neu zur Baselworld 2011: OMEGA Ladymatic

Mit der OMEGA Ladymatic wird ein weiteres Mal ein Name aus glanzvollen Zeiten einer berühmten Marke aktiviert: Die Armbanduhrenreihe Ladymatic kam ursprünglich 1955 auf den Markt und stand annähernd eine Generation lang für eine andere Ära weiblicher Anmut und Eleganz. Sie war eine der ersten, speziell für Frauen geschaffenen Uhren mit Automatikwerk und daher auch mit dem kleinsten, bis dahin jemals von OMEGA gebauten Automatikwerk ausgestattet.

Die 28 Uhren der „neuen“ Modellreihe Ladymatic verfügen über polierte 34-mm-Gehäuse mit einem gut erkennbaren Keramikring zwischen der dekorativen äußeren Welle und dem Innengehäuse. Die Gehäuse sind aus 18-karätigem Rot- oder Gelbgold oder aus Edelstahl gefertigt. Die Ladymatic-Armbanduhren werden in einer Auswahl mit polierten Lünetten oder Lünetten mit dem Diamant-Pavé „Schneegestöber“ angeboten. Die polierte Schraubkrone ist entweder mit einem BRILLANT OMEGA CUTTM besetzt oder trägt das aufgeprägte polierte OMEGA-Logo. Der polierte Gehäuseboden ist aus Saphirglas, das den Blick auf das Uhrwerk – und somit den Motor des Ganzen freigibt.Beim Uhrwerk der Ladymatic-Uhren handelt es sich um das OMEGA-Co-Axial Kaliber 8520/8521.

An zentraler Stelle befindet sich die Co-Axial Hemmung als das Bauelement, das 1999 die Herstellung von Armbanduhren revolutionierte. Jedes Uhrwerk ist mit OMEGAs exklusiver „Si-14“- Unruh-Spiralfeder aus Silizium ausgestattet, einer Innovation, die es noch unempfindlicher gegen Stöße von außen und umweltbedingte Störungen macht. Jede Armbanduhr der OMEGA-Kollektion Ladymatic ist ein Chronometer mit offiziellem COSCZertifikat, dem offiziellen Zeugnis überragender Zeitmessleistungen. Die bemerkenswerte Stabilität und Leistung des Co-Axial Kalibers, das für OMEGA mit der Unruh-Spiralfedern aus Silizium ausgerüstet ist, ermöglicht die Lieferung jeder Ladymatic-Armbanduhr mit einer Standardgarantie von 4 Jahren.

Das Zifferblatt der Ladymatic wird durch das von der Zifferblattmitte ausstrahlende Supernova-Muster betont. Die extraweißen Perlmuttzifferblätter oder schwarz lackierten Zifferblätter harmonieren mit der Farbe des auffallenden Keramikrings. Die Zifferblätter sind entweder mit 11 Diamanten als Stundenmarkierungen in facettierten Halterungen aus 18-karätigem Gold oder in einer einfachen und eleganten Ausführung mit Understatement ohne Stundenmarkierungen erhältlich. Bei 3 Uhr befindet sich ein diamantpoliertes Datumsfenster. Die polierten schwertförmigen Alpha-Zeiger sind aus 18-karätigem Gold gefertigt und werden mit weißem Super-LumiNova beschichtet, das ihnen bei allen Lichtverhältnissen eine gute Ablesbarkeit verleiht.

Die OMEGA Ladymatic-Uhren präsentieren sich entweder mit Armbändern aus Metall, die auf die jeweiligen Gehäuse abgestimmt sind oder mit Armbändern aus perlmuttfarbenem oder glänzend schwarzem Alligatorenleder. Die Metallarmbänder zeigen sich mit dem patentierten, dreireihigen Schrauben-und-Stift-Design von OMEGA und sind mit einer Doppelfaltschließe versehen. Die Lederbänder enden passend zum Gehäuse in einem polierten Anschlussglied zum Bandanstoß aus dem gleichen Metall und verfügen über eine Faltschließe aus 18-karätigem Gold. Die UVP der Ladymatic liegt bei € 10.560,-

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close