Internationale Porsche Tage in Zell am See-Kaprun

Schirmherr_Dr.Wolfgang Porsche (Mitte)

Die 2. Internationalen Porsche Tage vom 3. bis 6. September 2015 locken Fans des Sportwagenklassikers nach Zell am See-Kaprun.  Seinem Namen als „Wiege der Marke Porsche“ macht Zell am See-Kaprun vom 3. bis 6. September 2015 wieder alle Ehre: Nach der erfolgreichen Premiere der Internationalen Porsche Tage im Jahr 2012 werden dann erneut zahlreiche Mitglieder der Porsche Clubs aus der ganzen Welt zu den 2. Internationalen Porsche Tagen erwartet. Die Porsche Clubs Graz, Oberösterreich und Tirol laden in Kooperation mit der Porsche AG, der Porsche Austria, der Schmittenhöhebahn AG und dem Tourismusverband Zell am See-Kaprun in die Ferienregion im Salzburger Land ein. Dr. Wolfgang Porsche, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Porsche AG, lebt in Zell am See und freut sich auf den Besuch der Porsche Club Freunde in seiner Heimat. Er ist der Enkel von Ferdinand Porsche sowie der jüngste Sohn von Ferry Porsche und bis heute mit über 70 Jahren in dem weltweit bekannten Unternehmen aktiv.

Dr. Wolfgang Porsche ist es als Schirmherr der Veranstaltung nicht nur wichtig, mit den Teilnehmern seine Leidenschaft für die Marke Porsche zu teilen, sondern er freut sich auf darauf, seine Begeisterung für die Region Zell am See-Kaprun und ihre landschaftliche Schönheit zu vermitteln. Auch 2015 wird das viertägige Event wieder mit zahlreichen begeisterten Zuschauern und der traumhaften Kulisse in der weltbekannten Alpendestination überzeugen. Die Tatsache, dass die Porsche Tage innerhalb kürzester Zeit vollständig ausgebucht waren, zeigt die große Beliebtheit dieser Veranstaltung. Mit dem Welcome Evening im unweit des Kitzsteinhorns gelegenen Resort TAUERN SPA werden die 2. Internationalen Porsche Tage am 3. September 2015 um 19.00 Uhr offiziell eröffnet.

Präsentation_der_Porsches in Zell am SeeDie Faszination der Porsche Fahrzeuge und deren Fans zeigt sich den Zuschauern erstmalig am frühen Vormittag des 4. September 2015: Vom TAUERN SPA ausgehend startet um 9.00 Uhr ein Porsche Korso, der mit Oldtimern und Neuwagen die ganze Faszination und Geschichte dieser weltbekannten Sportwagenmarke verdeutlicht. Nach einer rund dreistündigen Fahrt erreichen die Teilnehmer das historische Ortszentrum von Zell am See, wo der Konvoi vor dem Ferry Porsche Congress Center zu Ende geht. Interessierte Schaulustige können dann im Laufe des Nachmittages die eindrucksvollen Fahrzeuge in der Fußgängerzone sowie am Vorplatz des Kongresszentrums bestaunen. Während der anschließenden Abendveranstaltung, einem Salzburger Abend auf der Areitalm, eröffnet sich den Teilnehmern der Porsche Tage auf 1.700 Metern Höhe ein beeindruckender Ausblick auf eine der faszinierendsten Alpendestinationen Europas.

Am Samstag, 5. September 2015 verlagert sich das Geschehen ab 8.00 Uhr auf den Zeller Flughafen, wo bei einem Concours d’Élégance und einem Autoslalom die Fahrer ihr Können unter Beweis stellen. Ergänzt wird das Programm mit einer Führung durch das Porsche Design Studio in Zell am See, wo den Teilnehmern neben den aktuellsten Entwicklungen auch die Design-Klassiker der Marke vorgestellt werden.

Auf_dem_Flugplatz_von_Zell am See

Eine Besichtigung des Schüttguts, dem Familiensitz der Familie Porsche, rundet die exklusive Veranstaltung ab, bevor am Abend die Gäste zur Porsche Gala Nacht im Ferry Porsche Kongress Zentrum zusammenkommen. Die 2. Internationalen Porsche Tage gehen am Sonntag, den 6. September 2015, im stilvollen Rahmen auf Schloss Prielau mit Siegerehrung und Preisverleihung zu Ende.

Bereits im Jahr 1952 wurde der erste Porsche Club von damals sieben Porsche Enthusiasten ins Leben gerufen. Mittlerweile zählt die einzigartige internationale Porsche Club Szene 660 Porsche Clubs mit etwa 195.000 Mitgliedern in 83 Ländern. Die Familie Porsche lebt seit den frühen vierziger Jahren in der beliebten Ferienregion Zell am See-Kaprun; hier fand der Mythos Porsche seinen Anfang. Ferdinand A. Porsche ist auch der Gründer des Porsche Design Studios, das in Zell am See seinen Hauptsitz hat. Sein bekanntestes Design im Automobilbereich war der Porsche 911. Die Verbundenheit der Region und der Familie Porsche findet in diversen Kooperationen ihren Ausdruck: So sind die Gondeln der Schmittenhöhebahn ein Ergebnis aus der Feder des Porsche Design Studios. Auch das jüngste gemeinsame Designprojekt, eine hochwertige Wasserkaraffe, die in Hotels und Gaststätten in der Region zum Einsatz kommt, ist ein Beispiel für das Engagement der Porsches. Weitere Informationen zu Zell am See-Kaprun und den 2. Internationalen Porsche Tagen unter: www.zellamsee-kaprun.com/de/porschetage und www.porschetage.at/PorscheClubs/






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close