Terme-di-Saturnia-Spa-Golf-Resort

Raus aus dem Winterblues: drei Tipps für Sonnenhungrige

Schnee, Eis und klirrende Kälte sind Komponenten für den klassischen Winterblues. Glücklich schätzt sich derjenige, der seinen Urlaub derzeit in wärmeren Gefilden verbringen kann. PRCO Germany schlägt Orte vor, um dem Winter zu entkommen und neue Energie zu sammeln.

Urlaub im Sunshine State Florida im The Biltmore Miami

Im Sunshine State Florida ist der Name Programm. Bei derzeit angenehmen 25 Grad lässt es sich im Januar gut aushalten. Die Hotelikone The Biltmore Miami gehört zu den National Historic Landmarks der USA und befindet sich im Stadtviertel Coral Gables, nur unweit vom Stadtzentrum.

Vor allem für Golfspieler ist The Biltmore Miami ein Highlight. Das Green im Resort zählt zu den schönsten und berühmtesten Golfplätzen der USA. Bereits 1925 legte der Golfplatzarchitekt Donald Ross den 18-Loch- und 71-Par-Championship-Golfplatz an. In den ersten Jahren des Biltmore war hier der Austragungsort für das „The Miami – Biltmore Open“, eine der lukrativsten professionellen Golf-Meisterschaften dieser Zeit. Im November 2007 wurde die Anlage einer 5 Millionen US-Dollar teuren Renovierung unterzogen.

Wer sich danach bei den sommerlichen Temperaturen abkühlen will, kann dies im größten Hotelpool der US-Ostküste. Dieser misst ca. 2.100 Quadratmeter und fasst rund 2,3 Millionen Liter Wasser. Zum Relaxen laden neun private Strandhütten ein. Diese liegen versteckt unter Palmen, Hibiskus und-Bougainvillea-Sträuchern. Jede der Cabanas ist mit Liegen aus Teakholz und Loveseat-Polstermöbeln, Deckenventilatoren im Bananenblatt-Design und Lounge-Liegen zum Sonnenbaden sowie Regenduschen im Freien und einer Vielzahl weiterer Annehmlichkeiten ausgestattet.

The-Biltmore-Miami

The Biltmore Miami

 

Einfach mal weg ins Terme di Saturnia Spa & Golf Resort

Die milden Winter der Toskana und das 37°C warme Heilwasser der Terme di Saturnia lassen die mitteleuropäische Nässe und Kälte schnell vergessen. Das Terme di Saturnia Spa & Golf Resort liegt unmittelbar um die Thermalquelle herum in einem alten Gebäude aus Travertin inmitten eines jahrhundertealten Parks. Eingebettet in die malerische Landschaft der südlichen Toskana ist Terme di Saturnia der ideale Ort, um den Winterblues hinter sich zu lassen.

Das mineralische Thermalwasser der Quelle von Saturnia sprudelt seit Jahrtausenden aus einem natürlichen Krater. Der Mythos erzählt, dass sich Gott Saturn einst über die Menschen erzürnte, die in ständigem Krieg untereinander lagen. So schleuderte er einen Blitz auf die Erde, der einen Vulkankrater traf, aus dem daraufhin ein Fluss warmen und schwefelhaltigen Wassers hervorquoll. Das avantgardistische Spa bietet die neuesten Erkenntnisse der Thermalmedizin in luxuriösem Ambiente. Wer dem trüben Wetter in Deutschland kurz entkommen möchte, findet im Fünf-Sterne-Resort den richtigen Ort.

Terme-di-Saturnia-Spa-Golf-Resort

Terme di Saturnia Spa & Golf Resort

 

Überwintern in Afrika

Das Wetter an der Küste Marokkos bietet ganzjährig eine schöne Reisezeit und vor allem zwischen September und Mai eine willkommene Abwechslung zum kalten Deutschland. Bei dem milden, mediterran geprägten Klima haben die Gäste des Mazagan Beach & Golf Resort die Möglichkeit am sieben Kilometer langen Strand des Resorts einen ausgiebigen Spaziergang zu machen. Alternativ toben sich Gäste bei den zahlreichen Sportaktivitäten wie Quadfahren oder Gokart- und Jetskitouren aus.

Des Weiteren kommen im Mazagan Beach & Golf Resort Gäste bei einem Verwöhnprogramm mit achtsamen Bewegungen und Wellness auf ihre Kosten. Die Trendsportart Nummer eins ist und bleibt Yoga und im beheizten Yoga-Studio können Gäste ihre Flexibilität bei Hot-, Hatha- und Flow-Yoga trainieren. Anschließend kann das 2.000 Quadratmeter große Mazagan Spa genutzt werden. Hier werden nicht nur traditionell marokkanische Schönheitsbehandlungen mit Argan-Öl angeboten, sondern auch Behandlungen mit einer sehr mineralhaltigen Lavaerde und Schwarzer Seife.

Mazagan Beach & Golf Resort

Mazagan Beach & Golf Resort

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close