So luxuriös wird die neue Mercedes E-Klasse

Mercedes gibt einen Ausblick auf die neue Mercedes E-Klasse und verspricht mehr Luxus. Einen großen Schritt in Richtung Zukunft soll die neue E-Klasse mit zahlreichen Innovationen machen. Mit dem Exterieur-Design lässt sich Mercedes noch nicht in die Karten schauen (auch wenn der eine oder andere Erlkönig inzwischen gesichtet wurde); anders beim Interieuer – hier gibt Mercedes vorab schon mal Details bekannt. Auch, um geneigte Käufer auf die neue E-Klasse einzustimmen und Abwanderungen zu anderen Marken zu verhindern, die inzwischen aktuellere Modelle im Programm haben, und oft auch kurzfristig liefern können.

Und so avisiert Mercedes für die neue E-Klasse neue Wege insbesondere auch bei der Gestaltung des Interieurs zu gehen.

Es ist geprägt von einem breiten hochauflösenden Doppeldisplay mit jeweils 12,3 Zoll der nächsten Generation. Und berührungssensitive Touch Control Buttons am Lenkrad: Sie erlauben die Steuerung des gesamten Infotainments per Finger-Wischbewegungen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Neues, intelligentes Grafik-Design mit hochauflösenden Visualisierungen und Animationen und vereinfachter Bedienlogik perfektioniert das völlig neue Erlebnis.

Gleichzeitig genießen die Insassen ein „sinnliches Interieur“ mit großzügiger Raumarchitektur und hochwertigen Materialien. Damit soll die neue E-Klasse nicht nur ein neues Niveau in der Businessklasse definieren. Sie wird neben dem Arbeitsplatz und dem privaten Umfeld auch zum „Third Place“ – zum Lebensraum, in dem die Passagiere modernen Luxus genießen können.“

Ziel bei der Gestaltung der Bedien- und Anzeigeelemente war unter anderem Aufwertung und Betonung sowie formal und inhaltlich schlüssige Zusammenfassungen von Bedienelementen im Fahrzeug. Die metallisierten Schalteroberflächen und Echtmetall-Bedienelemente kommen hierbei hochwertig zur Geltung. Durch feine Strukturen auf der metallisch wirkenden Oberfläche, teilweise in Effektlack, strahlt jedes einzelne Bedienelement im Fahrzeug hinsichtlich Haptik und Akustik Liebe zum Detail aus.

E-Klasse Interieur

Neues Bedienkonzept ermöglicht intuitive Nutzung

Ziel bei der Entwicklung eines völlig neuen Bedien- und Anzeigekonzept war es, intuitive Nutzung eng mit funktional aussagekräftigem und gleichzeitig attraktivem Design zu verbinden. Als Ergebnis genießen die Passagiere in der E-Klasse ein neues Bedienerlebnis mit hochauflösenden Visualisierungen und Animationen. Dabei legten die Entwickler Fokus darauf, Informationen für den Fahrer durch neu implementierte Darstellungs- und Anzeigemöglichkeiten besser – sprich intuitiv – erfass- und erlebbar zu machen. Beispielsweise zeigen animierte Darstellungen die Wirkungsweise von Assistenzsystemen oder von DYNAMIC SELECT. Die ebenfalls animierte ECO Anzeige im Kombiinstrument unterstützt leicht verständlich beim sparsamen Fahren.

Das Interieur als Ausdruck von Emotion und Intelligenz

Mit seinem raumgefühl-orientierten Design verbindet das Interieur der neuen E-Klasse die Eleganz der Luxusklasse mit der kultivierten Sportlichkeit der C-Klasse. Die Formensprache der neuen Business-Limousine ist geprägt von einem Zusammenspiel starker Volumenkörper mit skulpturalen Oberflächen und avantgardistisch klar und flächig gestalteten Bedien- und Anzeigezonen. So entsteht ein Form- gewordener Ausdruck von Emotion & Intelligenz, eine ganz eigenständige kontrastreiche Mercedes-Benz Design-Formensprache, welche bestens die Designphilosophie der „Sinnlichen Klarheit“ zum Ausdruck bringt.

E-Klasse Interieur

Hochwertige Materialgestaltung

Hochwertige Materialien bestimmen den gleichzeitig sportlichen wie eleganten Stil des Interieurs. Dazu zählen beispielweise offenporige Hölzer, Holz im Yachting Look mit „flowing lines“ als zeitgemäße Interpretation der Holzintarsie oder ein neuartiges Metallgewebe. Die Verwendung von authentischen Materialien setzt sich bei den belederten Türen und der Bordkante für ausgewählte Lines fort. Mercedes-typisch ist die sicht- und fühlbare Qualität durch akribische Detailgestaltung und Handwerkskunst.

Sorgfältig komponiert ist auch das Material- und Farbkonzept mit vielfältigen Brauntönen, darunter neue attraktive Farbkombinationen wie braun/macchiato oder sattelbraun/macchiato. Es erlaubt eine individuell geprägte Gestaltung des Innentraums.

