Emirates erhöht Nonstop-Kapazität von Dubai nach Auckland

Emirates_A380

Emirates erhöht Kapazität auf Nonstopverbindung von Dubai nach Auckland durch A380-Einsatz. Kapazitätsausbau nach Neuseeland: Bereits acht Monate nach dem erfolgreichen Start der täglichen Nonstopverbindung vom Drehkreuz Dubai nach Auckland wird Emirates auf der Strecke Jets des Typs Airbus A380 einsetzen. Ab dem 30. Oktober 2016 wird das Airbus-Flaggschiff den bisher eingesetzten Flugzeugtyp Boeing 777-200LR auf der derzeit längsten Flugroute der Welt ersetzen.

Emirates bietet Reisenden ab Deutschland via Dubai ideale Flugoptionen nach Neuseeland mit insgesamt fünf täglichen Verbindungen:

Neben dem im März 2016 gestarteten Nonstopflug nach Auckland führt die Airline drei tägliche A380-Verbindungen von Dubai nach Auckland mit Zwischenstopp in Australien sowie einen täglichen Boeing 777-300ER-Service von seinem Drehkreuz nach Christchurch durch.

Mit aktuell 80 Airbus A380-Jets in der Flotte und insgesamt 142 fest bestellten Flugzeugen ist Emirates der weltweit größte A380-Betreiber. Die Emirates A380-Flotte fliegt zu über 40 Destinationen weltweit beziehungsweise auf jeder vierten Strecke der Airline. Ab Juli 2016 wird ab Wien ebenfalls ein A380-Liniendienst angeboten.





Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close