NOMOS_Ahoi_neomatik_signalblau

Die schönsten Uhrenmodelle 2017 in der Sommerfarbe blau

Die schönsten Uhrenmodelle 2017 in der Sommerfarbe blau: Blau ist die Farbe des Sommers: der blaue Himmel, der am Horizont mit dem blau des Meeres verschwimmt, eine klare Sommernacht mit einer kühlen Brise unter nachtblauem Firmament, das türkisblau des karibischen Meeres… stets wirkt die Farbe Blau beruhigend und entspannend, wird in der Farbtherapie als meditative Farbeeingesetzt und steht symbolisch für Treue und Loyalität.

Mit schöner Regelmäßigkeit lancieren die Uhrenhersteller in ihren Kollektionen insbesondere im Frühsommer Modelle mit blauem Zifferblatt, Gehäuseteilen in blau oder einem blauen Armband: Wir zeigen Ihnen die schönsten blauen Uhrenmodelle für den Sommer 2017.

Sammlerstück: L.U.C Perpetual Chrono, große Komplikation in edlem Platin

L.UC_Perpetual_Chrono

Die L.U.C Perpetual Chrono von Chopard kommt in exklusivem Platin mit einem von Hand aufziehbaren Chronographen und einem ewigen Kalender erlesenster Bauart. Mit ihrer ebenso stilvollen wie ausgeklügelten Konstruktion erfüllt die in nur 20 Exemplaren gefertigte L.U.C Perpetual Chrono die höchsten technischen, ethischen und ästhetischen Ansprüche der Haute Horlogerie.

Das Herzstück des vollständig in den Ateliers von Chopard entwickelten und produzierten Kalibers L.U.C 03.10-L verfügt über ein Säulenrad, das alle Chronometerfunktionen, unter anderem die Flyback-Funktion, steuert. Die Rücksetzung auf null erfolgt mithilfe von Hämmern mit progressivem Vorschub, die Präzision garantieren. Dank der Vertikalkupplung der Chronometerkomponenten handelt es sich um einen ebenso sanften wie zuverlässigen Vorgang. Die außergewöhnliche Konstruktion bildet auch die Basis für den ewigen Kalender der L.U.C Perpetual Chrono. Ref. 161973-9001 – Platin, Limitierte Auflage auf 20 Exemplare, unverbindliche Preisempfehlung € 101.710,-

 

Pioneer Centre Seconds Automatic von H.Moser & Cie

Die Pioneer Centre Seconds von H. Moser & Cie. sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch absolut praktisch. Die mit einem Automatikkaliber mit einer Gangreserve von 3 Tagen ausgestattete Uhr ist außerdem bis 120 Meter wasserdicht. Mit ihrem sportlich-eleganten Auftritt ist sie ist sowohl für die Stadt als auch für den Strand perfekt geeignet und empfiehlt sich als Uhr für jeden Tag. Und ist dabei doch nicht alltäglich.

PIONEER_CENTRE_SECONDS AUTOMATIC

Im Herzen der Pioneer Centre Seconds Automatic schlägt das Kaliber HMC 200, der Neuzugang zu den komplett in der Manufaktur entworfenen, entwickelten und gefertigten, hauseigenen Kalibern von Moser. Getragen wird die Centre Seconds Automatic an einem schwarzen Kautschukarmband, Dornschliesse aus Stahl mit eingraviertem H. Moser & Cie. Logo. Unverbindliche Preisempfehlung: € 11.350,-

 

Corum Bubble 47 Squelette: Die Bubble in ihrer freizügigsten Form

Diese Uhr hat es in sich und zeigt das auch. Extrem komplex und doch so puristisch gewährt diese Bubble durch ein raffiniert strukturiertes Zifferblatt Einblicke in ihre gesamte Anatomie. Unter ihrer zeitlosen und geheimnisvollen Saphirglaskuppel präsentiert uns die neue Bubble Squelette ein Kaleidoskop aus Farben und Strukturen – ein wahres Kunstwerk, das den Blick geradezu magisch anzieht.