Lichtatmosphäre mit 64 Farben

Für die Innenraumbeleuchtung kommt ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Das gilt auch für die auf Wunsch erhältliche erweiterte Ambientebeleuchtung. Mit 64 Farben bietet sie viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung. Sie setzt Lichtakzente beispielsweise an den Zierelementen, dem Zentral-Display, der Ablage vorn auf der Mittelkonsole, den Griffschalen, den Türtaschen, im Fußraum vorn und im Fond, an der Dachinsel, am Spiegeldreieck und an den Hochtönern bei Ausrüstung des Fahrzeugs mit dem Burmester® High-End 3D-Surround Soundsystem.

E-Klasse Interieur

Sitzcharakter: First Class  

Ein weiterer Blickfang in der neuen E-Klasse ist die Sitzanlage. Die Sitze wirken in ihrer Torsoform ergonomisch-skulptural und vereinen die Mercedes-Benz typische Langstreckentauglichkeit mit kultiviert-sportlicher Optik. Die Sitze sind je nach Line unterschiedlich gestaltet:

Bereits die Basisausführung in Stoff betont das luxuriöse Ambiente der neuen E-Klasse. Die sportlich ausgerichteten und konturangepassten Sitze für die Line AVANTGARDE, die im Mittelfeld quer abgeheftet sind, unterstreichen die Sportlichkeit mit gutem Seitenhalt und einer Hinterlüftung.   Der neu entwickelte Sitz der Line AMG beeindruckt durch seine sportlichere Ausprägung der Lehne mit extrem sportlichen Seitenwangen und breiter Schulterpartie für mehr Seitenhalt.   Für die Line EXCLUSIVE sind längs abgeheftete Mittelfelder farbig abgestimmt mit der Gesamtskulptur der Sitze in Stoff-Lederkombination und Nappaleder erhältlich. Zusätzlich wird ein designo Sitz mit Rautenmuster angeboten, der eine Perforation analog S-Klasse-Sitz erhält und die gesteigerte Seitenführung des Sportsitzes beinhaltet.

3D-Sound mit Konzertsaal-Erlebnis

In der neuen E-Klasse sorgt das Frontbass-System serienmäßig für ein besonderes Hörerlebnis. Es nutzt das Volumen des Quer- und Längsträgers der Rohbaukarosse als Resonanzvolumen für die Basslautsprecher. Ist zusätzlich das optional erhältliche Burmester® High-End 3D-Surround Soundsystem mit an Bord, erleben die Insassen einen Hörgenuss, der an Konzertsaal-Akustik erinnert.

Neu gestaltete Scheinwerfer

Die Intelligenz der neuen E-Klasse (so Mercedes), spiegelt sich auch in den Scheinwerfern wieder. Charakteristisch ist die doppelte Augenbraue des neu interpretierten Frontlichtes. Markante Scheinwerfer in Klarglasoptik prägen das Gesicht. Die optionalen LED High Performance-Scheinwerfer verleihen der Limousine einen souverän fokussierten Blick und zeigen mit Doppelfackel und hochwertig modellierten Details auch bei Tag ein unverwechselbares Design. Prägend ist die Integration des markentypischen Corporate Designs in den MULTIBEAM LED-Scheinwerfer. Es folgt dem inneren Konturverlauf und setzt die Funktionen Fahrtrichtungsanzeiger, Coming Home, Positionslicht und Tagfahrlicht auf markante Weise in Szene. Sowohl im Nacht- als auch im Tagdesign sind die Mercedes-Benz Modelle dadurch eindeutig erkennbar und heben sich optisch von anderen Fahrzeugen deutlich ab. Als Sonderausstattung kann die E-Klasse mit einem MULTIBEAM LEDScheinwerfersystem mit ILS (Intelligent Light System) und adaptivem FernlichtAssistenten Plus ausgerüstet werden.

E-Klasse Desigskizze E-Class design sketch

Neue Funktionen mit einem Plus an Sicherheit

Durch die völlig frei konfigurierbare, hochauflösende Lichtverteilung können sämtliche Funktionen des Intelligent Light Systems im Abblend- und Fernlichtbetrieb rein digital dargestellt werden. Als Weltneuheit wird damit erstmals ein dynamisches Kurvenlicht rein elektronisch umgesetzt. Außerdem wird eine Vielzahl neuer, adaptiver Lichtfunktionen möglich, die das Fahren bei Nacht für den Fahrer, aber auch für die anderen Verkehrsteilnehmer sicherer macht. Dazu zählen beispielsweise ein neu entwickeltes Schlechtwetterlicht, ein Citylicht sowie ein navigationsbasiertes Kreuzungslicht.

Weiteres optisches Erkennungsmerkmal des neuen Mitglieds der Mercedes Limousinenfamilie sind die einteiligen Heckleuchten.

Das Schlusslicht im Fackeldesign nimmt die Kontur der Heckleuchte auf und betont dadurch auch im Nacht-Design nicht nur die charakteristische Form der Heckleuchte, sondern verbessert zusätzlich die Sicherheit. Auch unter Sicherheitsaspekten glänzen die neu gestalteten Heckleuchten. Beispielsweise wird das Bremslicht innerhalb der gesetzlichen Vorschriften bei Tag und Nacht unterschiedlich hell beleuchtet (Mehrpegel-Funktionalität). Zudem zieht sich der Fahrtrichtungsanzeiger, der ebenfalls über Mehrpegelfunktionalität verfügt, im unteren Bereich






Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close