RISE&FALL in Mayrhofen 2015… der Countdown läuft

RISE&FALL-Start-

RISE&FALL in Mayrhofen 2015 – am 19. Dezember heißt es zum vierten Mal wieder „kein Erbarmen“! Die Vorbereitungen laufen in Mayrhofen auf Hochtouren und auch die Athleten befinden sich im Trainingsmodus, um sich bei der 4. Ausgabe des spektakulären Mehrsportbewerbs RISE&FALL am 19. Dezember 2015 in Höchstform zu präsentieren.

Der Wettkampf verspricht Extreme: 430 Höhenmeter müssen jeweils einmal per Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren bzw. Snowboarden bezwungen werden und bieten für Zuschauer gerade deswegen einen extrem spannenden Bewerb.

Aus gutem Grund fiebern nun die Sportler und Fans dem RISE&FALL am 19. Dezember 2015 entgegen. Um 14:00 Uhr heißt es dann „vier Leute, ein Team, kein Erbarmen“ bei dem Massenstart der Skibergsteiger bei der Talstation der Ahornbahn, wo gleichzeitig auch der Zielbereich ist. Insgesamt 1,7 km kämpfen sich die Athleten steil nach oben bis zum Gasthof Wiesenhof.

RISE&FALL-Biker-und-Skifahrer

Oben angekommen übergeben sie an die Paragleiter. Diese fliegen auf einem vorgegebenen Korridor von rund 3,2 km talwärts und landen bei der Ahornbahn. Hier warten schon die Mountainbiker, die eine 4,1 km lange Route auf anspruchsvollem Terrain zurücklegen, bevor die Teamkollegen mit Ski oder Snowboard die 1,7 km lange Abfahrt samt Hindernissen bewältigen.

Die schnellsten Teams liegen bei einer unglaublichen Endzeit von unter einer Stunde, denn Highspeed ist beim RISE& FALL die Regel, um das Preisgeld von insgesamt € 10.000,- für die ersten zehn Plätze zu ergattern. Es verwundert deshalb nicht, dass sich neben den zahlreichen Hobbysportlern auch echte Profis wie Roman Rohrmoser (Weltklasse-Freerider), Markus Kröll (Dolomitenmann) oder Lorenz Peer (RISE&FALL-Sieger 2013 und Dolomitenmann) unter die Extremsportbegeisterten mischen.

RISE&FALL-Skifahrer

Das Publikum ist bei RISE&FALL mittendrin statt nur dabei. Das Geschehen findet direkt beim Festivalgelände statt und wird auf einer Großleinwand live übertragen – mittels 5HD – und zwei Slow-Motion-Kameras sowie Helikopteraufnahmen von Red Bull. Bis 13:00 Uhr können sich die Zuschauer noch selbst dem Schnee von Ahorn und Penken hingeben und den Skiern und Snowboards freien Lauf lassen, bevor um 14:00 Uhr das Startsignal im Auslauf der Ahorn-Talabfahrt ertönt. Der Eintritt zum RISE&FALL ist frei.

RISE&FALL-Teilnehmer

Weitere Informationen zum Event auf www.riseandfall.at sowie auf den Social-Media-Plattformen unter den Hashtags #RF2015 und #nomercy.





Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close