BMW Group Rekordabsatz im fünften Jahr in Folge

bmw-x4-with-m-performance-parts

2015 war für die BMW Group das erfolgreichste Jahr aller Zeiten. Zum fünften Mal in Folge verzeichnete das Unternehmen Rekordabsätze. Insgesamt 2.247.485 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce wurden an Kunden in der ganzen Welt ausgeliefert, 6,1% mehr als im Jahr zuvor. Im Dezember 2015 wurden 213.537 BMW, MINI und Rolls-Royce Fahrzeuge verkauft (-0,8%).

Die Marke BMW erzielte mit 1.905.234 Fahrzeugauslieferungen im Jahr 2015 und einer Steigerung um 5,2% gegenüber dem Vorjahr ebenfalls den fünften Absatzrekord in Folge. Der Dezember-Absatz der Marke lag mit 176.681 verkauften Fahrzeugen dicht am hervorragenden Vorjahres-Ergebnis (-0,7%).

BMW Group Modellreihen: Absatz teils deutlich über den Vergleichszahlen des Vorjahres.

So war die BMW 2er Reihe mit 157.144 verkauften Einheiten bei den Kunden äußerst beliebt. Mit über 107.000 ausgelieferten Einheiten entfallen mehr als zwei Drittel dieses Absatzes auf den BMW 2er Active und Gran Tourer, die in ihrem ersten vollen Verkaufsjahr sehr erfolgreich waren. Ähnlich erfolgreich war die BMW 4er Reihe, deren Absatz um 27,4% auf 152.390 Fahrzeuge zulegte. Mit 55.050 Einheiten mehr als verdoppelt haben sich die Auslieferungen des BMW X4 (+153,8%). Insgesamt bleibt die BMW X Familie ein signifikanter Wachstumstreiber der Marke. Der Absatz des BMW X5 nahm um 14,1% auf weltweit 168.143 Einheiten zu und die Auslieferungen des BMW X6 erhöhten sich um über 50% auf 46.305 Fahrzeuge.

Der Absatz der BMW i Modelle erhöhte sich 2015 um 65,9% auf 29.513 Auslieferungen.

Dabei wurden 24.057 BMW i3 an Kunden in aller Welt ausgeliefert (+49,9%), während sich der Absatz des BMW i8 auf 5.456 Fahrzeuge belief.

MINI erreichte 2015 mit 338.466 verkauften Fahrzeugen einen neuen Allzeit-Absatzrekord und steigerte die Zahl seiner Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr um 12,0%. Vom MINI 3-Türer wurden 2015 weltweit 127.194 Einheiten verkauft (+0,2%), und 94.788 Kunden erhielten den MINI 5-Türer. Der neue MINI Clubman, der im Oktober in den Handel kam, wurde bis Ende des vergangenen Jahres an 8.003 Kunden ausgeliefert.

Rolls-Royce Motor Cars erreichte das zweitbeste Absatzergebnis in seiner 112-jährigen Geschichte. Das in Goodwood ansässige Unternehmen lieferte 2015 weltweit 3.785 Fahrzeuge (-6,8%) an Kunden aus. Rund um den Globus verzeichnete die Marke eine ungebrochen starke Nachfrage, wobei die Modelle Wraith und Ghost maßgeblich zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen haben; lediglich in China litt das gesamte Luxussegment unter spürbarem Gegenwind. Der Rolls-Royce Phantom hat auch 2015 seine Position als Flaggschiff der Marke bekräftigt und zementiert damit die Stellung von Rolls-Royce als Hersteller von einzigartig attraktiven Luxusgütern. Im September wurde das neue Rolls-Royce Dawn Cabriolet der Weltöffentlichkeit vorgestellt und setzt mit der Zahl der Vorbestellungen eine neue Bestmarke. Die ersten Kunden erhalten ihren Dawn im zweiten Quartal 2016.

Im Rahmen ihrer Strategie einer weltweit ausgewogenen Absatzverteilung konnte die BMW Group ihre Auslieferungen 2015 in allen wichtigen globalen Vertriebsregionen steigern.

In Europa wurden 2015 fast eine Million BMW und MINI Fahrzeuge verkauft. Die Region war mit einem Jahresabsatz von 999.669 Einheiten (+9,4%) ein wichtiger Wachstumstreiber. Viele europäische Märkte verzeichneten 2015 zweistelliges Wachstum, so etwa Großbritannien, viertgrößter Markt für die BMW Group, mit einem Plus von 12,7% (230.652 Einheiten) und Frankreich mit einer Steigerung von 15,0% (77.577). Die südeuropäischen Märkte erholten sich weiter gut und legten um 19,2% in Spanien (45.550) bzw. 12,3% in Italien (71.173) zu.
In der Region Amerika erreichte der Absatz von BMW und MINI Fahrzeugen im Jahr 2015 mit insgesamt 494.629 Kundenauslieferungen ein Plus von 2,8%. In den USA wurden 2015 insgesamt 404.537 BMW und MINI Fahrzeuge abgesetzt (+2,2%), und in Kanada stieg die Zahl der Auslieferungen um 10,1% auf 42.052 Fahrzeuge. Mexiko verzeichnete eine Zunahme des Absatzes um 17,3% auf 17.475 Einheiten.
In Asien stieg der Fahrzeugabsatz für BMW und MINI im Jahr 2015 um 4,2% auf insgesamt 684.121 Einheiten. Auf dem chinesischen Festland wurden im vergangenen Jahr 463,736 BMW und MINI Fahrzeuge verkauft (+1,7%). In Südkorea nahmen 54.575 Kunden einen neuen BMW oder MINI entgegen, ein Plus von 17,6%. In Japan stiegen die Verkaufszahlen um 8,1% auf 69.199 Fahrzeuge.

BMW Motorrad hat auch im Jahr 2015 erneut deutlich mehr Motorräder und Maxi-Scooter verkauft als im Vorjahr.

Zum fünften Mal in Folge erzielte das Segment Motorrad der BMW Group damit einen neuen Absatzrekord. Mit 136.963 (Vj.: 123.495) verkauften Fahrzeugen lieferte der Hersteller im zurückliegenden Jahr 10,9% mehr Motorräder und Maxi-Scooter aus als 2014. Auch im Monat Dezember stiegen die Auslieferungen um 6,6% auf die neue Bestmarke von 7.497 Einheiten (Vj.: 7.032).






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close