LittleLondon_Bar (c) Little London

Geräuchert, gemixt, geshaked: noble Barkultur unter die Lupe genommen

Noble Barkultur ist für Freunde der gehobenen Trinkkultur unabdingbar: Das eine oder andere Gläschen mehr fällt in einer erstklassigen Bar oft leichter. Doch was sind Kriterien für eine erstklassige Bar? Eine umfangreiche Getränkeauswahl, eine spektakuläre Aussicht, das charmante Lächeln des Barkeepers, eine eher klassische Atmosphäre oder doch lieber hypermodernes Design? Um den verschiedensten Wünschen gerecht zu werden, haben Orte der feinen Whiskeys, gepflegten Cocktails oder fruchtigen Gins ihre ganz individuelle Ausprägung entwickelt.

Nachfolgend einige der Top-Adressen für einen gelungenen Tagesausklang mit Stil:

Auf den Spuren von Winston Churchill: die Bar Churchill im sagenhaften La Mamounia

Churchill Bar (c) La Mamounia

Wenn sich britische Historie aus dem Zweiten Weltkrieg, echter marokkanischer Stil und Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts vereinen wollen, heißt es Vorhang auf für die Bar Churchill im sagenhaften La Mamounia. Benannt nach dem einst immer wiederkehrenden britischen Premierminister Winston Leonard Spencer-Churchill besticht die elegante Bar mit Mythos und gleichzeitig viel Geschichte. Rote Wandverkleidungen aus Leder, Leopardenmuster-Bezüge und edle Hölzer entführen Gäste heute noch in das Flair der 1930er Jahre. Falls dann noch ein Pianist und ein Sänger den Abend musikalisch untermalen, lässt das einzigartige Erlebnis von Sinnlichkeit, Emotionalität und Zauber in der marokkanischen Königsstadt den Tag ganz besonders ausklingen. Eine große Auswahl verlockender Cocktails, begleitet von kleinen Snacks, werden täglich von 18 Uhr bis 1 Uhr für die Gäste serviert. Alle, die Geschichte nicht nur erleben sondern auch schmecken möchten, sind mit dem „Winston Churchill Cocktail“ bedient: Eine Mischung aus Tanqueray Gin und Majoran, aufgefüllt mit edlem Champagner. www.mamounia.com (Foto ©: La Mamounia)

Die rollende Münze: Die Renaissance Bar des Badrutt’s Palace Hotels

Renaissance Bar_Copyright Badrutt's Palace Hotel

Die Renaissance Bar des Badrutt’s Palace Hotels — seit Dezember 2016 die erste Vintage Cigar Lounge in Europa —ist ein gemütlicher Rückzugsort im Jetset-Mekka St. Moritz. Viele Gäste verwenden noch heute den Begriff „Mario´s Bar“ als Synonym. Der frühere Barkeeper Mario war es auch, der das legendäre Thekenspiel mit der Fünf-Franken-Münze ins Leben rief: Die Person, deren Münze am kürzesten rollt, bezahlt. Er war generell ein Pionier auf seinem Gebiet und Erfinder des „San Moritzino“. Andrea Badrutt erhielt im Winter 1972 edlen Rum aus Südafrika als Geschenk, durfte ihn aber aufgrund eines Embargos nicht verkaufen. So wurde er von Mario mit Cointreau und frischen Limetten gemixt, Orzata hinzugefügt — und fertig war die erste Version des bis heute beliebten Signature Cocktails. www.badruttspalace.com (Foto ©: Badrutt’s Palace Hotel) 

Geräucherte Drinks und feinste Zigarren: die D-Bar im The Ritz-Carlton, Vienna

D-Bar (c) The Ritz-Carlton, Vienna

Die in den Farben Rot und Schwarz gehaltene D-Bar im The Ritz-Carlton, Vienna präsentiert sich optisch im klassischen Gewand. Das Angebot geht jedoch mit der Zeit: Kredenzt werden Cocktail-Klassiker mit kreativem Einschlag, eine besondere Auswahl an Rums aus verschiedenen Ländern, geräucherte Drinks, fassgelagerte Spirituosen und saisonale Spezialitäten mit molekularen Einflüssen. Ein persönlicher Service mit Show-Effekt rundet das Erlebnis ab. Wer auf eine Zigarre zum Drink nicht verzichten möchte, ist hier genau richtig: Rauchen ist ausdrücklich erwünscht und der bareigene Humidor sorgt mit breiter Auswahl stets für Nachschub. www.ritzcarlton.com (Foto ©:  The Ritz-Carlton, Vienna)

