mini-inspired-by-goodwood

Rolls Royce im MINI-Format: MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Goodwood in Sussex  ist Autokennern bekannt zum einen für das jährlich stattfindende „Festival of Goodwood“, zum Anderen als Produktionsstätte und Sitz von Rolls Royce. Die britische Traditionsmarke wurde 2002 von den Bayerischen Motorenwerken übernommen, die bereits einige Jahre lang die 12-Zylindermotoren geliefert hatten.

Seit 2001 ist BMW auch Markeninhaber der Marke MINI und legt mit dieser Marke seither Jahr für Jahr neue Zulassungs- und Zuverlässigkeitsrekorde im Kleinwagensegment hin. Im Rahmen der Modellexpansion wurde heute in München ein weiteres Mitglied der MINI-Familie vorgestellt:  MINI „inspired by Goodwood“. Seinen exklusiven Charakter verdankt er einer außergewöhnlichen Kooperation, denn das Sondermodell entstand unter der Führung des Designteams von Rolls-Royce Motor Cars und soll Image und den unverwechselbaren Stil des britischen Herstellers von Luxus-Automobilen auf das ebenso einzigartige Original im Premium-Kleinwagensegment übertragen.

Ziel der Kooperation war es, einen MINI in limitierter Stückzahl mit den exklusiven Ausstattungs- und Materialmerkmalen eines Rolls Royce zu kombinieren – einen „Rolls“ im Kleinwagensegment.  

Materialauswahl und Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau und ein stilvoll-souveräner Auftritt (ein Mini im Smoking) kennzeichnen den MINI INSPIRED BY GOODWOOD. Die in der Rolls-Royce Design Abteilung im südenglischen Goodwood konzipierten Merkmale der Exterieur- und Interieurgestaltung verhelfen dem im Rahmen des Sonderausstattungsprogramms MINI Yours angebotenen Modell zu einer faszinierenden Ausstrahlung und einem unvergleichlich hochwertigen Ambiente. Im Innenraum des MINI INSPIRED BY GOODWOOD sorgen ein harmonisches Farbkonzept, erlesene Materialien und eine von präziser Handwerkskunst geprägte Verarbeitungsqualität für höchstes Wohlbefinden. Die Armaturentafel einschließlich der Einfassungen des Zentralinstruments und der Luftausströmer, die Mittelkonsole, die Teppichoberflächen, die Sitze in der Variante Leder Lounge, der Dachhimmel sowie die Tür-, Seiten- und Karosseriesäulen-verkleidungen sind im Rolls-Royce exklusiven Farbton Cornsilk gehalten.

Zusätzliche exklusive Akzente setzen die in der Manufaktur in Goodwood gefertigten Interieuroberflächen für die Instrumententafel und die Türzuziehgriffe in der ebenfalls Rolls-Royce exklusiven Holzqualität Walnut Burr, der mit schwarzem Walknappa-Leder bezogene obere Bereich der Instrumententafel, Türverkleidungen in der Ausführung Tipped Leather Cornsilk sowie die Oberflächenlackierung in der Variante Piano Black für die Tastenfelder des Multifunktionslenkrads und die Bedieneinheiten unterhalb des Zentralinstruments. Hinzu kommen Verkleidungen für den Dachhimmel, die Sonnenblenden und die Fondablage in Cashmere-Ausführung und Fußmatten in einer hochflorigen, auch bei den aktuellen Rolls-Royce Modellen eingesetzten Lambswool-Qualität. Von außen ist das Sondermodell erkennbar durch einen eigenen Kühlergrill, die Außenlackierung im vom Rolls-Royce Design entwickelten Farbton Diamond Black metallic und 17 Zoll große Leichtmetallfelgen im Vielspeichendesign.

Angetrieben wird der MINI INSPIRED BY GOODWOOD (wie übrigens auch im Cooper-S) von einem 1,6 Liter großen und 135 kW/184 PS starken Vierzylinder-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader, Benzin-Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung.

Die hochwertige Serienausstattung des MINI INSPIRED BY GOODWOOD umfasst darüber hinaus unter anderem Xenon-Scheinwerfer einschließlich adaptivem Kurvenlicht, die Park Distance Control, eine Klimaautomatik, Bordcomputer und das Audiosystem Radio MINI Visual Boost einschließlich HiFi Lautsprechersystem von Harman Kardon.

Rolls-Royce-Feeling im Mini-Format: wenn Sie Sie es leid sind mit ihrem Rolls, Maybach oder 760 Li in der Innenstadt einen Parkplatz zu suchen, der Dame des Hauses eine adäquate Überraschung machen oder den Sohn zum Abi etwas Besonderes zukommen lassen wollen ohne daß es zu protzig wirkt – hier liegen sie sicher richtig. Wer einen der auf 1.000 Exemplare limitierten MINI inspired by Goodwood erwerben will sollte sich trotz des respektablen Preises von 46.900 € beeilen – die Produktion läuft in diesen Tagen an, die Auslieferung der ersten Fahrzeuge wird für das Frühjahr 2012 erwartet. Und die limitierten 1.000 Fahrzeuge dürften –  wenn nicht hier –  sicher in Fernost ihre sicheren Abnehmer finden…

Zur München-Premiere des „MINI Inspired by Goodwood“ hatte MINI am 12.07. stilgerecht in den „Pavillon 21 MINI Opera Space“ eingeladen. Vom 28. Juni bis zum 25. Juli 2011 ist der Münchner Marstallplatz zum zweiten Mal zur Bühne für außergewöhnliche Ereignisse. Zusammen mit der Bayerischen Staatsoper installiert MINI den „Pavillon 21 MINI Opera Space“, eine temporäre Spielstätte, die vom Wiener Architekturbüro COOP HIMMELB(L)AU gestaltet wurde. Der Pavillon bietet weltbekannten DJs und Opernsängern ebenso Platz wie Yoga-Freunden und Cineasten. Star des Abends war natürlich der „MINI inspired by Goodwood“, aber auch Jade Jagger ließ es sich als begeisterte MINI-Fahrerin nicht nehmen, ein Auge auf den „Mini-Rolls“ zu werfen.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close