 

450.L082_03162_MD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgestattet mit einem 47 mm-Edelstahlgehäuse, einem Kaliber 39 von Eterna Mouvements und einem tiefblauen Armband aus vulkanisiertem Kautschuk deklinieren sich die Ministrukturen und die Zeiger der neuen Bubble in drei Farben: Grün, Blau oder Violett. Diese neue bubblistische Modellreihe schmückt also perfekt die Handgelenke all jener Träger und Trägerinnen, die sich in ihrer Zeit behaupten und ihren visionären Stil auszuleben wagen. Let´s Bubble….Die unverbindliche Preisempfehlung für die Bubble 47 Squelette: € 6.000,

 

Glashütte Original PanoMaticLunar

Mit der PanoMaticLunar vereint Glashütte Original typische Facetten seiner Uhrmacherkunst in einem exklusiven Zeitmesser. Klarheit, Stärke, Ruhe, Freiheit und Tiefe: Die Eigenschaften, die traditionell der Farbe Blau zugeschrieben werden, charakterisieren auch diese elegante Herrenuhr. Die Klarheit des Designs sowie die charakteristischen dezentralen Anzeigen stehen bei der PanoMaticLunar im Vordergrund. Inspiriert vom Goldenen Schnitt – dem legendären Gesetz ästhetischer Harmonie – wurden die einzelnen Anzeigen angeordnet.

Glashütte Original_PanoMaticLunar_Stahl

Besonders im Fokus steht bei diesem Zeitmesser das Glashütte Original Panoramadatum, das sich hier mit weißen Ziffern auf blauem Grund zeigt. Seit 20 Jahren gehört das charakteristische Großdatum zu den unverwechselbaren Stilelementen von Glashütte Original. Es basiert auf zwei konzentrisch angeordneten Anzeigenscheiben, die sich auf derselben Ebene befinden. So können die beiden Ziffern des Datums deutlich größer geschrieben werden als bei vergleichbaren Uhren und sind ohne trennenden Mittelsteg auf einen Blick optimal ablesbar.

 

Carl F. Bucherer Manero Flyback: die Uhr aus dem Spionage-Thriller Atomic Blonde

Carl F. Bucherer Manero Flyback Chronograph

Carl F. Bucherer lancierte zur Baselworld 2017 drei neue Varianten der Manero Flyback. Nach der ersten Variante mit champagnerfarbenem Zifferblatt und Roségoldgehäuse, kommen nun im klassischen Gehäuse drei weitere Varianten in warmem 18-Karat-Rotgold oder in Edelstahl, drei verschiedene Zifferblätter in Blau-Grau, Schwarz und Champagne sorgen für einen jeweils höchst individuellen Auftritt.

Das Kaliber CFB 1970, das von einem Schaltrad gesteuert wird, verfügt über eine Flyback-Funktion. Damit bezeichnet man die Möglichkeit, die beiden Stoppzeiger bei laufendem Chronographen auf null zu stellen und somit ohne Zeitverzögerung durch zwischenzeitliches Stoppen neu zu starten. Diese Funktion gestattet es, mehrere aufeinanderfolgende Zeitintervalle hintereinander zu messen.

Die unverbindlichen Preisempfehlung für die Manero Flyback mit grau-blauem Zifferblatt: € 7.300

 

Breitling Chronoliner B04 Boutique Edition

Die Chronoliner B04 Boutique Edition kommt in limitierter Auflage ganz in Blau, ausgestattet mit  dem Manufakturkaliber B04 mit ultrapraktischem Zwei-Zeitzonen-System. Ein exklusiver neuer Look für diesen Aviatik-Chronografen mit zeitlosem Design. Erhältlich ist die limitierte Sonderauflage allerdings nur in der Breitling-Boutique Frankfurt.

chronoliner-b04-boutique-edition_03

Um die Exklusivität dieses originellen und leistungsstarken Modells hervorzuheben, kombiniert Breitling das Stahlgehäuse mit einer Lünette sowie einem Zifferblatt in Blau – das Letztere mit silberfarbenen Zählern. Das Relief des passenden Kautschukarmbands Aero Classic erinnert an die geflochtenen Stahlarmbänder, mit denen die Instrumente der Marke in den 1950er- und 1960er-Jahren getragen wurden.

Wie alle Chronografen und Uhren von Breitling wurde auch die Chronoliner B04 für eine besonders intensive Nutzung unter extremsten Bedingungen entwickelt: robustes, bis 100 Meter wasserdichtes Gehäuse, beidseitig entspiegeltes Saphirglas sowie ultraharte und kratzfeste Keramik-Lünette in Sternform für optimale Bedienbarkeit sogar mit Handschuhen.

