Nicht nur für Rennfahrer: Graham Silverstone RS Skeleton

Die britisch-schweizerische Uhrenmarke Graham ist traditionell eng dem Rennsport verbunden und stellt dies mit diversen Modellen bereits unter Beweis. Mit der Einführung  der Modellreiche „Silverstone“ will man sich nun im Spitzensegment rennsportaffiner Uhren etablieren.

Graham Silverstone Skelton redJüngster Beweis: die Silverstone RS Skeleton der neuen Generation, in der sich mutige Ästhetik und technische Designelemente begegnen und verschmelzen.Das 46 mm Gehäuses mit polierten Bandanstößen birgt auch eine Besonderheit, nämlich ein seitliches Gehäuse-Sichtfenster bei der „10“, das einen Blick auf Unruh und Hemmung ermöglicht. Feiner Materialmix aus Stahl, einer Keramiklunette mit darunterliegendem Aluminiumring und einem durchgefärbten Kautschukband machen die Silverstone RS Skeleton zu einem technisch ambitionierten Zeitmesser. Die Krone ist mit Bajonett-Verschraubung und farbigem Sicherheitsring ausgestattet. Der farbige Aluminiumring, der unter der Lunette seitlich zu sehen ist kann mit passend abgestimmtem Kautschukband in den Farben Rot, Grün oder Blau gewählt werden.

Graham Silverstone grün lresDas durchbrochene Zifferblatt mit zwei zusätzlichen Skalenringen gibt den Blick frei auf das Räderwerk sowie das graue, rhodinierte Finish des Uhrwerkes, das 46 Stunden Gangreserve hat. Eine kleine verglaste Öffnung gibt den Blick frei auf das Herz der Uhr. Das „Kraft-Werk“ der Silverstone RS Skeleton schlägt einen gelungenen Spannungsbogen zwischen Tradition und Futurismus. Das fein dekorierte Automatik-Uhrwerk  vom Kaliber G1790 verfügt über einen Aufzugsrotor mit von Hand geschliffenem Zentrum und polierten Relief, sowie filigran skelettierte Brücken und Kloben.

Graham Silverstone RS Skeleton Seitenansicht 1 lres cut

Eine kleine, aber feine Besonderheit: Das Firmenlogo von Graham findet sich bei diesem Modell nicht auf dem Zifferblatt, er ist zwischen 11 und 1 Uhr in das beidseitig entspiegelte Saphirglas eingeschliffen. Auch der Saphirglasboden ist beschriftet, und zwar mit der laufenden Nummer der auf 250 Exemplare je Farbe limitierten Edition. Die UVP liegt bei € 10.850,-. Gentlemen, start your engines.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close