FORUM VINI – 27. Internationale Weinmesse, 11. – 13. November 2011 im M,O,C, München,

Forum Vini, die beliebte internationale Weinmesse findet zum 27. Mal statt. Die größte Endverbrauchermesse in Süddeutschland bietet zahllose Möglichkeiten, den Weinkeller mit Tropfen aus allen maßgeblichen Anbaugebieten der Welt aufzufüllen.

forum vini 2012 imagesCADP298JNeben den überall beliebten  und bekannten Rebsorten ist viel Entdeckenswertes geboten: Schwarzriesling aus Deutschland, Caldén aus Argentinien, Tarapacá aus Chile, Braucol aus Frankreich, Langhe Favorita aus dem Piemont, Graciano aus Spanien, Furmint aus dem Burgenland, Mavrud aus Bulgarien, Gelber Muskateller aus Slowenien, Meslier aus Australien, Trincadeira Preta aus Portugal, Asyrtiko aus Griechenland und vieles andere mehr. In diesem Jahr sind besonders viele Produzenten selbst – viele aus den europäischen Nachbarländern –  vor Ort: Deutschland ist mit 63 Weingütern vertreten, stark wie gehabt der Exportmeister Österreich mit 36 Erzeugern, sehr gut repräsentiert wieder Italien mit 33 Betrieben, Frankreich mit 13 und ViniPortugal mit 11 Ausstellern. Erstmalig in München aus Frankreich die Domaine de la Navicelle, die Domaine Bosc Long und das Champagnerhaus Lanaud, Neukunden aus Italien sind u. a. das Consorzio Alba Wine & Food, die Qualitätsoffensive wein.kaltern, Wine Selections aus Udine und Mitglieder des Consorzio di Tutela Vini DOC aus dem Piemont.

Selbstverständlich müssen auch die Liebhaber von Überseeweinen nicht auf das gewohnt breite Angebot verzichten: Bekannte und renommierte Importeure und Fachhandlungen wie Apell, Chile Weinkontor, Bert’s Weinexpress, Sandfire Wines, Argentinien Weine und Ars Gustandi bieten wieder eine breite Palette von Weinen aus Down Under, USA, Afrika und Asien.

Auch Liebhaber edler Brände werden auf ihre Kosten kommen, ausgefallene Spezialitäten für die kommenden langen Abende sind in reicher Auswahl vorhanden: Fränkische
Edelgeister oder Pfälzer Brände von der „Distillery of the year 2011“ Hubertus Vallendar, weißer Armagnac mit Orange, Rose oder Lavendel, Winzersekte, Seccos oder Cavas und feine Champagner für kommende Feste und Feiern, Icewine aus Kanada oder Pisco aus Chile. Dazu Weinbergsversper aus der Hausmetzgerei, Olivenöl vom eigenen Weingut, Gelee vom Rotwein oder Weinbergspfirsich, Schinken, Salame oder Trüffel, Ferienzimmer auf dem Hof, Cottages auf der Domaine oder Bed and Breakfast im Schloss – eine Weinreise im nächsten Jahr
lässt sich schon jetzt bei FORUM VINI planen. Und für Hobbywinzer ohne Weinberg bietet sich die Weinbergspacht: Beim Weingut Barth kann ein Rebstock mit Hege und Pflege und natürlich Ernte für fünf oder zehn Jahre gebucht werden. Für alle, die gerne Wein trinken und noch keine großer Kenner sind, dies aber gerne werden möchten: Verschiedene Seminare laden die Besucher ein, hinter die Kulissen zu blicken und sich vom Experten Tipps für den Weinkauf zu holen. Außerdem können die Besucher auch in diesem Jahr wieder Siegerweine des großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI in der Sonderverkostungszone selbst verkosten und mit Hilfe eines Aromarades die eigene Einschätzung testen und mit
der Bewertung einer großen internationalen Jury vergleichen. 6028 Weine stellten sich 273 Juroren aus 48 Nationen – Sie werden eine Auswahl kennen lernen.

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close