Für Sammler: Drei Porsche Design Klassiker in einer Jubiläumsbox

Drei Porsche Design Klassiker in einer Jubiläumsbox – ein Schnäppchen für Kenner und Sammler?

Die siebziger Jahre waren für das Uhrendesign revolutionär. Professor Ferdinand Alexander Porsche gestaltete Uhren, die kein Vorbild hatten. 1972 schuf er die erste ganz schwarze Uhr, 1978 integrierte er in die Uhr einen Kompass und 1980 verwendete er erstmals Titan als leichten und stabilen Werkstoff für einen Chronographen. Zum 40-jährigen Jubiläum von Porsche Design präsentiert die Luxusmarke alle drei Uhrenklassiker in einer Box. Die Uhren sind nummeriert und auf 100 Exemplare limitiert. Die ab Juli 2012 erhältliche Jubiläumsbox kostet CHF 16.680 / Euro 14.750.

Bis 1980 war Titan als Werkstoff eigentlich nur in der Luftfahrt bekannt. Das Element mit der Ordnungszahl 22 gehört zu den so genannten Übergangsmetallen, das weiß-metallisch glänzend, leicht, fest, dehnbar, korrosions- und temperaturbeständig ist. Weil es vor allem viel leichter ist als Stahl und zusätzlich hautverträglich, ist Titan der ideale Werkstoff für eine Armbanduhr und ein feingliedriges Armband. Der neuaufgelegte Porsche Design Heritage P’6530 Titan Chronograph basiert auf den gleichen Erfolgsfaktoren wie sein Vorbild: eine klare, puristische Form mit ins Gehäuse versenkten Chronographendrückern sowie einem vollständig kugelgestrahlten Gehäuse und Armband aus Titan. Allein der Durchmesser wurde dem Zeitgeist angepasst und ist auf 44 Millimeter gewachsen. Auf dem Zifferblatt werden neben der Zeit der Wochentag und das Datum angezeigt. Die Kleine Sekunde ist auf Höhe der „9“ zu finden. Unterhalb der „12“ ist ein 30-Minuten-Zähler, oberhalb der „6“ der Zwölf-Stunden-Zähler platziert. Auf der Tachymeterskala, die auf dem Saphirglas hinterdruckt ist, lassen sich mit Hilfe des roten Sekundenzeigers Geschwindigkeiten von 55 bis 300 km/h messen.

Die Porsche Design Heritage P’6520 Compass Watch ist ebenfalls aus Titan gefertigt und gibt ihrem Träger Zeit und Orientierung auf mechanische Weise. Unter der präzisen Dreizeigeruhr befindet sich ein Kompass, dessen Nadel stets nach Norden weist und so alle Himmelsrichtungen definiert. Er ist sowohl für die nördliche als auch die südliche Hemisphäre verfügbar. Vorbild ist die erste Kompassuhr, die Professor Ferdinand Alexander Porsche 1978 geschaffen hat. Die Neuauflage des Klassikers wurde allein dem Stand des 21. Jahrhunderts angepasst: Der Durchmesser der Uhr wurde leicht vergrößert. Der untere Teil der Uhr ist dem Flüssigkeitskompass vorbehalten. Um mit diesem Instrument Peilungen vorzunehmen, ist auf der Unterseite des Uhrenteils und oberhalb des Kompasses ein kratzfester Spiegel eingebaut, der bei einem Öffnungswinkel von 45 Grad einrastet.

Das erste Objekt, das die Luxusmarke Porsche Design nach seiner Gründung im Jahr 1972 herausbrachte, war ein Chronograph, der ganz in Schwarz gehalten war. Da es die weltweit erste schwarze Uhr war, nannte man ihn schlicht Chronograph I. Der Porsche Design Heritage P’6510 Black Chronograph orientiert sich am Urmodell vor 40 Jahren, ist aber in bestimmten Punkten dem Zeitgeist angepasst: Der Durchmesser des Gehäuses ist um 6 Millimeter auf 44 Millimeter gewachsen und die schwarze Farbe ist nicht lackiert, sondern mit PVD (Physical Vapour Deposition) beschichtet, um das Schwarz der Uhr noch dauerhafter zu erhalten. Im Inneren der Uhr tickt ein ETA-Chronographenwerk Valjoux 7750 mit Kalendarium. Die Porsche Design P’6510 Black Chronograph ist bis zu einer Tauchtiefe von 100 Meter wasserdicht

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close