Das Hotel Escondido eröffnet in Mexikos Surfparadies

An einem einsamen Strand an der mexikanischen Pazifikküste eröffnete am 1. Dezember 2013 das zu den Designhotels zählende Hotel Escondido; mit der Sierra Madre del Sur im Rücken liegen die 16 Bungalows nördlich des Surfer-Paradieses Puerto Escondido, dessen rustikaler Glamour perfekt mit der entspannten Strandatmosphäre harmoniert. 

hotel escondido mexiko

Beach Bungalow Glam: Die Hoteliers Carlos Couturier und Moisés Micha, die kreativen Köpfe hinter der Hotelgruppe Grupo Habita, haben sich für ihr neuestes Projekt mit dem Architekten Federico Rivera Río zusammengetan und gemeinsam mit ihm die 200 Meter lange Küstenlinie in ein privates Paradies verwandelt. Die 16 Strandbungalows sind nach dem Vorbild der traditionellen Palapa-Hütten entworfen und mixen moderne Einflüsse mit den Materialien und dem Design der Region. Im Inneren beherrschen klare Formen und natürliche Farben das Bild. Die Böden aus Tropenholz der Umgebung sind mit regionalen Mustern verziert und auf der privaten Terrasse schaukelt man in leuchtend roten Hängematten neben dem eigenen Pool.

Design Hotels Escondido Mexiko

Ein Paradies für Surfer: Schon lange als Surfmekka bekannt, ist die Stimmung im Städtchen Puerto Escondido locker und das Tempo entsprechend gemäßigt. Die Region bietet sowohl Entspannungssuchenden als auch Abenteuerlustigen ein abwechslungsreiches Angebot. Die Wellen am Zicatela Beach, einem international bekannten Surfer-Hotspot und Austragungsort vieler Surf-Wettkämpfe, sind für Anfänger wie Profis ein Muss. Am Strand vor den Bungalows werden zudem Surf- und Kayak-Kurse angeboten. Ein im Westen des Ortes gelegenes Lagunen-Areal zieht Angler und Vogelbeobachter an seine Ufer. Am Pool, nur 50 Meter vom Meer entfernt, genießen Gäste den Blick auf die Wellen. Massagen im Zimmer und umfassende Spa-Services lassen den Alltag endgültig in Vergessenheit geraten.

Hotel Escondido Mexiko

Ein versteckter Hafen: Puerto Escondido (versteckter Hafen) ist nach einer mexikanischen Legende benannt, nach der sich eine Frau auf der Flucht vor Piraten in einer kleinen Hafenstadt versteckte. Das idyllische Fischer- und Handelsstädtchen, das einst hauptsächlich für den Handel mit Kaffee bekannt war, hat seinen ursprünglichen Charme erhalten und ist genau aus dem Grund bei Reisenden beliebt. Am Tag trifft man sich an der „Mexican Pipeline“, der angeblich besten Welle des Landes, während sich in den lauen Nächten Musiker, Familien, Einheimische und Gäste auf den Straßen mischen.

Die Lage des Hotels: Puerto Escondido ist eine kleine Hafenstadt in der Gemeinde San Pedro Mixtepec im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca. Der Puerto Escondido International Airport ist knapp 20 Kilometer vom Hotel entfernt. Eine Übernachtung ist ab USD 185 buchbar. Nähere Infos bei Designhotels unter dem folgenden Link:  www.designhotels.com/hotel_escondido






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close