Corum Admiral’s Cup Legend 38 Chronograph: die weibliche Seite der eleganten Sportuhr

Die Corum Admiral’s Cup Legend 38 Chronograph eröffnet der Linie neue Perspektiven. Als raffinierte und feminine Damenuhr war sie bei Kennern bekannt, als elegante Sportuhr ebenfalls. Nun ist sie beides zugleich, weiblich und sportlich. Eine uhrmacherische Glanzleistung, glamourös verpackt in einem markanten zwölfeckigen Gehäuse, das sich vom Gros der Masse markant abhebt. Der neue Admiral’s Cup Legend 38 Chronograph verleiht der verstreichenden Zeit aber auch ein individuelles, freundliches Gesicht. Stunden- und Minutenzeiger drehen sich im irisierenden Spiel der Reflexe vor einem mit weißem oder grauem Perlmutt belegten Zifferblatt und nutzen das Feuer von 11 Diamanten (ca. 0,22 Karat) als Stundenmarker. Der zwölfeckige Höhenring ist mit den nautischen Flaggenzeichen für die Ziffern 1-12 verziert, ein typisches Designmerkmal der Kollektion Admiral’s Cup. Durch seine facettenreichen Schrägen schafft er beeindruckende räumliche Tiefe.

Die drei weißen Totalisatoren in der unteren Zifferblatthälfte glänzen mit einem feinen Azuré-Schliff im Zentrum ihrer Skalenfelder, die für die Kleine Sekunde bei der „3“, für den 30-Minuten-Zähler bei der „9“ und für den 12-Stunden-Zähler bei der „6“ positioniert sind. Das Datumsfenster schmiegt sich zwischen die Diamantindexe bei der „4“ und der „5“. Der dünne, je nach Gehäusematerial bzw. Zifferblattvariante entweder rhodinierte oder rot vergoldete Chronographen-Sekundenzeiger aus der Mitte trägt ein Gegengewicht in Form des Corum-Schlüssels. Stunden- und Minutenzeiger sind mit weißer Superluminova-Leuchtmasse ausgelegt. Mit seiner zwölfeckigen Form bleibt das 38 Millimeter durchmessende Gehäuse trotz seines betont eleganten Auftritts den Designcodes der klassischen Admiral’s Cup treu. Verschiedene Gehäusematerialien bringen Spannung in die Geometrie der über 50-jährigen Design-Ikone.

Es gibt die Uhr in Edelstahl oder in 18 Karat Rotgold sowie auch in einer Bicolor-Version mit Edelstahlgehäuse und einer mit 72 weißen Diamanten (ca. 0,59 Karat) besetzter Rotgold-Lünette. Herzstück des Admiral’s Cup Legend 38 Chronograph ist ein hoch präzises und leistungsstarkes Uhrwerk vom Kaliber CO 132 mit automatischem Aufzug. Es schlägt im Rhythmus von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und hat eine Gangreserve von 42 Stunden. Das Zusammenspiel seines Räderwerks lässt sich zusammen mit dem fein dekorierten Aufzugsrotor durch den Saphirglaseinsatz im Gehäuseboden beobachten. Der temperamentvolle Charakter des Admiral’s Cup Legend 38 Chronograph kommt auch im Armband zum Ausdruck, das je nach Gehäuseversion bzw. Zifferblattausführung aus weißem oder grauem Satin genäht ist und mit einer Dornschließe aus 18 Karat Rotgold oder einer Edelstahl-Faltschließe verschlossen wird. Passend zum Gehäuse gibt es auch ein Gliederband ganz aus Edelstahl sowie eine Bicolor-Variante mit abwechselnd arrangierten Gliedern aus Edelstahl und Rotgold.






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close