Die auf 100 Exemplare limitierte Serie Chronoliner B04 besitzt einen Boden mit Spezialgravur – ein Pin-up im Vintage-Look sowie der Vermerk «Special delivery» – und ist ausschließlich in einer der rund 50 Breitling-Boutiquen rund um die Welt erhältlich.

 

Uhr mit Geschichte: Panerai Mare Nostrum Acciaio – 42mmPanerai_Mare_Nostrum-Pa

Von Panerai kommt die Neuauflage einer Special Edition: die Panerai Mare Nostrum Acciaio – 42mm. Die Mare Nostrum war der erste Chronograph in der Geschichte von Officine Panerai, und um ihre Entstehung ranken sich verschiedene Gerüchte. Angesehenen Historikern zufolge tauchten die ersten Prototypen im Jahr 1943 auf und waren eigentlich für die Deckoffiziere der italienischen Marine bestimmt. Sie gingen jedoch nie in Produktion.

Einer dieser Prototypen wurde vor ein paar Jahren entdeckt und für die Sammlung des Panerai Museums erworben. So konnten das Aussehen und die Funktionen dieses einzigartigen Modells endlich präzise rekonstruiert werden. Bis dahin war die Mare Nostrum nur aus einigen Unterlagen bekannt, die die Überschwemmung von Florenz 1966 überlebt hatten. 

Auf der Grundlage dieser Dokumente stellte Panerai erstmals 1993 eine Neuauflage des Chronographen vor (Ref. 5218-301/A). In diesem Jahr lanciert Panerai die erste Kollektion frei verkäuflicher Panerai Modelle in einer limitierten Auflage von 1.000 Exemplaren.

Die Schatulle dieser in einer Auflage von nur 1.000 Stück erscheinenden Special Edition enthält eine kleine Überraschung für Sammler, die an das historische Modell erinnert. 

Unverbindliche Preisempfehlung: € 9.900,-

 

MeisterSinger Salthora Meta X: Der sportliche Auftritt der Einzeiger-Uhr für jedes Terrain

MeisterSinger-Shaltora-Meta-XDie neue Sathora Meta X ist die Einzeiger-Uhr für jedes Terrain und (fast) alle Gelegenheiten. Verträgt auch gelegentliches Abtauchen, denn sie ist bis 200 Meter wasserdicht. Die Salthora Meta X ist eine typische MeisterSinger – auf den zweiten Blick: Ein einzelner Zeiger kreist über dem Zifferblatt mit der prägnanten, sachlichen Typografie. In  allen Salthora-Modellen zeigt er die Minuten an, während die Stunde in einem kreisrunden Fenster bei 12 Uhr steht – und nach jeweils 60 Minuten blitzschnell und präzise umspringt.

Der durchaus energische Auftritt der Salthora Meta X passt wird unterstützt durch bewährte, kraftvollen Technik: Angetrieben wird sie von einem Schweizer Automatikwerk. Die aufwendige Mechanik, die alle 60 Minuten blitzartig und ganz exakt die neue Stundenzahl ins Fenster springen lässt, wurde eigens für MeisterSinger entwickelt.

Die Salthora Meta X wird in drei Varianten angeboten: Ein Modell mit schwarzem Zifferblatt trägt einen roten Stundenzeiger und rote Stundenzahlen auf weißem Grund. Ein weiteres hat grüne Ziffern zum grünen Zeiger. Dazu kommt eine Variante mit Blatt und Drehlünette in Tiefblau zu weißen Ziffern.

Ausgeliefert werden die Uhren mit einem kautschukbeschichteten, wasserfesten Lederband. Die Salthora Meta X ist im Fachhandel für  € 2.998,- (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

 

Ulysse Nardin Executive Skeleton Tourbillon Blue: Transparenz in Blau

UN_Executive-Skeleton-Tourbillon BlueUhren-Connaisseure freuen sich auf die Executive Skeleton Tourbillon Blue als neue Version der Executive Skeleton Tourbillon, deren charakteristisches, kühnes Design und technisches High-End-Watchmaking bei diesem Modell mit  ultraleichtem Titan und blauer Keramik kombiniert wurde.

