Bell & Ross R.S.18 Chronographen

F1-Feeling am Handgelenk: die drei Bell & Ross R.S.18 Chronographen

Die drei R.S.18 Chronographen sorgen für exklusives Formula One-Feeling am Handgelenk: Anlässlich des dritten Jahres der Partnerschaft mit dem Renault Sport Formula One™ Team lancierte  Bell & Ross drei hochleistungsstarke Chronographen.

Mit der Einführung drei neuer R.S.18 Chronographen, die von dem neuen einsitzigen Renault-Rennwagen inspiriert sind, unterstreicht Bell & Ross seine Partnerschaft mit dem Renault Sport Formula One™ Team. Im dritten Jahr infolge demonstriert Bell & Ross damit seine Verbindung zur Welt der Formula 1® durch eine Partnerschaft, die auf einer gemeinsamen Leidenschaft für Maschinentechnik, Geschwindigkeit, Leistung und sportliches Design basiert.

 

BR 03-94 R.S.18, limitierte Auflage von 999 Exemplaren Der BR03-94 R.S.18 Chronograph mit einem perforierten, kugelgestrahlten Titangehäuse weist alle Kennzeichen einer Sportuhr auf, einschließlich eines Zifferblatts aus Kohlefaser, einem in der Welt des Spitzenmotorrennsports hochgeschätzten Material. Die Kombination aus Titan und Kohlefaser stellt Leichtigkeit, Widerstandsfähigkeit, Robustheit und höchste Leistung sicher. Das Räderwerk des Uhrwerks ist durch die Hilfszähler für die Chronographenfunktion hindurch zu sehen. Der von einem Schweizer Mechanikwerk mit automatischem Aufzug angebtriebene BR03-94 R.S.18 hat auf dem Höhenring eine Tachymeterskala und ermöglicht so die sofortige Berechnung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs über eine bestimmte Entfernung.

 

2018 griff die Marke eines der Hauptelemente der Formula 1® auf: das Fahrgestell. Es bildet die Struktur des Fahrzeugs und trägt alle seine Bauteile, vom Motor bis zur Karosserie. Bei der Formula 1®, wo Spitzenleistung das oberste Ziel ist, muss das Fahrgestell extrem leicht und besonders robust sein. Ein streng gehütetes Geheimnis, dessen komplexes Design sorgfältig darauf ausgerichtet ist, diese beiden scheinbar widersprüchlichen Eigenschaften zu vereinen.

Das Gehäuse einer Uhr ist wie das Fahrgestell eines Autos und bei der Entwicklung aller drei R.S.18 Chronographen stand Spitzenleistung im Mittelpunkt. Es wurden Materialien mit bewährten Eigenschaften verwendet. Die Hauptstrukturen, in die Motor (Uhrwerk) und Karosserie (Zifferblatt) eingebettet sind, weisen alle Rennsport-Elemente auf.

 Bell & Ross R.S.18 Chronographen

 

Die drei R.S.18 Chronographen haben viele Funktionen gemeinsam. Ihre Gehäuse aus perforiertem, kugelgestrahltem Titan sorgen für einen zurückhaltenden – und entschieden modernen –, matten Look. Die drei mit einem entspiegelten Saphirglas versehenen Chronographen sind widerstandsfähig und bieten in allen Situationen eine gute Ablesbarkeit, egal ob hinterm Steuer oder unterwegs in der Stadt. Auch auf den Zifferblättern, welche die Karosserie der Uhren darstellen, finden sich Verweise auf den Motorrennsport. Die Farbakzente für alle Chronographenfunktionen (das charakteristische Gelb von Renault) spiegeln den markanten und äußerst stilisierten Look der Welt des Motorsports, der Rennstrecken und Fahrerlager wider.

 

Bell & Ross R.S.18 Chronographen

 

Und schließlich wurde für diese Serie der drei R.S.18 Chronographen ein spezielles Armband entworfen. Es ist aus schwarzem, perforiertem Kautschuk und bietet dank seiner einzigartigen Ergonomie und hohen Atmungsaktivität einen unübertroffenen Tragekomfort.

 

BR 03-94 R.S.18, limitierte Auflage von 999 Exemplaren Der BR03-94 R.S.18 Chronograph mit einem perforierten, kugelgestrahlten Titangehäuse weist alle Kennzeichen einer Sportuhr auf, einschließlich eines Zifferblatts aus Kohlefaser, einem in der Welt des Spitzenmotorrennsports hochgeschätzten Material. Die Kombination aus Titan und Kohlefaser stellt Leichtigkeit, Widerstandsfähigkeit, Robustheit und höchste Leistung sicher. Das Räderwerk des Uhrwerks ist durch die Hilfszähler für die Chronographenfunktion hindurch zu sehen. Der von einem Schweizer Mechanikwerk mit automatischem Aufzug angebtriebene BR03-94 R.S.18 hat auf dem Höhenring eine Tachymeterskala und ermöglicht so die sofortige Berechnung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs über eine bestimmte Entfernung.

