vacheron constatnin patrimony trad weltzeituhr bb

Vacheron & Constantin Patrimony Traditionelle Weltzeituhr

Vacheron & Constantin Patrimony Traditionelle Weltzeituhr: Die Meisteruhrmacher und Ingenieure von Vacheron Constantin wollten einen bedeutenden Beitrag zur Geschichte der Weltzeituhr leisten und befassten sich mit der Konstruktion eines mechanischen Uhrwerks, das nicht nur die vollen Zeitzonen mit einem Abstand von jeweils einer Stunde anzeigen sollte, sondern auch die verschiedenen Teilzonen, durch die sich die Zahl der Weltzeitzonen auf inzwischen 37 erhöht hat. Dabei herausgekommen ist ein neues, patentiertes Weltzeit-Kaliber

Tatsächlich haben zahlreiche Länder eigene Zeitzone eingerichtet, die um eine halbe oder eine Viertelstunde von ihrem Nachbarn abweicht und damit um eine „ungerade“ Stundenzahl von der Universal Time Coordinated (UTC), wie die einstige Greenwich Mean Time (GMT) heute heißt. Das neue Kaliber 2460 WT von Vacheron Constantin berücksichtigt alle diese Besonderheiten und zeigt zum Beispiel auch die korrekte Ortszeit von Caracas an, nachdem Venezuela im Jahr 2007 den Abstand zur UTC um eine halbe Stunde verkürzt hat (jetzt -4.30 h). Die Anzeige der 37 Weltzeitzonen, wie sie Vacheron Constantin im Modell Patrimony Traditionnelle Weltzeituhr umsetzt, ist die kompletteste ihrer Art.

Die neue Patrimony Traditionnelle Weltzeituhr wird in einem bis 3 bar (entsprechend circa 30 Meter) wasserdichten Gehäuse aus 18 Karat Roségold mit 42,5 mm Durchmesser angeboten. Bei der Gestaltung wurden die typischen Designmerkmale der Kollektion – schmale Lünette, gerändelter, verschraubter Gehäuseboden mit Saphirglaseinsatz, schlanke Dauphin-Zeiger – berücksichtigt.

Die Uhr wird an einem braunen Alligatorlederband mit Faltschließe in 18 Karat Roségold getragen. In Anbetracht der modernen Umsetzung der praktischen Komplikation und der bedeutenden technischen Innovationen des Kaliber 2460 WT erfüllt die neue Patrimony Traditionnelle Weltzeituhr alle Voraussetzungen, um zu einer Ikone der Kollektion zu werden. Und um die Geschichte der Pionierleistungen von Vacheron Constantin bei der Entwicklung der Weltzeitanzeige fortzuschreiben.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close