Reisen im Privatjet zu Asiens Höhepunkten

Erstmalig bietet ein Reiseveranstalter einen Kreuzflug durch Asien an: Die 16-tägige Reise Im Privatjet zu den Höhepunkten Asiens führt die Gäste dieser exklusiven Reise vom 25. Oktober bis 9. November 2014 in gleich sieben Länder des boomenden Kontinents, der wie kein zweiter mit jahrtausendealten Hochkulturen und Errungenschaften der Moderne fasziniert. Dabei werden nicht nur weltberühmte Sehenswürdigkeiten angesteuert, sondern auch unentdeckte Attraktionen abseits der üblichen Pfade. Zielgruppe dieses einmaligen Kreuzflugs sind anspruchsvolle Gäste, die in relativ kurzer Zeit das gesamte Spektrum Asiens kennenlernen möchten und bereit sind, für allerhöchsten Komfort und eigentlich unbezahlbare Erlebnisse auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

DOWNTOWN DUBAI

Für 27.200 Euro pro Person fliegt man entspannt in der Business Class einer Star Alliance-Airline nach Dubai und zurück von Tokyo, genießt auf den kurzen Direktflügen innerhalb Asiens alle Privilegien eines Privatjet-Reisenden, logiert in außergewöhnlichen Spitzen-Hotels und erlebt Gourmet-Abenteuer der ganz besonderen Art.

Von Dubai führt die Reise im exklusiv gecharterten Airbus A319 (Baujahr 2012) über Abu Dhabi, Indien, Myanmar, Laos, Kambodscha und Taiwan nach Japan. Der private Jet bietet in der Deluxe Class bequeme Sessel mit einem Abstand von 1,91 m und einem Neigungswinkel von 180 Grad, sodass sich der Sitz schnell in ein komfortables Bett verwandeln lässt. Die Route ist so gestaltet, dass die maximale Flugzeit dreieinhalb Stunden beträgt – das Ganze ohne Umsteigen oder lange Wartezeiten am Check-in.

Shwedagon Pagode

Die handverlesenen Hotels und Resorts bieten neben allem erdenklichen Komfort jeweils auch einen hohen Erlebnisfaktor und eine einzigartige Lage. So logiert man zum Beispiel in Dubai in direkter Nachbarschaft zum Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, in dessen 122. Etage ein High Tea Teil des Tagesprogramms ist. In Rajasthan residieren die Teilnehmer der Reise im Fairmont Jaipur, das im prunkvollen Stil der Mogul-Paläste gebaut ist und inmitten einer Hügellandschaft unweit des imposanten Amber-Forts liegt. Doch nicht nur die Unterbringung erfolgt an außergewöhnlichen Orten, auch die Mahlzeiten werden einen immer wieder begeistern: sei es ein Gala-Dinner zwischen den Tempeln von Angkor, ein Abendessen auf einer Sandbank des Irrawaddy oder das Abschiedsessen in Tokyo beim japanischen Starkoch Nobu Matsuhisa!

 Sunset over the Bagan Central Plain

Neben den buchstäblichen Höhepunkten wie der Teatime im 828 Meter hohen Burj Khalifa, einem Abendessen im Taipei 101 in Taiwan und dem Besuch des Skytree in Tokyo beeindrucken auch die mit Muße besuchten UNESCO-Welterbe-Stätten: darunter das Taj Mahal, die alte laotische Königsstadt Luang Prabang, die Tempelanlagen von Angkor, der Kiyomizu-Tempel in Kyoto und Japans heiliger Berg Fuji-san. Einblicke in asiatische Kulturen erhält man unter anderem bei einer Einführung in die Zen-Meditation oder beim Elefanten-Polo in Jaipur.

Die ausführliche Broschüre Im Privatjet zu den Höhepunkten Asiens mit allen Informationen zu dieser hochkarätigen Reise können sie hier anfordern: Lernidee Erlebnisreisen / e-Mail: team@lernidee.de  / Tel. +49 (0) 30 786 000-0 / oder als PDF (4 MB) abrufen – dafür genügt eine leere E-Mail mit dem Betreff „Privatjet“ an abruf@lernidee.de.





Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close