bmw gran coupe

BMW Concept Gran Coupé Premiere bei der Design Night

Das BMW Concept Gran Coupé hatte Premiere bei der Design Night in der BMW Welt. Ästhetik und Charisma, Präzision und Perfektion, Sportlichkeit und Eleganz standen am 21. Juli als Thema im Mittelpunkt der exklusiven Design Night. Der Vorstand für Entwicklung und Forschung der BMW AG, Dr. Klaus Draeger sowie BMW Group Designchef Adrian van Hooydonk und sein Team gaben Einblicke in die Designphilosophie und die Entwicklungsstrategie des deutschen Premium-Automobilherstellers. Sie machten deutlich, wie die Designtradition und die innovative Designkultur des Unternehmens der „Freude am Fahren“ einen spannenden Weg in die Zukunft weisen.

Highlight des Abends war das bisher nur auf der Automesse in Beijing im April 2010 gezeigte, und jetzt in der BMW Welt erstmals in Europa präsentierte BMW Concept Gran Coupé. Die Konzeptstudie soll die herausragende Designkompetenz von BMW weiter  ausbauen. Wie schon beim Concept CS 2007 will BMW beim Design sportlich ausgeprägter, viertüriger Coupés neue Maßstäbe setzen. Mit dem „Concept Gran Coupé“ zeigt BMW als erster deutscher Premium-Automobilhersteller die Vision eines viertürigen Fahrzeugs, das die Exklusivität eines Gran Turismo und die Faszination eines Hochleistungssportwagens in sich vereint. Der Viertürer signalisiert mit seinen eleganten, flachen und coupéhaften Proportionen Dynamik pur, die sportlich agiles Fahrverhalten erwarten lässt. Auf einer Fahrzeug-Gesamtlänge von knapp fünf Metern, also etwas kürzer als ein 7er,  dominieren fließende Linien, die hervorragende aerodynamische Werte und einen tief liegenden Schwerpunkt ermöglichen, der für agiles Fahrverhalten steht.

Die Frontpartie wird geprägt durch die markentypische BMW Niere, die im Detail flächig wirkt und in der Seitenansicht asymmetrisch. Voll-LED Frontleuchten mit Kurvenlicht signalisieren den Premiumanspruch des Fahrzeugs. Der Lufteinlass zieht sich extrem weit in den Seitenbereich und lässt die Frontpartie dadurch besonders breit wirken. Die sportlich flache Silhouette wirkt mit einer Karosseriehöhe von nur knapp 1,40 Metern katzenhaft geduckt. Damit ist der BMW Concept Gran Coupé um bis zu 100 Millimeter flacher als die BMW 5er. Die sanft ins Heck auslaufende Dachlinie streckt die Fahrzeugproportionen. Die inzwischen auch bei anderen BMW-Modellen nach vorn geneigte Haifischnase (Sharknose) verlängert die Motorhaube optisch und schafft durch die vorwärtsgerichtete Dynamik die gewünschten, BMW-typischen, flachen Proportionen. Dadurch erscheinen die Seitenfenster extrem schmal und gleichzeitig dynamisch. Rahmenlose Türen verleihen dem Fahrzeug einen zeitlos modernen Charakter, da die Glasflächen optisch nahtlos ineinander übergehen, ohne dabei von Säulen unterbrochen zu werden.

Die gesamte Heckpartie wirkt in der Mitte schlanker und leichter. Die L-förmigen Lichtbänke weisen einen leichten Schwung auf, die gesamte Linien- und Flächengestaltung unterstreicht dabei den eleganten Gesamteindruck. Stark ausgestellte Radhäuser über der Hinterachse betonen den besonders sportlichen Charakter des Fahrzeuges.

Ebenfalls sportlich und gleichzeitig elegant zeigt sich die 20″ Concept Felge, bei der die einzelnen Speichen tief ins Felgenzentrum in Richtung Nabe reichen und der Felge damit eine ausgeprägte Dreidimensionalität verleihen. Die Speichen selbst sind nicht massiv sondern hinterfräst, was einen optisch leichten, fast grazilen Eindruck ermöglicht.

Dr. Klaus Draeger, Vorstand für Entwicklung und Forschung der BMW AG, ließ keinen Zweifel daran daß es nicht bei der Concept Studie bleibe. Mit der Realisierung dieses Fahrzeuges will sich BMW auch in diesem lukrativen Segment Marktanteile sichern.

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close