bmw-i3-at-drivenow-london

DriveNow elektrisiert London: Carsharing Service erweitert Flotte um den BMW i3.

DriveNow elektrisiert London: Premium Carsharing Service erweitert die Flotte um den BMW i3.

Der Carsharing Service DriveNow beginnt mit der Erweiterung seiner Fahrzeugflotte um den BMW i3. Von heute an können DriveNow Kunden in London erstmals das rein elektrisch angetriebene Premium-Modell der Marke BMW i nutzen. Anschließend folgt der globale Rollout des BMW i3 in die DriveNow Fuhrparks – im Sommer 2015 an mehreren deutschen Standorten und anschließend in weiteren europäischen Städten. Mit der Einführung des BMW i3 bei DriveNow setzt BMW i eine strategische Initiative zur Förderung von Elektromobilität um, die mit dem Einsatz des
BMW ActiveE bei DriveNow vorbereitet wurde. In der britischen Hauptstadt können DriveNow Kunden seit 18.05.2015 an 30 BMW i3 nutzen.

Vorteile für DriveNow Kunden in Innenstädten: Londoner sparen sich mit dem BMW i3 die City-Maut.

Darüber hinaus ergeben sich durch DriveNow und vergleichbare Angebote völlig neue Perspektiven bei der Förderung von lokal emissionsfreier Mobilität in urbanen Ballungsgebieten. So hat bereits der Einsatz des elektrisch angetriebenen BMW ActiveE in den DriveNow Flotten in München, Berlin und San Francisco das Interesse am rein elektrischen Fahrerlebnis massiv gesteigert. Seit März 2013 konnten in Deutschland auf diese Weise monatlich rund 3.000 und insgesamt mehr als 100.000 DriveNow Kunden neu an das Thema Elektromobilität herangeführt werden. Mit dem Start des BMW i3 gewinnt eCarsharing auf Premium-Niveau nochmals an Attraktivität und erobert zugleich weitere Märkte.

Damit erweist sich der BMW i3 als idealer Wegbereiter für eCarsharing, mit dem sich zusätzlich zur Verkehrsbelastung auch die Emissionen im Stadtgebiet reduzieren lassen. In London ist er von der für herkömmlich angetriebene Automobile erhobenen Innenstadtmaut befreit. DriveNow Kunden profitieren daher finanziell, wenn sie im Stadtzentrum mit einem BMW i3 unterwegs sind. Auch in anderen Großstädten, in denen vergleichbare Zufahrtsbeschränkungen gelten oder geplant sind, stellt eCarsharing eine ökologisch als auch ökonomisch sinnvolle Alternative dar.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close