BMW R nineT und R nineT Urban G/S

BMW R nineT und R nineT Urban G/S: neue Edelroadster und neue Enduro

Die neuen BMW R nineT und R nineT Urban G/S: Edler Roadster mit Manufaktur-Charakter und Boxer-Feeling im klassischen Enduro-Dress.

Als BMW Motorrad im Jahre 2013 die R nineT präsentierte, handelte es sich unverkennbar um mehr als einen Roadster nach klassischem Vorbild. Von Anfang an verknüpfte die R nineT klassisches Motorraddesign und moderne Technik mit hoher Handwerkskunst, etwa beim Aluminiumtank mit gebürsteten Seitenflächen. Und: die Liebe des R nineT Teams zu Details spiegelte sich in zahlreichen Bauteilen wider. Diesen Manufaktur-Charakter verströmt auch die neue R nineT, flankiert von einer Reihe an Optimierungen.

Von gänzlich anderem Stil, aber ebenso klassischem Charakter ist die neue R nineT Urban G/S. Seit mehr als 35 Jahren steht das Kürzel GS in Verbindung mit BMW Motorrad quasi synonym für Freiheit und Abenteuerlust auf zwei Rädern, onroad als auch offroad. Die R nineT Urban G/S greift die Gene der allerersten und legendären BMW R 80 G/S aus dem Jahre 1980 wieder auf und überträgt sie mit moderner Technik in Form eines klassischen BMW Motorrades mit Boxermotor im Enduro-Stil in die heutige Zeit.

In beiden neuen BMW Heritage Modellen kommt jeweils der druckvolle, luft‑/ölgekühlte Boxer-Motor mit 1 170 cm3 Hubraum und 81 kW (110 PS) Leistung in Kombination mit einem Sechsganggetriebe zum Einsatz. Beide Varianten wurden auf die Vorschriften der Schadstoffklasse EU-4 ausgelegt. Dem klassischen Anspruch tragen die Gestaltungen der Abgasanlagen aus Edelstahl mit linksseitig angeordnetem Endschalldämpfer Rechnung.

R nineT jetzt mit voll einstellbarer Upside-down-Gabel und optimierter Fahrwerksgeometrie. R nineT Urban G/S mit Fahrwerk im Enduro-Stil.

Wie bisher übernimmt bei der neuen R nineT eine hochwertige Upside-down-Telegabel die Aufgaben der vorderen Radführung, die nun jedoch als voll einstellbare Komponente ausgelegt wurde. Im Hinblick auf noch höhere Lenkpräzision, Zielgenauigkeit und Kurvenneutralität wurde die Neuauflage der R nineT darüber hinaus fahrwerksgeometrisch optimiert. Bei der R nineT Urban G/S arbeitet vorne eine konventionelle Teleskopgabel, während hinten analog zur R nineT der BMW Paralever in Verbindung mit einem Zentralfederbein zum Einsatz kommt.

Die R nineT trägt nun neue Drahtspeichenräder in den Dimensionen 3,5 x 17 Zoll respektive 5,5 x 17 Zoll mit Reifen der Größen 120/70 ZR 17 vorne sowie 180/55 ZR 17. Für nachhaltige, ABS-geregelte Verzögerung sorgen wie bisher radial montierte 4-Kolben-Monoblock-Bremssättel in Verbindung mit schwimmend gelagerten Bremsscheiben.

Die R nineT Urban G/S verfügt im Auslieferungszustand über Leichtmetall-Gussräder. Dem typischen Auftritt eines Klassikers im Enduro-Stil entspricht das große 19-Zoll-Vorderrad, das in der Dimension 120/70 ZR 19 bereift ist. Hinten findet es in einem 17-Zöller mit einem Reifen der Größe 170/60 ZR 17 seinen Partner. Als Sonderausstattung ab Werk kann die neue Boxer BMW auch mit einer den klassischen Stil weiter unterstützenden, grobstolligen Geländebereifung (Serie: Straßenbereifung) sowie mit filigranen Drahtspeichenrädern geordert werden. Mit 4-Kolben-Bremssätteln, Stahlflex-Bremsleitungen und 320 Millimetern Bremsscheibendurchmesser sorgt auch hier eine leistungsstarke ABS-Bremsanlage für hohe und standfeste Verzögerung. Um das Durchdrehen des Hinterrades bei rutschigen Straßenverhältnissen zu verhindern, steht ab Werk die Option ASC (Automatische Stabilitätskontrolle) zur Verfügung.

BMW R nineT und R nineT Urban G/S

 

Die neue R nineT: Puristischer Roadster mit Manufaktur-Charakter auf Wunsch in individueller Farbgebung ab Werk.

Auch in der Neuauflage zeichnet sich die R nineT durch lässige Eleganz und Proportionen eines klassischen BMW Roadsters aus. Der Mix aus klassischen und modernen Stilelementen des Motorradbaus, kombiniert mit hochwertigen Oberflächen, prägt die R nineT aus allen Blickwinkeln.

Integrierte sich bereits die bisherige Instrumentenkombination der R nineT mit zwei Rundinstrumenten für Tachometer und Drehzahlmesser nahtlos in das klassische Gefüge, so sorgt die neue Auslegung mit zwei separaten Instrumentengehäusen jetzt für einen noch überzeugenderen Auftritt.

