Ferrari Sergio

Erster Ferrari Sergio ausgeliefert

Der erste Ferrari Sergio wurde in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgeliefert und an seinen neuen Besitzer, die SBH Royal Auto Gallery in den VAE auf der Yas Marina Rennstrecke übergeben. Hier fand in diesem Jahr auch die Finali Mondiali Ferrari statt, in unmittelbarer Nähe zum Ferrari World Themenpark.

Von diesem auf 6 Stück limitierten und von Pininfarina entworfenen Roadster werden lediglich sechs Exemplare gefertigt. Der Ferrari Sergio wurde entwickelt, um den Geist und die Werte des legendären Unternehmens aus Cambiano im 60. Jahr der Zusammenarbeit mit dem springenden Pferd zu feiern. Dabei lag der Modellname Sergio ganz klar auf der Hand: Eine Hommage an den großartigen Sergio Pininfarina, verantwortlich für die einzigartige und andauernde Partnerschaft mit Ferrari.

Ferrari Sergio

Das Modell basiert auf dem 458 Spider und behält sowohl dessen technische Ausstattung, als auch die funktionellen Aspekte dieses Fahrzeugs bei. Der Sergio wird von der neuesten Version des Ferrari V8-Saugmotors mit einem Hubraum von 4497 ccm und 605 PS angetrieben. Dieses Triebwerk wurde über die vergangenen Jahre drei Mal in Folge mit dem International Engine of the Year Award ausgezeichnet. Der Motor stellt sicher, dass das Fahrzeug in lediglich drei Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt.

 

 

 

Bitte bewerte diesen Beitrag

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close