Mercedes-Benz S 600 (W 222) 2013

S 600: das neue Spitzenmodell von Mercedes-Benz

Kein anderes Automobil erfüllt den legendären Anspruch des Unternehmensgründers Gottlieb Daimler so umfassend wie das Spitzenmodell von Mercedes-Benz. Das Flaggschiff S 600 steht für ‚Essence of Luxury‘ wie kein zweites Modell. Dieses Versprechen dürfte nicht nur Kunden in Nordamerika und Asien interessant und attraktiv sein, und man darf sich auf das neue Spitzenmodell mit einem faszinierenden V12-Motor freuen. Wurde doch der Club der 12-Zylinder in den letzten Jahren immer kleiner. Der S 600 mit seinem V12-Biturbo-Motor ist das Topmodell der S-Klasse und ausschließlich mit langem Radstand und luxuriöser Ausstattung erhältlich. Seine Leistungsdaten: 390 kW (530 PS) und 830 Nm Drehmoment. Aber auch sonst wird die S-Klasse noch besser: Head‑up-Display, Touchpad und Collision Prevention Assist Plus werten die Modelle der aktuellen Baureihe auf. Nach der Weltpremiere in Detroit soll der neue S 600 ab März 2014 eingeführt werden.

Mercedes-Benz S 600 (W 222) 2013

Das V12-Biturbo-Aggregat im S 600 hat mit 390 kW (530 PS) noch mehr Leistung als sein 380 kW (517 PS) starker Vorgänger. Der Hubraum stieg von 5.513 auf 5.980 cm3. Upsizing statt downsizing. Das maximale Drehmoment beträgt 830 Nm ab 1.900/min. Erstmals verfügt der S 600 serienmäßig über eine ECO Start-Stopp-Funktion, zudem erfüllt er die Euro-6-Abgasnorm. Im kombinierten Verbrauch benötigt der S 600 exakt 11,1 Liter/100 km – 21 Prozent weniger als der Vorgänger (14,1 l/100 km).

Mercedes-Benz S-Klasse (W 222) 2013

Die umfangreiche Serienausstattung des S 600 unterstreicht seine Rolle als Flaggschiff. So sind unter anderem das LED Intelligent Light System, das MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk (die Luxuskarosse ist immerhin 5,246 m lang,1,899 m breit und 2.185 KG schwer) mit ROAD SURFACE SCAN sowie das Fahrassistenz-Paket Plus serienmäßig. Letzteres umfasst den Aktiven Spurhalte-Assistenten, den Aktiven Totwinkel-Assistenten, BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent, DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot, PRE-SAFE® Bremse sowie PRE-SAFE® PLUS.

Mercedes-Benz S 600 (W 222) 2013

Legendäre Spitzenmotorisierung: Die Zahl „600“ ist längst ein Mythos in der Automobilgeschichte: Der im Jahr 1963 präsentierte Typ 600 (W 100) war der erste Personenwagen von Mercedes-Benz mit einem V8-Einspritzmotor. Dieser ebenso starke (184 kW/250 PS) wie kultivierte Antrieb beflügelte von 1967 an auch die Baureihe W 109 (im Topmodell 300 SEL 6.3). Weitere Spitzenmotorisierungen mit V8-Motor waren der 450 SEL 6.9 der Baureihe 116 (210 kW/286 PS) und der 560 SE der Baureihe 126 (220 kW/300 PS in der ECE-Version). Im Typ 600 SE der Baureihe 140 hatte 1991 der erste serienmäßige Zwölfzylinder­motor in einem Mercedes-Benz Personenwagen Premiere. Der M 120 leistete aus 6 Liter Hubraum 300 kW (408 PS) und begründet eine Tradition von V12-Aggregaten als Spitzenmotorisierungen der S-Klasse. Seit der Baureihe 220 bietet Mercedes-Benz zudem von AMG optimierte, besonders sportliche Spitzenversionen mit V8- und V12-Motoren der S-Klasse als S 63 AMG und S 65 AMG an.

Die Preise für den neuen S 600 werden zur Verkaufsfreigabe Ende Februar bekannt gegeben.

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close