Das Manufakturkaliber UN-171 wurde für die Executive Skeleton Tourbillon-Modelle bis aufs Äußerste ausgeschnitten, um seine komplexe Mechanik in einer raffiniert luftigen Architektur vollständig sichtbar zu machen. Eine unglaubliche technische Meisterleistung, die enormes Savoir-faire erfordert! Das kühne, transparente Design nimmt mit überdimensionalen römischen Ziffern, schwertförmigen Zeigern und einer erhabenen rechteckigen Brücke die typischen visuellen Merkmale der Executive-Kollektion auf und verleiht ihnen ihre markante Ausdruckskraft.

Für ein sicheres Tragen wurde dieses avantgardistischen Meisterwerks mit einem blauen Armband in Karbonfaserästhetik mit drei markanten Krappen am 45 mm Titangehäuse befestigt. Diese neue Variante der Executive Skeleton Tourbillon besitzt einen ausgesprochen dynamischen Charakter, der sich aus dem bahnbrechenden Savoir-faire und der künstlerischen Ausdrucksfähigkeit des Hauses Ulysse Nardin speist. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei € 38‘000.- / CHF 38‘000.-.

 

TAG Heuer Aquaracer Camouflage – Fashion-Commando-Uhr in einer blauen Arktis-Version 

TAG-Heuer_AQUARACER-300 CamouflageTAG Heuer entdeckt Fashion-Trends: beim Schweizer Uhrenhersteller sieht man die Zeit für den Commando-Look gekommen und setzt mit der neuen Aqurarcer Camouflage auf den Army-Style, der in diesem Jahr  „in“ ist. 

Die Aquaracer Camouflage ist „der Geländewagen unter den Zeitmessern“ (O-Ton der Presseabteilung). Wohl deshalb, weil sie der Sportuhren-Kollektion Aquaracer von TAG Heuer angehört. Angetrieben wird der trendige Zeitmesser von einem TAG Heuer Calibre 5 – Automatik mit Datumsanzeige.

Das bis 300 Meter wasserdichte, leichte und robuste Gehäuse ist aus Titan Grad 2 gearbeitet. Die mattschwarze PVD-Beschichtung steht im Einklang mit der beabsichtigten Tarnwirkung, wo nichts glänzen (oder das Auge eines potenziellen Feindes anziehen) darf. Die Lünette mit Minutenskala (Angabe jeder einzelnen Minute im ersten Viertel) aus mattschwarzer Keramik ist extrem kratzfest, was ausgesetzten Situationen ein klarer Vorteil ist.

Beim Arktis-Motiv des Camouflage-Designs ließen sich die Designer von der unwirtlichen und menschenfeindlichen sibirschen Tundra inspirieren. Das farblich auf das Zifferblatt abgestimmte Nato-Armband rundet den auftritt ab. 

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei jeweils € 2.500,-

 

Für Tauchprofis: Grand Seiko Hi-Beat 36.000 Professional 600m Diver’s

GrandSeiko_Divers SBGH257Taucheruhren von Grand Seiko genießen bei Sporttauchern seit vielen Jahren eine starke Nachfrage. Heute finden die strengen Grand Seiko Standards erstmals Ausdruck in einer professionellen Taucheruhr. Mit einem Titangehäuse, einem exklusiven 9S Hi-Beat Kaliber und außergewöhnlichen antimagnetischen Eigenschaften überschreitet das neue Modell SBGH257 Grenzen.

Eine professionelle Taucheruhr im Grand Seiko Stil Die neue Uhr vereint alle typischen Merkmale von Grand Seiko, wie eine herausragende Präzision mit einer Abweichung von lediglich -3 bis +5 Sekunden am Tag, eine ausgezeichnete Ablesbarkeit, eine hohe Langlebigkeit dank eines aus High-Intensity-Titanium gefertigten Gehäuses und Armbands sowie die charakteristischen scharfen Konturen, die sich nur mit der Zaratsu Polissage herausarbeiten lassen. 

Die Grand Seiko Hi-Beat 36.000 Professional 600m Diver’s kommt in zwei Versionen in den Handel: Bei der ersten handelt es sich um eine limitierte Auflage mit einem extrafesten Silikonband, das zusätzlich zum Armband aus High-Intensity-Titanium geliefert wird. Das Band ist passend zum Zifferblatt im typischen Grand Seiko Blau gehalten. Von dieser limitierten Auflage werden nur 500 Stück hergestellt. Die zweite Version besitzt ein schwarzes Zifferblatt und wird dauerhaft in die Grand Seiko Kollektion aufgenommen. Beide Modelle werden ab August 2017 erhältlich sein.

