Jaguar C-X16 – Eine Studie auf dem Weg zur Serie

Mit der Studie C-X16  gab Jaguar auf der diesjährigen IAA ein weiteres mutiges Statement zur künftigen Design- und Technologie-Ausrichtung des Unternehmens ab. Sie ist zugleich Neuinterpretation der klassischen Jaguar-Stärken; sinnliches Design, raubkatzengleiche Agilität und Performance. Der C-X16 bedient sich der von Jaguar über Jahrzehnte verfeinerten Kombination Frontmotor mit Heckantrieb, die durch einen leistungsstarken Hybrid-Antriebsstrang und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung neu interpretiert wird. Der Antriebsverbund stützt sich primär auf einen komplett neu entwickelten V6-Motor mit 3,0 Litern Hubraum. Er wird von einem Kompressor aufgeladen und besteht vollständig aus Leichtmetall. Dank dieser zeitgemäßen Auslegung mobilisiert er 280 kW (380 PS) und ein maximales Drehmoment von 450 Nm. Drückt der Fahrer einen „Boost“-Knopf am Lenkrad, aktiviert ein Elektromotor zusätzlich 70 kW (95 PS) und 235 Nm an Drehmoment. In Verbindung mit einem Achtgang-Automatikgetriebe und dem besonders leichten Aluminium-Chassis sprintet der Jaguar C-X16 in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Im Gegenzug soll der neue Sportwagen mit einer CO2-Emissionen von 165 g/km und einem Verbrauch (im kombinierten Zyklus) von 6,9 Litern/100 Kilometer auskommen.

Die Aluminium-Außenhaut schmiegt sich so hautnah wie möglich an die mechanischen Komponenten. Dem Designteam um Ian Callum gelang es, die charakteristische Essenz des Jaguar Designs herauszufiltern. Die markantesten Linien wurden vom zentralen Blickpunkt – dem Kühlergrill – weggezogen,  die Räder so weit wie möglich nach außen gerückt und damit für den C-X16 der Jaguar typischen Auftritt als kompaktes Kraftpaket erreicht, das im Stand geduckt zum Absatz für den  Sprung bereit scheint.

Beim Interieur bedient man sich teils wegweisender Zukunftstechnologien wie dem multi-funktionalen Drehregler mit integrierten und miniaturisierten OLED-Displays, deren Anzeigen sich je nach angewählter Funktion neu konfigurieren. Die Bediensysteme an Bord des C-X16 sollen eine maximale Kompatibilität zwischen den Anforderungen eines Sportwagens und hoher Praxistauglichkeit im Alltagsbetrieb gewährleisten. Beispiel dieser Bedienphilosophie ist die nahtlose Smartphone-Integration durch ein ‘Connect und View’ System. Dabei bildet der zentrale TouchScreen die Bedienoberfläche eines iPads® oder Tablet-PCs exakt ab. Das zentrale Display selbst besticht durch eine Bedienoberfläche der zweiten Generation, bei dem die Eingabemöglichkeiten per Fingerdruck um Schnelltasten ergänzt werden. Via Tastaturkurzbefehlen – auch shortcuts genannt – lassen sich alle Hauptmenüs direkt anwählen.

Wie nicht anders zu erwarten, werden im Innenraum ausschließlich hochwertige Materialien verwendet. So ist die Kabine des Jaguar C-X16 mit feinstem Leder und Veloursleder ausgeschlagen. Die Bedienoberflächen sind aus eloxiertem Aluminium, glänzendem Klavierlack, dunklem Chrom und – zur  Betonung des hohen Leistungspotenzials – Kohlefaser gefertigt und die manuell einstellbaren Schalensitze aus besonders leichtem Verbundwerkstoff. Eine  vertikale Mitteleinlage aus Kohlefaser spendet zusätzliche Steifigkeit und Seitenführung.

Für 2013 ist die Auslieferung der ersten Fahrzeuge geplant; unbestätigten Berichten zufolge wird ein Grundpreis zwischen 40 und 5.000,- Euro genannt, realistisch schätzen wir eine bewusst unter dem Mitbewerb angesiedelte Preisbasis ab 50.00,-  für die Basisvariante realistischer ein.

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close