Oris Divers SixtyFive Bronze

Neues Oris Divers Sixty-Five-Modell mit einem Hauch Bronze

Der Schweizer Uhrenhersteller aus Hölstein stellte zur Baselworld 2018 ein neues, kultverdächtiges Modell der Oris Divers Sixty-Five-Kollektion vor: ein zweifarbiges Sixty-Five Modell mit einem Hauch Bronze.

Oris Divers Sixty-Five BronzeSeit der Einführung der Oris Divers Sixty-Five vor drei Jahren hat diese Taucheruhr im Retro-Stil rasch viele Freunde gewonnen. Mit dem dezenten Einsatz eines der aktuell gefragten und faszinierendsten Materialien der modernen Uhrmacherkunst, der Bronze, sollen nun weitere neue Käufer begeistert werden. 

Die Divers Sixty-Five-Kollektion verfügt über eines der auffälligsten Designs von Oris. Ihre Ästhetik wurde aufgrund der Oris Taucheruhr, die 1965 erstmals vorgestellt wurde, entwickelt. Mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Einführung des Originals profitiert die Divers Sixty-Five nun von den neuesten Technologien der Schweizer Uhrmacherkunst und punktet mit zahlreichen Qualitätsmerkmalen, wie gewölbtem, kratzfestem Saphirglas und einem korrosionsbeständigen Edelstahlgehäuse.

Oris Divers Sixty-Five BronzeDie Divers Sixty-Five ist ein Tribut an die lange Verbindung zwischen Oris und der Tauchwelt sowie an die lange Innovationsgeschichte des unabhängigen Unternehmens.

Oris hat bereits zuvor bei zwei limitierten Modellen mit Bronze gearbeitet, die zu Ehren von Carl Brashear, dem ersten afroamerikanischen Tauchermeister mit einer Amputation, kreiert wurden. Beide Uhren basieren auf der Oris Divers Sixty-Five, dies ist jedoch das erste Mal, dass Bronze ibei einem Modell der Hauptkollektion zum Einsatz kommt. Und das auf eine ebenso subtile wie  unkonventionelle Art und Weise.

Die neue Oris Divers Sixty-Five verfügt über einen Aussenring aus Bronze auf dem Rand ihrer einseitig drehbaren Lünette. In Kombination mit der Roségold-Auflage der Zeiger und Indizes verleiht dieses Material der Uhr Wärme und einen Vintage-Charme.

Oris Divers Sixty-Five Bronze

Bronze ist ein natürliches Material. Abhängig von Faktoren wie dem pH-Wert Ihrer Haut und der Luftfeuchtigkeit entwickelt sie im Laufe der Zeit eine Patina – eine Eigenart, die dazu führt, dass keine der neuen Uhren in der Kollektion aussieht wie die andere. Stattdessen erhalten sie ein Finish, das einzigartig für ihren Besitzer ist.

Oris Divers Sixty-Five BronzeMit dem zweifarbigen Bronze-Finish bringt Oris zwei Gehäusegrößen: eine mit 40 mm und eine mit 36 mm. 

Bei der 36-mm-Variante handelt es sich um ein neues Gehäuseformat der kollektion, das letztes Jahr für schmälere Handgelenke in die Divers Sixty-Five-Modellreihe eingeführt wurde. Beide Versionen werden von einem mechanischen Uhrwerk angetrieben. Die 40 mm-Variante hat bei 6 Uhr und die 36 mm-Variante bei 3 Uhr eine Datumsanzeige. Beide Modelle sind wasserdicht bis 100 Meter, tragen das historische Oris-Wappen auf dem Edelstahl- Gehäuseboden und sind wahlweise mit einem Armband aus Leder, NATO-Textil, Kunststoff oder Edelstahl erhältlich. 

Alle technischen Features und Preisinformationen unter diesem Link in unserem Schwester-Magazin NeueUhren.deOris Divers Sixty-Five Bronze

Mit ihrem Akzent aus Bronze setzt die neue Oris Divers Sixty-Five einen Meilenstein in der Geschichte eines der erfolgreichsten Designs des Unternehmens. Oris stellt übrigens ausschließlich mechanische Uhren her – es gibt in seiner Kollektion kein Modell mit Quarzuhrwerk

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close