 

Die auf 100 Exemplare limitierte Hublot Big Bang Blue

Hublot-Big-Bang-Blue_Boutique EditionMit der Big Bang Blue geht eine maritime Version in den Hublot Flagship-Boutiquen in Cannes und Saint-Tropez vor Anker. 

Tagsüber am Strand lässt sich die Big Bang Blue aus blauer Keramik perfekt mit einem weiß-blauen Armband aus Natur-Kautschuk kombinieren, für das Dinner nach einem Tag am Strand, zu einer Poolparty oder einem Aperitif in einer Strandbar zaubert das Armband aus blauem Alligatorleder das gewisse Extra.

Das tiefblaue, skelettierte Zifferblatt ermöglicht einen Blick auf das mechanische Manufakturwerk UNICO. Der Flyback-Chronograph mit Automatikaufzug verfügt über eine Gangreserve von 72 Stunden – Zeit genug um die Meeresluft zu genießen. Die Big Bang Blue ist auf 100 Exemplare limitiert und zunächst exklusiv in den Sommerboutiquen erhältlich (Cannes, St. Tropez, Porto Cervo, Capri, Mykonos). Anschließend weltweit in allen Hublot Boutiquen.

Die auf 100 Stück limitierte Hublot Big Bang Blue ist für € 21.200,- (unverbindliche Preisempfehlung) exklusiv in den Hublot-Boutiquen in Cannes und Saint-Tropez erhältlich. Also – wenn Ihre Yacht dann grade mal zufällig dort vor Anker liegt….

 

Dreimal Blau von Mido mit der Selection Blue

Blau – die Farbe des Sommers inspirierte auch Mido: der blaue Himmel, der am Horizont mit dem blau des Meeres verschwimmt, eine klare Sommernacht mit einer kühlen Brise unter nachtblauem Firmament, das türkisblau des karibischen Meeres… stets wirkt die Farbe Blau beruhigend und entspannend, wird in der Farbtherapie als meditative Farbe eingesetzt und steht symbolisch für Treue und Loyalität.

Cool in den Sommer kommen Sie mit einem der neuen Mido-Modelle mit blauem Zifferblatt:

Mido Commander Caliber 80 Chronometer (Ref. M021.431.11.041.00) € 1.120,-

Mido Ocean Star Caliber 80 (Ref. 026.430.11.041.00)

Mido Ocean Star Caliber 80 (Ref. 026.430.11.041.00) € 940,-

Mido Belluna Blueray (Ref. M024.630.11.041.00)

Mido Belluna Blueray (Ref. M024.630.11.041.00), € 850,-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mido Commander Caliber 80 glänzt mit satten 80 Stunden Gangreserve, die Mido Ocean Star Caliber 80 zusätzlich mit sportlichem Look und bis zu 200 m Wasserdichte, wogegen die Mido Belluna BlueRay für zeitlose Eleganz steht; das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis ist allen drei Modellen gemeinsam – die Qual der Wahl liegt also nun ganz bei Ihnen…

 

Arnold & Son HM Double Hemisphere Perpetual Moon: vorsicht (Mond-) Suchtgefahr

HM Double Hemisphere Perpetual MoonDie neue Arnold & Son HM Double Hemisphere Perpetual Moon kommt gleich mit zwei riesigen Mondphasenanzeigen. Ob Voll- oder Neumond, ob abnehmender oder zunehmender Mond – der Himmelskörper sorgt nicht nur für Ebbe und Flut, sondern übt auf die Menschen diesseits und jenseits des Äquators seit jeher eine große Faszination aus.

Am 7. August 2017 ist wieder Vollmond.

Mit der Armbanduhr ‚HM Double Hemisphere Perpetual Moon’ von Arnold & Son lässt sich jederzeit die aktuelle Mondphase ablesen, ganz gleich, an welchem Ort der Erde man sich befindet. Mit gleich zwei riesigen Mondphasen auf einem Zifferblatt zeigt diese spektakuläre Uhr die von der Nord- und die von der Südhalbkugel aus sichtbare Mondphase gleichzeitig an.

