Ferrari startet heute große Versteigerung zugunsten der Erdbebenopfer in den Emilia Romagna

Heute um 16 Uhr startete die Wohltätigkeitsauktion zugunsten der Erdbenopfer: Ferrari-Fans, Kunden, Sammler können auf der Webseite von Ferrari mitbieten; die dafür eigens eingerichtete Seite enthält auch eine persönliche Botschaft von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo der sicher ist, auf die Großzügigkeit der Ferraristi in aller Welt zählen zu dürfen. Gemeinsam will man den Familien und Opfern in einer schwierigen Zeit beistehen und versteigert einmalige und exklusive Artikel an Ferrai-Freunde. Das wichtigste Stück des zur Versteigerung kommenden Angebotes ist ein speziell für diese Aktion gebauter und mit einzigartigen Extras ausgestatteter 599XX Evo, ein nicht homologisierter Sports-Berlinetta, dessen Startgebot bei 1,35 Mio Euro beginnt. Dieses Unikat wird von den Ferrari F1-Piloten beim großen Preis von Monza an den neuen Besitzer übergeben.  Sicher ein gutes Gefühl so viel Geld für einen guten Zweck auszugeben…

Unter den weiteren zur Versteigerung kommenden Raritäten befinden sich ein V8-Motor von 2008, mit dem sich Ferrari den WM-Titel der Konstrukteurswertung sicherte und dessen Startgebot bei € 50.000 liegt. Rennanzüge, Handschuhe und Helme mit Autogrammen von Fernando Alonso und Felipe Massa, auch die „Nase“ des legendären F60, mit dem Ferrari seine 60. F1-Saison in Folge feierte. Auch ein Rennanzug von Giancarlo Fisicella kommt zur Auktion.

Wer diese bis 20. Juni 2012 laufende Auktion unterstützen und mitbieten will kann dies auf den Webseiten  www.ferrari.com oder www.ferraristore.com.

 

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close