Restaurant Carmelo Greco in Frankfurt ausgezeichnet

Trotz vieler Jahre mit Michelin-Stern gilt der Wahlfrankfurter Carmelo Greco oft immer noch als Geheimtipp mit seinen eleganten Interpretationen der klassischen italienischen Küche. Das wird sich jetzt ändern, denn die Tester des vom Busche Verlag herausgegebenen Schlemmer Atlas haben seinem Restaurant aufgrund des harmonischen Zusammenspiels aus Kochkunst, Ambiente und dem herzlichen Service den Titel „Ausländisches Restaurant des Jahres 2014“ verliehen. Am 4. November 2013 wird die Auszeichnung im Münchener Hotel Vier Jahreszeiten an Carmelo Greco übergeben.

 Carmelo Greco Restaurant

Der Spagat zwischen einem herzlichen und typisch italienischen Restaurant, in dem man sich einfach wohlfühlt, und einer stilvollen Spitzenadresse mit Auszeichnung vom Guide Michelin ist nicht ganz einfach. Vor allem, wenn es Klischees auf beiden Seiten zu vermeiden gilt. Dass ihm diese Symbiose scheinbar mühelos gelingt, beweist Carmelo Greco in seinem Restaurant in Frankfurt. So war es neben der authentischen und raffinierten Küche, den hochwertigen Grundprodukten, der handwerklichen Kunst von Carmelo Greco und der Präsentation der Gerichte auch das Interieur, das die Tester überzeugte und begeisterte. Die im Restaurant vorherrschenden Gelbgold- und Grautöne geben dem Ambiente einen zurückhaltenden Schick, der eine entspannte Atmosphäre schafft.

carmelo_greco_010Gemeinsam mit seinen Partnern Chester Sauri, Besitzer mehrerer Restaurants im Frankfurter Raum und bekannte Gastronomiegröße, und Guido Giovo, Betreiber eines italienischen Wein- und Feinkostgroßhandels, hat sich Carmelo Greco 2010 seinen Traum erfüllt vom eleganten und doch legeren Restaurant, in dem man die große Arie bestellen kann oder auch einfach einmal nur eine Portion hausgemachter Pasta. Dass die drei Akteure neben der Geschäftsbeziehungen auch Freundschaft verbindet, versteht sich fast von selbst, war es doch Guido Giovo, der den jungen Carmelo Greco vor mehr als 20 Jahren von Italien nach Frankfurt holte, und der ihn auch heute noch mit italienischen Weinen und Spezialitäten beliefert. Wer die Gerichte des neuen besten Restaurants Deutschlands im Bereich Ethnische Küche erst einmal probieren möchte, hat dazu montags bis freitags mittags eine besonders gute Gelegenheit. Unter dem Motto „Uno, due o tre“ kann man für einen besonders fairen Preis bis zu drei Gerichte des Spitzenkochs bestellen. Dabei kosten ein Gang 18 Euro, zwei Gänge 27 Euro und drei Gänge 37 Euro.

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close