Skipasspreise: Das kostet Skifahren in der Saison 2016 – 2017

stubaier_gletscher_andre_sc

Das kosten Skipässe in der Saison 2016 – 2017: Skifahren wird auch im kommenden Winter wieder etwas teurer. Das geht aus einer Untersuchung des Ski-Portals Snowplaza hervor. Allerdings fällt der Preisanstieg etwas geringer aus als in den letzten Jahren. Demnach müssen Skifahrer für einen 6-Tages-Skipass in der Hauptsaison 2016 / 2017 durchschnittlich 5,30 Euro mehr zahlen.

Snowplaza hat insgesamt 130 Skipässe in den Skigebieten der Alpen und im Mittelgebirge verglichen. Fazit: Die Bergbahnen heben die Preise um etwa drei Prozent an. Skifahrer müssen für einen 6-Tages-Skipass in der Hauptsaison etwa 5,30 Euro mehr bezahlen als im letzten Winter. In der Schweiz wird Skifahren allerdings günstiger. Weil viele Bergbahnen erneut auf eine Preiserhöhung verzichten und der Franken im Vergleich zum Euro leicht gefallen ist, sinken die Skipasspreise für deutsche Skifahrer um rund ein Prozent.

Der Durchschnittspreis für einen 6-Tages-Skipass in einem der Top-Skigebiete in Österreich liegt im Winter bei 242,20 Euro (+2,8%). Vor allem in Ski Arlberg wird das Skifahren teurer. Aufgrund der neuen Skiverbindung von Lech Zürs nach St. Anton kostet das Liftticket für das jetzt größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich 262 Euro (+4,0%). Das sind 10 Euro mehr als in der letzten Skisaison. Spitzenreiter in Österreich bleibt mit 269 Euro das Skigebiet Sölden (+3,1%), gefolgt von Ski Arlberg und Kitzbühel mit 256 Euro (+ 3,2%).

snowplaza-ski-arlberg

Ski Arlberg ist das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich

In Deutschland fällt der Preisanstieg etwas geringer aus. Die Bergbahnen in Oberstdorf-Kleinwalsertal heben die Preise um lediglich 1,9% auf 220 Euro. In den Skigebieten in Oberbayern (Brauneck, Spitzingsee und Sudelfeld) ist Skifahren genauso teuer wie im letzten Jahr. Lediglich das Skiliftkarussell Winterberg schlägt im kommenden Winter mit 4,5% ordentlich drauf, bleibt mit 110 Euro für den 6-Tages-Skipass aber weiterhin eines der günstigsten Skigebiete europaweit.

Wer glaubt, dass Skifahren in den Alpen teuer ist, sollte einen Blick in die Rocky Mountains wagen. Im Skigebiet Aspen in den USA kostet der 6-Tages-Skipass in der Hauptsaison stolze 714 Dollar. Das sind umgerechnet rund 640 Euro. Am günstigsten im deutschsprachigen Alpenraum ist hingegen der Skipass im 12 Pistenkilometer umfassenden Skigebiet Kampenwand in Bayern, wo für sechs Tage Skifahren 110 Euro (+ 0 %) bezahlt werden müssen.

Hier geht´s zur Skipass-Preisübersicht von Snowplaza

(Fotos: Stubaier Gletscher, Ski Arlberg/SnowPlaza)






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close