Die Rado D-Star 200: macht nicht nur unter Wasser eine gute Figur

Mit Wasserfestigkeit und Zuverlässigkeit wollen die neuen Designeruhren von Rado bestechen, und ihren Träger durch frischen Look und technische Raffinessen wie dem Schweizer Automatik-Uhrwerk,   widerstandsfähigen Materialien und einem detailverliebten Design verwöhnen, das vom Tauchen inspirierte Elemente aufnimmt und in das nicht ganz unauffällige Gehäuse interpretiert.

Die neuen Modelle der Reihe Rado D-Star 200 wollen idealer Partner sein um mit Ihnen – auf welchen Wegen auch immer – zu neuen Ufern aufzubrechen.  Ihre Erbgene stammen von der Rado DiaStar, der ersten kratzfesten Uhr die 1962 auf den Markt kam. Die Drei-Zeiger-Uhr will dabei nicht nur als Reminiszenz an alte Zeiten verstanden wissen, sondern mit ihren modernen Designelementen wie der Lupe im sanft gewölbten Saphirglas auch ganz Up-to-Date sein. Sorgfältig kombinierte Details wie Armbänder mit Keramikgliedern oder robuste Kautschukbänder signalisieren Tragbarkeit und Alltagstauglichkeit. Metallisierte, stahl- und goldfarben applizierte Indizes sind, wie auch die einseitig drehbare Lunette mit Keramikeinsätzen und ein bewegliches Ankersymbol, das für das schweizer Automatikwerk steht, sind weitere „Hingucker“.

Wer sich für das Innenleben interessiert kann sich auf die Zuverlässigkeit eines 11 1/2 ETA 2824-2 Automatikwerkes verlassen, das die 3 Zeiger und das Datum mit 38 Stunden Gangreserve in Schwung hält. Das Zifferblatt der Rado D-Star 200 Automatic ist blau, sonnengebürstet und mit 11 stahlfarben applizierten Indizes ausgestattet. Unter 12 Uhr findet sich ein weißes, leuchtendes und bewegliches Ankersymbol, darunter das silberfarbene RADO-Logo. Zwischen dem Gehäuse aus poliertem Edelstahl und dem gewölbten Saphirglas mit Kalenderlupe findet sich eine einseitig drehbare Edelstahl-Lunette mit blauen Keramik-Einsätzen und stahlfarben metallisierten Ziffern. Auf der Unterseite ist das Gehäuse dicht mit einem verschraubten Edelstahlboden mit Saphirglas verschlossen. Ein 3-reihiges Edelstahlband, seidenmatt gebürstet und poliert mit Dreifachschließe aus Titan hält den Zeitmesser für alle Lebenslagen fest am Handgelenk des Trägers. Je nach Ausführung ist ein solch treuer Begleiter in Preislagen von € 1.650,- bis 1.990,- zu haben.

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close