Sandals Emerald Bay

Sandals Emerald Bay, Bahamas

Ende Januar haben die Sandals Resorts das ehemalige Four Seasons als „Sandals Emerald Bay, Great Exuma, Bahamas“ unter ihrer Flagge neu eröff­net. Vorangegangen waren Anpassungen der mehr als 200 Hektar großen Anlage an das Markenversprechen des in Jamaika beheimateten Spezialisten für all-inclusive auf Weltklasseniveau. Zusätzliche Restaurants wurden ge­schaffen, ein 1.200 Quadratmeter großes Konferenzcenter und neue Pool­bereiche: Zum mehr als anderthalb Kilometer langen Traumstrand erwartet Gäste ab sofort eine großzügige Pool-Landschaft mit Süßwasser-Pool, Swim-up-Bar und Jacuzzi, umgeben von Cabanas mit drahtlosem Internet-Zugang.

Sandals Emerald Bay

Zu den größten Neuerungen aber gehört die Einführung des im Luxus-inclusive-Konzept verankerten Sandals-Butler-Service: So kümmert sich eine Garde erstklassig ausgebildeter Butler um die individuellen Bedürf­nissesämtlicher Gäste in den mit Flatscreen-TV, DVD-Playern, iPod-Docking­stationen und WLan ausgestatteten Suiten an der „Smaragd Bucht“.

Der Ser­vice reicht von der Begrüßung der Urlauber mit einem Kir Royal über das Aus- bzw. Einpacken ihrer Koffer bis hin zum Servieren ausgesuchter Mahlzeiten auf der eigenen Terrasse. Ihre Schulung ist das Ergebnis einer einzigartigen Partnerschaft von SRI mit der renommierten „Guild of Professional English Butlers“ in London.

Selbst auf den Sandals-eigenen Red Lane® Spa müssen Gäste des neuen High-End-Resorts nicht länger verzichten. Neben 17 klimatisierten Behand­lungsräumen und sechs -orten im Freien verwöhnen Dampfbäder und Saunen, ein Beauty-Salon und ein modernes Fitness-Center den erholungs­suchenden Gast. Wer nicht gern allein trainiert, bucht einen persönlichen Trainer oder nimmt an Sportkursen wie Pilates oder Wassergymnastik teil.

Highlight für Golfer ist im Sandals Emerald Bay aber der 18-Loch-Golfplatz. Dem von der australischen Golfer-Legende Greg Norman gestalte­ten Platz wird nachgesagt, er wäre einer der Besten der Karibik. Auf jeden Fall aber stellt er für Anfänger ebenso wie für Könner eine sportliche Herausfor­derung dar. Und einen Augenschmaus: Die ersten zehn Löcher werden in­mitten von Sanddünen und Mangroven gespielt, die letzten acht mit einem herrlichen Ausblick von den Klippen auf die Emerald Bay – und den Sandals-Yachthafen, einem idealen Ausgangspunkt für die Erkundung des besten Segelreviers der Bahamas: die 360 Inseln der Exumas.

Auf Tennis-Fans warten sechs Har-Tru-Plätze, die nachts mit Flutlicht be­leuchtet sind und dank Tribünenplätzen auch professionelle Turniere erlau­ben.

Damit auch Urlauber aus Deutschland alle Neuerungen an der Emerald Bay erkunden können, hat SRI Eröffnungspreise aufgelegt: Wer bis zum 30. April 2010 mindestens drei Nächte im Sandals Emerald Bay bucht, zahlt pro Person im Doppelzimmer ab 203 Euro statt 321 Euro (Dertour). Von Miami oder Fort Lauderdale in Florida wie auch von Nassau aus ist die Insel Great Exuma bequem mit dem Flugzeug zu erreichen.

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close