Hotel Saratz in Pontresina feiert 150-jährige Hotelgeschichte

Hotel Saraz

Das Hotel Saratz in Pontresina feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Am 24. Oktober fand die große Jubiläumsfeier des 4-Sterne-Superior-Hotels mit einer kulinarisch-musikalischen Aufführung statt. Das geschichtsträchtige und äußerst kurzweilige „Dîner Spéctacle“ wird im Frühjahr 2016 noch drei weitere Male aufgeführt.  

Seit 1865 empfängt das Saratz in Pontresina seine Gäste – zunächst als einfaches Garni und heute als 4-Sterne-Superior-Hotel. Anlässlich dieses 150-jährigen Jubiläums lud das Traditionshotel am vergangenen Samstag, den 24. Oktober 2015 zur Premiere des „Dîner Spéctacle“ ein.

Als Höhepunkt der Feierlichkeiten wurde den geladenen Gästen im Rahmen dieses „Dîner Spéctacle“ eine musikalische und kulinarische Erzählung geboten. Film- und Theaterautor Felix Benesch komponierte eigens für das Saratz eine anekdotenreiche Zeitreise in die Vergangenheit des Hotels, untermalt mit Gesang des Volksensembles Incantanti. Dabei traten verschiedene Gäste aus der Geschichte des Saratz in Erscheinung – darunter bekannte Persönlichkeiten wie Richard Strauss, der in diesen historischen Gemäuern zwei seiner Werke komponierte. Anschließend ließen die rund 120 Jubiläumsgäste den Abend in der Pitschna Scena, der Szene-Beiz mit dem einzigartigen Bartresen des bekannten Schweizer Künstlers Bernhard Luginbühl, gemeinsam ausklingen.

Auch 2016 kommen die Hotel- und Restaurantgäste des Saratz in den Genuss des „Dîner Spéctacle“. Drei weitere Aufführungen finden am 16. Januar, 13. Februar und am 19. März statt.

Die Gäste haben so die Möglichkeit, in die 150-jährige Geschichte des Saratz einzutauchen und sich während eines Drei-Gänge-Menüs in die bewegte Vergangenheit des Hotels entführen zu lassen. Trotz des momentan herausfordernden Umfeldes im Schweizer Tourismus blickt das Saratz bislang auf ein erfreuliches Jubiläumsjahr 2015 zurück. „Unsere Kundschaft besteht dieses Jahr aus rund 80 Prozent Schweizer Gästen, dadurch haben wir die Auswirkungen der Frankenstärke nicht in vollem Ausmaß zu spüren bekommen“, erklärt Hoteldirektor Thierry Geiger. Die durchschnittliche Auslastung des Saratz lag im vergangenen Sommer bei knapp 80 Prozent und auch der Wintersaison 2015/16 blickt Geiger zuversichtlich entgegen. Das Saratz hat durchgehend geöffnet und geht erst im April 2016 in eine sechswöchige Zwischensaisonpause.

Saratz_Pontresina-Diner560

Über das Hotel Saratz

Die Gründung des Hotels geht ins Jahr 1865 zurück, sprich dieses Jahr feiert das Saratz sein 150-Jahre-Jubiläum. Im Laufe dieser Jahre entwickelte sich das „Garni Saratz“ von einer kleinen Pension zu einem traditionsreichen Hotel, das sein Engadiner Flair bis heute erhalten konnte. Mit verschiedenen Anbauten und Renovationen hat das Hotel einen Weg gefunden, die Tradition mit der Moderne zu verbinden.

Auf eine historische Vergangenheit blickt nicht nur das Gebäude zurück, sondern auch der hoteleigene Park mit seinem Strauss Pavillon, in dem schon Richard Strauss seine Werke komponiert hat. Neueren Datums ist hingegen die geothermische Anlage, die im Winter 2014 in Betrieb genommen wurde. Dafür wurde erstmalig in der Schweiz eine Tiefenbohrung durch 1350 Meter Granit vorgenommen. Interessierten Gästen zeigt Hoteldirektor Thierry Geiger die Anlage gerne auch persönlich und weiß die eine oder andere Anekdote dazu zu erzählen. www.saratz.ch

 






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close