Mövenpick Hotels & Resorts will in Südostasien wachsen

moevenpick-resort-spa-jimbaran-auf-bal

Mövenpick Hotels & Resorts will in Südostasien expandieren und  gibt auf der Messe THINC Indonesia 2015 ihre Wachstumspläne für Südostasien bekannt.

Auf der diesjährigen Tourism, Hotel Investment & Networking Conference (THINC Indonesia), vom 2. bis 3. September 2015 in Bali, gab Mövenpick Hotels & Resorts seine Expansionspläne für Indonesien und Südostasien bekannt.

Die Schweizer Hotelgruppe im gehobenen Segment wird im dritten Quartal 2016 erstmals in Indonesien vertreten sein: mit dem neuen Mövenpick Resort & Spa Jimbaran in der gleichnamigen malerischen Bucht im Süden von Bali.

„Um in Indonesien mit unserem ersten Hotel auf den Markt zu gehen, ist das der perfekte Standort,“ so Andreas Mattmüller, Chief Operating Officer, Mövenpick Hotels & Resorts, Middle East and Asia. „Bali ist ein Paradies für Urlauber. Die exklusive Strandlage dieses Resorts mit seinem freien Ausblick auf die herrliche Bucht ist Garant für eine hohe Beliebtheit.”

Mattmüller ergänzt, dass die Hotelgruppe in Indonesien weiter expandieren will. So laufen Gespräche mit neuen möglichen Partnern für Jakarta, Surabaya und Bandung. „Indonesien ist ein Schlüsselmarkt in unserer Wachstumsstrategie für diese im Hotelsektor vielversprechende Region,” so Mattmüller.

Gestaltet in traditionellem Balinesischen Design und inspiriert durch die Schönheit der Natur, wird das neue Mövenpick Resort & Spa Jimbaran ein idyllischer Rückzugsort. So liegen zum Beispiel die 295 Zimmer, darunter sechs Suiten, umgeben von Pools in landschaftlich üppig gestalteten Gärten.

Die Rooftop-Lounge und das Hotelrestaurant sind beste Adressen für atemberaubende Ausblicke auf den Sonnenuntergang. Das Angebot des Hotels wird ergänzt von einem 500 Quadratmeter großen Ballsaal, einem Kinderclub, einem Business-Center mit Konferenzräumen, sowie Fitnessbereich, Bibliothek und Spa. Zum Shoppen und Bummeln lädt außerdem die Samasta Mall mit verschiedenen Boutiquen, Restaurants, Gourmet-Stationen und einem Mövenpick Eissalon ein.

Das Mövenpick Resort & Spa Jimbaran gehört zu acht Hotels und Resorts, die die Hotelgruppe innerhalb der nächsten drei Jahre in der Region, zu der auch Thailand, Malaysia, die Philippinen und Vietnam zählen, plant.

Mit dem kürzlich eröffneten Mövenpick Hotel Sukhumvit 15 Bangkok unterstreicht die Hotelcompany schon jetzt, dass Thailand für das Unternehmen ein zentraler Wachstumsmarkt ist. Im ersten Quartal des kommenden Jahres soll hier außerdem mit 264 Zimmern das Mövenpick Siam Hotel Pattaya fertig gestellt sein. Mit seiner Lage am Jomtien Beach ist es für Familien wie für Geschäftsleute gleichermaßen konzipiert. Beide neuen Standorte erhöhen das bisherige Portfolio von drei Mövenpick Hotels in Phuket und Koh Samui auf insgesamt fünf im Jahr 2017.

Darüber hinaus sind in der Region noch das Mövenpick Hotel & Convention Centre Kuala Lumpur sowie das Mövenpick Resort & Spa Kuala Terrengganu in Malaysia, das Mövenpick Resort Boracay auf den Philippinen, das Mövenpick Hotel & State Guest House Chifeng in China sowie das Mövenpick Resort & Spa Quy Nhon in Vietnam geplant.

Aktuell besteht das Angebot von Mövenpick Hotels & Resorts in Asien aus acht Häusern – vier in Thailand sowie je eins in Singapur, Vietnam, China und auf den Philippinen.

Weitere Informationen unter moevenpick-hotels.com/de.

 






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close