Come in and try some Gin: Little London Bar & Grill

LittleLondon_Bar (c) Little London

Britische Atmosphäre, ein elf Meter langer Eichenholztresen und fachkundige Anleitung: Gin-Liebhaber der Extraklasse finden im Little London Bar & Grill ihren idealen Ort für den Feierabend. Beim Gin-Tasting mit über 140 verschiedenen Sorten arbeitet das erfahrene Little London-Team mit großer Hingabe die ganz persönliche Nuance heraus. Den Einstieg bildet eine Verkostung sieben auserlesener Eigenkreationen, die als Longdrink serviert werden. Zu allen Wacholderbrand-Kombinationen — von Ingwer über Zitronengras bis hin zur fruchtigen Beerennote — werden feine Canapé Samples gereicht. Das Highlight des breiten Sortiments ist der auf 500 Flaschen limitierte „Little London Gin“. Dieser biologische Premium-Gin der Edelbrandmanufaktur Wilhelm Marx verführt mit seiner intensiven Wacholdernote und dem delikaten Aroma aus Orange, Ingwer und Zitronengras. Für 100 Euro pro Person heißt das Little London alle Freunde des Gins sonntags bis mittwochs, jeweils von 17 Uhr bis 22 Uhr, herzlich willkommen. Bitte vorab reservieren: www.little-london.de (Foto ©:  Little London)

Drinks für Könner: Cocktail-Masterclasses im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg

Cocktail Masterclass_(c) Barbara Heinz, Victor's Residenz-Hotel Schloss BergIm Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg stellen Gäste ihr Können als Barkeeper unter Beweis: Bei den Cocktail-Masterclasses erhalten Interessierte einen Einblick in die Kunst der Drink-Zubereitung und erfahren den Unterschied zwischen ‚stirring‘ und ‚shaken‘. Mit diesen Grundlagen werden aus Wodka, Rum und Co. mit einer Auswahl an Kräutern, Obst und Gemüse ganz persönliche Eigenkreationen entworfen. Der Victor’s Barkeeper Gioacchino Soltau gibt Tipps, ob Ingwer mit Whiskey harmoniert und ob von Chili und Rum lieber die Finger gelassen werden. Anschließend prämiert er die beste Neukreation. Die Masterclass ist buchbar ab sechs Personen für 32,00 Euro pro Teilnehmer. www.victors.de (Foto ©:  Barbara Heinz, Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg)

Gin-Tour durch Deutschland: in der Bar Rondo im Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn

Ostseehotel_Kühlungsborn_Bar_Rondo_(c)_Travel_Charme_Hotels_und_Resorts

In der Bar Rondo im Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn können sich Gin-Liebhaber auf Deutschlandreise begeben. Aus jedem Bundesland wird hier eine andere Sorte serviert. Eine Flasche The Duke auf dem Tresen erfreut sicherlich den Bayer, denn Hopfenblüten und Malz sind typische Herkunftsmerkmale dieser Marke. Der Hamburger findet ein Stück Heimat im Gin Sul, der in einer Altonaer Spirituosen Manufaktur von Hand gefertigt und in eine weiße Tonflasche abgefüllt wird. Aus dem Schwarzwald stammt die Sorte Monkey 47. Ein gewisser Montgomery Collins, der dort bei der Royal Air Force diente, kreierte diesen Gin aus 47 Kräutern und Gewürzen. Für die Marke Windspiel aus Rheinland-Pfalz ist die Kartoffel-Knolle, neben Kräutern und Gewürzen, die essentielle Zutat. So hat jede Sorte seine eigene Geschichte, die auch in der Gin-Karte nachgelesen werden kann. Hier findet sich auch die Empfehlung für das dazu passende Tonic Water für den beliebten Klassiker Gin Tonic. www.travelcharme.com/hotels/ostseehotel-kuehlungsborn (Foto ©:  Travel Charme Hotel & Resorts) 

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close