Am Manufaktur-Charakter hat sich bei der Neuauflage der R nineT nichts geändert, und so lassen zahlreiche Details den Fan ins Schwärmen geraten: Etwa der 18 Liter fassende Aluminiumtank mit aufwändig gebürsteten Seitenflächen, die rechts über der Luftansaugführung angebrachte Aluminiumblende mit geprägtem R nineT Schriftzug und vieles mehr.

Strahlte die R nineT ihren klassischen Charakter in Blackstorm metallic, kombiniert mit silbernen und metallischen Kontrasten bisher schon nahezu perfekt aus, so vermag die neue R nineT diesbezüglich dennoch ein i–Tüpfelchen zu setzen: Passend zu den schwarz beschichteten Komponenten wie Rahmen und Motorgehäuse wurden nun auch die Paralever-Schwinge sowie das Gehäuse des Hinterachsantriebs schwarz beschichtet.

Als Sonderausstattung gibt es für die R nineT erstmals zwei individuelle Lackierungen mit Manufakturcharakter ab Werk. Damit dehnt BMW Motorrad das Customizing-Angebot erstmals auf das Thema Lackierung aus. Die Sonderlackierung „Blackstorm metallic / Vintage“ unterstreicht den Manufaktur-Charakter des Aluminiumtanks in Blackstorm metallic / silber durch eine gelbe Applikation mit Startnummer „21“. Per Hand durchgeführt erhält diese Applikation eine edle used Optik. Im Lieferumfang enthalten sind der Aluminiumhöcker sowie das Soziuskissen.

Als zweite Sonderlackierung unterstreicht die Farbgebung „Blueplanet metallic / Aluminium“ den klassisch edlen Charakter der R nineT in neuer Ausprägung. Auf der Basis des klar lackierten Aluminiumtanks mit verschliffener Schweißnaht und des Aluminiumhöckers – beide handgebürstet – wird das Mittelteil von Tank und Höcker in Farbe Blueplanet metallic mit goldener Einfassung lackiert. Blueplanet metallic findet sich auch auf dem Vorderradkotflügel wieder.

BMW R nineT und R nineT Urban G/S

 

R nineT Urban G/S: Traditionelle Farb- und Formensprache im Stil der ersten BMW R 80 G/S.

Betrachtet man die R nineT Urban G/S, so scheint sie ihrer legendären Ahnin förmlich wie aus dem Gesicht geschnitten, setzt sie deren Farbkonzept doch nahezu ungefiltert um. Wie vor mehr als 35 Jahren erstrahlen der Tank sowie der hoch platzierte Vorderradkotflügel in Lightwhite uni, dazu passend die Lampenmaske, die sich formensprachlich ganz am BMW G/S Stil jener Tage orientiert. Wie damals zieren auch die R nineT Urban G/S das Tankdekor in zwei Blautönen sowie eine Zweipersonensitzbank in Hellrot – eine Farbkombination, die die früheren BMW Motorsportfarben interpretiert. Unterstützt wird die Reminiszenz an alte Tage von dem in Schwarz gehaltenen Rahmen.

Stimmig in die Lampenmaske integriert sich die Instrumentenkombination aus einem als analoges Rundinstrument ausgelegten Tachometer, Kontrollleuchten sowie einem zweireihigen LCD-Display. Wertige Details zeichnen auch die R nineT Urban G/S aus. So etwa die zahlreichen Aluminium-Schmiedeteile, wie die Gabelbrücken, die Klemmung für den konifizierten Aluminiumrohrlenker und vieles mehr.

Eine interessante Detaillösung mit Blick auf eine klassische Enduro-Optik formuliert der zweigeteilte Vorderradkotflügel. Der vordere Spritzschutz ist an der unteren Gabelbrücke fixiert und transportiert damit gekonnt den klassischen Enduro-Stil. Der hintere Spritzschutz ist im Verbund mit einem Gabelstabilisator knapp über dem Vorderrad montiert.

BMW R nineT und R nineT Urban G/S

Die Highlights der neuen BMW R nineT und R nineT Urban G/S:

  • Druckvoller Boxer-Motor mit 1 170 cm3 Hubraum und 81 kW (110 PS) nach EU-4-Richtlinien.
  • Modulare Rahmenkonzepte mit Spielraum für das Customizing und damit die Individualisierung nach dem persönlichen Geschmack.
  • R nineT mit neuen Drahtspeichenrädern.
  • R nineT Urban G/S mit Leichtmetallgussrädern und 19-Zoll-Vorderrad im Enduro-Stil.
  • 320-Millimeter-Doppelscheibenbremse vorne.
  • ABS serienmäßig.
  • ASC als Sonderausstattung ab Werk.
  • 2-in-1-Abgasanlage.
  • Hochwertige Detaillösungen wie Gabelbrücken aus geschmiedetem, natur eloxiertem Aluminium.
  • R nineT in klassischem Roadster-Design in Blackstorm metallic in Verbindung mit schwarzem Rahmen und Antriebsstrang.
  • R nineT Urban G/S im Enduro-Stil der ersten R 80 G/S aus dem Jahre 1980.
  • R nineT Urban G/S in Lightwhite uni in Kombination mit Tankdekor in zwei Blautönen sowie hellroter Sitzbank – angelehnt an die früheren BMW Motorsportfarben.

Link zur Webseite von BMW Motorrad

 

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close