Tag der offenen Weinkeller im Aostatal

Tag der offenen Weinkeller im Aostatal: Ende Mai laden viele valdostanische Winzer zu den Cantine Aperte 2017 ein – die Vorhut macht das Bergdorf Cogne mit seiner Gourmet-Safari am 31. März

Wenn am Sonntag, den 28. Mai 2017, Winzer und Weingenossenschaften in ganz Italien im Rahmen der Veranstaltung „Cantine Aperte“ zum Einkehren und Probieren einladen, ist auch die kleinste Region des Landes – das norditalienische Aostatal an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – mit ca. 15 Weinkellern dabei. Wie immer steht die Non-Profit-Organisation Movimento Turismo del Vino zur Förderung des önologischen Tourismus hinter dem nationalen Event. Gut zwei Monate vorher, am Freitag, den 31. März 2017, organisiert das valdostanische Bergdorf Cogne am Fuße des Gran Paradiso bereits seine „8. Cantine Aperte“ – eine Art Gourmet-Safari für Feinschmecker.

Auch Cognes Tag der offenen Weinkeller wird in Zusammenarbeit mit dem Movimento Turismo del Vino veranstaltet. Neben edlen DOC-Tropfen und feinsten Speisen aus dem Aostatal kann sich das Publikum in diesem Jahr an flüssigen und festen Delikatessen aus der Gastregion Friaul-Julisch Venetien gütlich tun. Dazu gibt es jede Menge folkloristische Musikeinlagen. Die mehr als 10 teilnehmenden Lokale befinden sich allesamt zwischen Cogne und dem ca. 1 km entfernten Nachbardorf Cretaz. Wer möchte, kann die Gourmettour also bestens zu Fuß bestreiten und mit einem schönen Spaziergang verbinden. Mindestens genauso reizvoll ist allerdings die Fahrt mit der Wine-Express-Bimmelbahn

 Auf-ein-Gläschen-Copyright-Roberto-Maggioni.Das für die Teilnahme obligatorische Weinglas kostet € 25,00 und ist auf Cognes zentraler Piazza erhältlich. Zudem werden ein personalisierter Brustbeutel und eine Stempelkarte für die einzelnen Stationen der Gourmet-Safari ausgegeben. Diese können zwischen 17.00 und 22.00 Uhr angesteuert werden, die Dessertweine und lokalen Nachspeisen im Restaurant Lou Ressignon bilden den Abschluss. Wem der 31. März nicht reichen sollte, ist darüber hinaus herzlich eingeladen, noch das Wochenende anzuhängen. Denn auch dann bieten die hiesigen Chefköche eine Vielzahl wohlschmeckender Themenmenüs in Kombination mit dem einen oder anderen Gläschen Wein an.

Nach dem kulinarischen Auftakt in Cogne laden am Sonntag, den 28. Mai 2017, dann auch Winzer und Genossenschaften aus anderen valdostanischen Ortschaften wie „La Vrille di Hervé Daniel Deguillame“ in Verrayes oder die „Azienda Agricola Pianta Grossa“ in Donnas zu den Cantine Aperte ein. Beide liegen an der Via Francigena, die Genusswanderer mit Weinbergen, Römerdenkmälern, mittelalterlichen Burgen und einem tollen Alpenpanorama verwöhnt. Wer auf der 5-Etappen-Route unterwegs ist, der erlebt tatsächlich Kultur, Natur und Feinschmeckerei pur. Am Abend kann er dann sein müdes Haupt bei den „Amiche della Via Francigena“ betten, die eine besondere Übernachtungsmöglichkeit im Pilgerstil bieten.

 Cantine-Aperte-Cogne-Copyright-FotographereyDoch zurück zu den Cantine Aperte am 28. Mai 2017. Die Kosten für die Teilnahme liegen bei € 10,00, der Veranstaltungszeitraum ist von 10.00 bis 18.00 Uhr. Auch im Rahmen dieses Events werden neben den Weinen feste regionaltypische Delikatessen angeboten. Und so dürfen sich die Besucher nicht nur auf edle Tropfen wie den Donnas DOC (Nebbiolo-Traube), den Torrette DOC (Petit-Rouge-Traube) oder den Nus Malvoisie DOC, der auch als Pinot Grigio des Aostatals bekannt ist, freuen, sondern auch auf Gaumenschmeichler wie die köstlichen DOP-Käseklassiker Fontina und Toma di Gressoney, auf den feinen DOP-Speck Lardo d’Arnad oder den beliebten DOP-Rohschinken Jambon de Bosses.

Weitere Informationen rund um die Cantine Aperte sind unter www.movimentoturismovino.it sowie auf dem offiziellen Portal der Region Valle d’Aosta www.lovevda.it zu finden. Letzteres bietet ebenso umfassend Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten, besonderen Angeboten und Ausflugsmöglichkeiten in der Region.

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close