, dass auch Teile seiner Romane um den berühmtesten Geheimagenten ihrer Majestät auf der Insel spielen. Bei der Verfilmung dieser Geschichten entstanden dann auf Jamaika zahlreiche un­vergessene Momente der Filmgeschichte. So wurde die berühmte Szene aus dem ersten James Bond-Film „Dr. No“ (1962), in der Bondgirl Honey Rider alias Ursula Andress in ihrem weißen Bikini dem türkisblauen Meer entsteigt und 007 zum ersten Mal sieht, beispielsweise am Laughing Waters Strand in Ocho Rios gedreht. Ganz in der Nähe rauschen die bekannten Dunns River Falls – ein weiterer sehenswerter Drehort von „Dr. No“. An diesen kaskaden­artigen Wasserfällen suchen die Helden im Film Zuflucht, um einigen feind­seligen Gesellen zu entkommen. Über 700 Meter tief fällt das Wasser über Steintreppen und Emporen in einem imposanten Naturschauspiel zum Meer hinab.

Sandals Grande RivieraIdealer Ausgangspunkt für einen Besuch dieser Filmschauplätze ist das luxu­riöse Sandals Resort Grande Riviera. Nach einer umfassenden Renovierung und Modernisierung in 2012 bietet das All-Inclusive-Resort mit insgesamt 529 Zim­mern und Suiten, die in eine 40 Hektar große Gartenanlage eingebettet sind, alle Annehmlichkeiten, die man sich nur wünschen kann. Besonders viel Privats­phäre und Luxus gewähren dabei die Riviera-Villen mit Butler-Service und eigenem kleinen Pool mitten im tropischen Grün. Weiße Beach Cabanas im balinesischen Stil und romantische Feuerstellen sorgen für einen ent­spannten Urlaub; insgesamt 15 Restaurants, von denen sich sieben direkt am Strand befinden, versprechen viel kulinarische Abwechslung. Auch Golf-Lieb­haber kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Greenfee im nahe gelege­nen Sandals Golf and Country Club sowie der Transfer sind bereits inklusive.

Wer den Spuren von 007 in Richtung Montego Bay folgt, findet rund 30 km von Ocho Rios entfernt einen weiteren sehenswerten Drehort – die Green Getto Caves. Das über 1,5 km lange und 12 Meter tiefe Höhlensystem mit einem unterirdischen See dient im achten Bond-Film „Leben und sterben las­sen“ seinem Widersacher Kananga als Versteck. Zahlreiche weitere Schau­plätze des 1973 gedrehten Filmes finden sich in der Nähe von Montego Bay. Beispielsweise die Swamp Safari in Falmouth, wo Kanangas Gehilfen 007 den Krokodilen zum Fraß vorwerfen.

Sandals Royal CarribeanEin Ausflug nach Falmouth kann ganz bequem in einem der drei Sandals Resorts in Montego Bay starten. Zur Wahl stehen das Sandals Royal Caribbean mit hoteleigener Insel, das lebhafte Sandals Montego Bay oder das ruhige Sandals Carlyle. Gemäß dem Motto „Einmal bezahlen, dreimal genießen“ können Gäste eines Sandals alle Angebote der zwei anderen kos­tenfrei und nach Belieben nutzen. Und mit dem exklusiven Programm „Dine Around Montego Bay“ probieren Urlauber zudem kulinarische Spezialitäten in insgesamt 17 Restaurants ganz nach Lust und Laune. Ebenfalls viel Ab­wechslung versprechen die insgesamt 14 Bars der drei Luxusanlagen. Be­quemerweise fährt zwischen den Hotels regelmäßig ein Transferbus.

Wie bei allen Sandals Resorts sind auch in Montego Bay selbst Premium­getränke und exklusiv abgefüllte Hausweine von Beringer Vineyards, dazu sämtliche Trinkgelder, Transfers und Steuern im Reisepreis enthalten. Und das umfangreiche Unterhaltungs- und Sportprogramm zu Wasser und an Land, das von Tauchen bis Tennis reicht, verursacht ebenfalls keine Extra­kosten. Weiterührender Link





Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close