BR 03-94 R.S.18, limitierte Auflage von 999 Exemplaren

Der BR03-94 R.S.18 Chronograph mit einem perforierten, kugelgestrahlten Titangehäuse weist alle Kennzeichen einer Sportuhr auf, einschließlich eines Zifferblatts aus Kohlefaser, einem in der Welt des Spitzenmotorrennsports hochgeschätzten Material. Die Kombination aus Titan und Kohlefaser stellt Leichtigkeit, Widerstandsfähigkeit, Robustheit und höchste Leistung sicher.

Das Räderwerk des Uhrwerks ist durch die Hilfszähler für die Chronographenfunktion hindurch zu sehen. Der von einem Schweizer Mechanikwerk mit automatischem Aufzug angebtriebene BR03-94 R.S.18 hat auf dem Höhenring eine Tachymeterskala und ermöglicht so die sofortige Berechnung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs über eine bestimmte Entfernung.

 

BR-X1 R.S.18 limitierte Auflage von 250 ExemplarenBR-X1 R.S.18 limitierte Auflage von 250 Exemplaren Der BR-X1 R.S.18 ist ein ultimativer, skelettierter Hightech-Chronograph – ein unverzichtbares Instrument zum messen kurzer Rennabschnitte und die Grundessenz einer Rennfahreruhr. Das Schweizer Mechanikuhrwerk mit automatischem Aufzug, eine echte Haute-Horlogerie-Komplikation, ist für einen einzigartigen, entschiedenen Hightech-Look skelettiert. Die Wippendrücker mit gelbem Kautschukeinsatz betonen dies zusätzlich. Der 30-Minuten-Zähler wird durch Markierungen in Rot hervorgehoben. Und die Typographie der Ziffern im „Rennfahrstil“ sowie die gelbe Tachymeterskala auf dem Höhenring (zur Berechnung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs über eine bestimmte Entfernung) entführen uns sofort auf Rennstrecken und Startplätze. Für eine optimale Ergonomie bei der Verwendung der Chronometerfunktionen wurde ein Daumengriff aus gelbem Kautschuk bei 9 Uhr in das Gehäuse integriert. Und schließlich sind die schmalen Zeiger und applizierten Indizes mit Superluminova gefüllt, was eine optimale Ablesbarkeit gewährleistet. 

Der BR-X1 R.S.18 ist ein ultimativer, skelettierter Hightech-Chronograph – ein unverzichtbares Instrument zum messen kurzer Rennabschnitte und die Grundessenz einer Rennfahreruhr. Das Schweizer Mechanikuhrwerk mit automatischem Aufzug, eine echte Haute-Horlogerie-Komplikation, ist für einen einzigartigen, entschiedenen Hightech-Look skelettiert. Die Wippendrücker mit gelbem Kautschukeinsatz betonen dies zusätzlich. Der 30-Minuten-Zähler wird durch Markierungen in Rot hervorgehoben. Und die Typographie der Ziffern im „Rennfahrstil“ sowie die gelbe Tachymeterskala auf dem Höhenring (zur Berechnung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs über eine bestimmte Entfernung) entführen uns sofort auf Rennstrecken und Startplätze.

Für eine optimale Ergonomie bei der Verwendung der Chronometerfunktionen wurde ein Daumengriff aus gelbem Kautschuk bei 9 Uhr in das Gehäuse integriert. Und schließlich sind die schmalen Zeiger und applizierten Indizes mit Superluminova gefüllt, was eine optimale Ablesbarkeit gewährleistet.

 

 

BR-X1 Tourbillon R.S.18, limitierte Auflage von 20 Exemplaren

BR-X1 Tourbillon R.S.18, limitierte Auflage von 20 ExemplarenDas Meisterstück dieser Serie, der BR-X1 Tourbillon Chronograph R.S.18, ist mit einem äußerst komplizierten Uhrwerk versehen, das die Uhrmacherkunst des fliegenden Tourbillons mit der sportlichen Raffinesse eines Ein-Drücker-Chronographen verbindet. Durch Verminderung der Wirkung der Schwerkraft auf das Mechanikuhrwerk garantiert ein Tourbillon eine besonders hohe Präzision. Der BR-X1 Tourbillon Chronograph ist mit einem „fliegenden“ Tourbillon ausgestattet, was bedeutet, dass sein Käfig an einer Achse befestigt ist, wodurch der Eindruck entsteht, dass er im Raum schwebt. Mit seiner technischen Expertise und hypnotischen Schönheit ist das fliegende

Tourbillon ein Markenzeichen für Spitzenleistung. Die Chronographenfunktionen in Gelb und Rot sind sofort zu erkennen. Die gute Ablesbarkeit wird durch Superluminova auf den Zeigern und Indizes noch zusätzlich verbessert, wodurch diese auch nachts abgelesen werden können.

Das skelettierte Zifferblatt des BR-X1 Tourbillon Chronograph R.S.18 gibt den Blick auf das futuristische Räderwerk seines Hightech-Motors frei. Für eine optimale Ergonomie bei der Verwendung der Funktionen wurde ein Daumengriff aus gelbem Kautschuk bei 9 Uhr in das Gehäuse integriert.

Alle technischen Details sowie die unverbindlichen Preisempfehlungen finden Sie in unserem Schwester-Magazin www.NeueUhren.de unter diesem Link

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close