Nymphenburg for Tiffany Fotocredit Ricky Zehavi

Nymphenburg meets Tiffany

Nymphenburg meets Tiffany – erlesene Schönheit verbindet sich: Mit Tiffany & Co. hat Nymphenburg im Jahre 1956 und bis heute einen Kooperationspartner gefunden, der den Anspruch einzigartiger Manufaktur-Qualität teilt und höchste Maßstäbe im Design setzt. Anlässlich des bevorstehenden 60jährigen Jubiläums der Kooperation werden die Fenster der schönsten Flagship Stores von Tiffany zur Weihnachtszeit von Paris bis Taipeh mit ausgewählten Tierfiguren aus weißem Biskuitporzellan geschmückt. Die funkelnden Juwelen kommen auf dem matten Weiß der Objekte aus Nymphenburg Porzellan besonders strahlend zur Geltung.

Mit Blick zurück auf die gemeinsame Historie zeigt sich, dass für Tiffany die außergewöhnliche ästhetische Qualität der Nymphenburg Objekte von Beginn an Inspirationsgeber war: Bereits seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden für die einzigartigen Tafelinszenierungen im New Yorker Mutterhaus Nymphenburg Service wie Rokoko, Korb oder Adonis sowie Figuren aus feinstem Porzellan ausgewählt. Für den Tafelschmuck kamen seit jeher Tierplastiken wie Nilpferde, Kakadus, Hunde, Frösche, Mäuse oder Papageien zum Einsatz, um nur einen Ausschnitt der Vielfalt zu nennen.

Mit der Winterdekoration 2015/2016 führen Nymphenburg und Tiffany & Co. ihre gemeinsame Tradition fort und zelebrieren so das 60jährige Bestehen der Kooperation.

Nymphenburg for Tiffany 2 Fotocredit Ricky Zehavi

Zwei der insgesamt drei von Tiffany gezeigten Figuren stammen aus dem historischen Formenrepertoire von Nymphenburg, die dritte wird in den Meisterwerkstätten der Manufaktur eigens entwickelt: Der “Röhrende Hirsch“ nach Pierre Jules Meine stammt bereits aus dem Jahr 1843. Im Jahr 1939 entwarf August Göhring dazu ein ruhendes Pendant, den “liegenden Hirschen“. Beiden Entwürfen gemeinsam ist die ausladende Form des Hirschgeweihs und dessen diffiziler Aufbau.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, hat Nymphenburg zudem für Tiffany & Co eine einzigartige Neuntwicklung geschaffen: einen Wolf, der – ebenfalls wie bei den Hirschen – in mattem Bisquitporzellan rein von Hand gefertig wird. Die Sonderedition ist streng limitiert, und wird seit 13. November erstmals im legendären New Yorker Flagship-Store von Tiffany an der Ecke 5th Avenue und 57th Street präsentiert.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close