Das Modell mit mechanischem Handaufzugskaliber aus der hauseigenen Manufaktur von Arnold & Son hat eine der derzeit größten und genauesten Mondphasenanzeigen. Sie läuft 122 Jahre genau und kann danach einfach mit dem Druck auf einen Korrekturknopf wieder für die nächsten 122 Jahre genau gestellt werden.

Die goldenen Monde messen je 11,20 Millimeter im Durchmesser. Eine dritte Mondphase in Miniatur findet sich auf der Rückseite des Werks. Sie ist durch den transparenten Gehäuseboden aus Saphirglas sichtbar und dient als Einstellhilfe für die Mondphasenanzeige auf der Vorderseite der Uhr.

 

Wasser-Uhren von NOMOS Glashütte: die Serie Aqua

Nomos bringt mit der Serie Aqua den Sommer fürs Handgelenk: Uhren für jeden Tag – robust und bis 200 Meter wasserdicht, dabei elegant und in völlig neuen Farben. 16 Modelle, mal größer, mal kleiner, für Herren, für Damen und in vier tollen Farben: Mit Aqua knüpft NOMOS Glashütte an den großen Erfolg der neomatik-Kollektion an. Basierend auf den Grundmodellen Club und Ahoi ist eine Serie hochpräziser, extrawasserdichter Zeitmesser entstanden, die alles aushalten und ihre Träger dabei gut aussehen lassen.

NOMOS_Ahoi_Datum signalblau

NOMOS Ahoi Datum Singalblau

Ob im Büro, bei der Vernissage, beim Handball oder im Wolkenbruch: Die Aqua-Modelle von NOMOS Glashütte machen alles mit. Wasserdicht bis 200 Meter und mit einem extrarobusten Gehäuse aus Edelstahl und Saphirglas sind diese Uhren ungemein widerstandsfähig. Dabei hat jede ihren eigenen Charakter. Während Silberweiß und Atlantikblau schon länger in der Farbpalette der Glashütter Manufaktur vorkommen, bringen die Club- und Ahoi-Versionen in Signalblau und Signalrot auch farblich frischen Wind in die Kollektion: strahlend blau wie der Himmel über der Côte d’Azur, leuchtend in
Bojen-Rot.

NOMOS_Ahoi_Atlantik_Datum Nachtblau

NOMOS Ahoi Atlantik Datum Nachtblau

Dank Superluminova sind die Uhren auch im Dunkeln gut lesbar. Alle 16 Exemplare hängen an einem eigens von NOMOS für diese Uhren entworfenen
und in Frankreich gewebten Textilband – in Blauschwarz oder alternativ in hellem Grau. Während die Oberseite allen Widrigkeiten trotzt, schmiegt sich die feiner gewebte
Unterseite sanft ans Handgelenk. 
Das Modell Ahoi gibt es nun erstmals in der klassischen Größe von 36 Millimetern, und auch Club ist jetzt als Automatikversion mit einem Durchmesser von nur 37 Millimetern erhältlich.

 

Girard-Perregaux Laureato

Girard-Perregaux erweitert die Kollektion Laureato und präsentiert zum SIHH neue Modelle. Was 2016 bereits absehbar war: die Laureato etabliert sich als umfassende Kern-Modellfamilie innerhalb der aktuellen Kollektion der Schweizer Uhrenmanufaktur Girard-Perregaux. 2016 war das Comeback-Jahr für die Laureato: als limitierte Edition anlässlich des 225-jährigen Jubiläums von Girard-Perregaux. Jetzt erhalten die Nachfolger dieser überaus erfolgreichen Sondermodelle einen angemessenen Platz als ausbaufähige Linie in der Gesamtkollektion von Girard-Perregaux.

Girard Perregaux_Laureato_42mm

Noch nie war die Laureato so vielseitig: Ausgestattet mit anspruchsvollen uhrmacherischen Komplikationen, Automatik- oder Quarzwerken gibt es in der Laureato-Kollektion fünf verschiedene Gehäusegrößen. Zudem werden Varianten aus Edelstahl, Gold oder in Bicolor, also aus Edelstahl und Gold, sowie Modelle mit Titan angeboten. Mit fast 30 verschiedenen Referenzen beweist die Uhrenlegende ihr wahres Potential. Mehr Informationen über die Laureato-Kollektion unter diesem Link

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close