Nomos Ahoi: für Wasserratten mit Tick

Sportlich, robust, fröhlich, modern – und dabei äußerst souverän: Technisch wie optisch ist diese neue Uhr von Nomos ein Ausnahmefall. Das Zifferblatt mit frischen neuen Farben erinnert zwar an das des Klassikers Tangomat. Aber Ahoi ist neu – und fröhlicher, sportlicher, moderner als vieles, was tickt. Gleich ob in der Version mit (extragroßem) Datum oder ohne.
Nomos 551 ahoi datumFür die perfekte (Strand-)Figur sorgen das dreitieilige Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 44 mm, die angefaste Lünette, das elegant gewölbte Glas, der Flankenschutz. Der mit sechs Schrauben befestigte Boden aus Saphirglas und die ebenfalls verschraubte Krone garantieren, dass alles ordentlich dicht hält – bis 20 bar, also 200 Meter. Damit das ζ (Zeta) – Manufakturkaliber mit Automatikaufzug auch richtig ungestört arbeiten kann. Die Ahoi ist wasserdicht gemäß den anspruchsvollen NOMOS-Prüfvorgaben, welche sich an die Taucheruhrennorm DIN 8306 anlehnen.

Ein neues wasserfestes Band mit wunderschöner und eigens für diese Uhr entworfener NOMOS-Flügelschließe, ein knallroter Zeiger in der kleinen Sekunde, eine Prise Hellblau komplettieren die Uhr. Superluminova macht Ahoi zum perfekten Begleiter auch im Dunkeln. Und das Werk? NOMOS-Manufakturkaliber Epsilon (ohne Datum) und Zeta (mit Datum), bekannt für beste Gangeigenschaften und Aufzugsleistung, geben in der 40 Millimeter messenden Uhr stets zuverlässig den Takt an.

Jetzt im Handel. Referenznummer 551 ab 2800 Euro/ 3680 CHF. Mit wie ohne Datum






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close