Sölden als erstes Winterskigebiet Österreichs in Betrieb

Pünktlich an Allerheiligen geht in Sölden das Winterskigebiet am Giggijoch in Betrieb. Damit sind in der Ötztaler Skihochburg insgesamt 16 Liftanlagen geöffnet – so viele und so früh wie nie zuvor. Und vor allem: Als erstes Skigebiet Österreichs in dieser Dimension! Sölden öffnet erstmals in seiner jahrzehntelangen touristischen Geschichte sein Winterskigebiet bereits am 1. November. Die Ötztaler Top-Destination startet damit als erstes Winterskigebiet Österreichs, mit den am meisten geöffneten Anlagen in die Skisaison. Sechs Bahnen nehmen am Giggijoch in 2.282 m Höhe, dem zentralen und sonnigen Dreh-und Angelpunkt im Winterskigebiet von Sölden, den Betrieb auf. Die Gäste können direkt vom Ortszentrum aus bequem per Seilbahn zum Skifahren und Snowboarden starten. „So früh war das in der langen Geschichte Söldens als Wintersportort noch nie möglich. Die Pisten sind in optimalem Zustand, das Wochenende verspricht traumhaftes Wetter, es ist einfach perfekt“, freut sich Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus. Die Kombination aus tiefen Temperaturen, einer der modernsten Beschneiungsanlgen der Alpen und rund 40 Zentimeter Neuschnee am Wochenenden sorgte für eine weiße Unterlage, die tiefwinterlichen Pistenspaß verheißt. In Summe ist die präparierte Schneedecke bereits 85 Zentimeter hoch. Gemeinsam mit den Seilbahnen am Rettenbach- und Tiefenbachgletscher bietet Sölden seinen Gästen somit ab Allerheiligen 16 geöffnete Liftanlagen – als erstes Winterskigebiet in Österreich!

Kurzentschlossene, die diese Bedingungen ausnutzen wollen, dürfen sich am kommenden Wochenende auch über ein knackiges Rahmenprogramm freuen. So findet am Rettenbachferner am Freitag, 3. November, ab 13.00 Uhr die Maxxx Mountain Gletscherparty mit Live-Acts statt. Apropos Party: Von Dezember bis April wird Sölden die zweite Auflage des Electric Mountain Festivals erleben. Vorerst dürfen sich alle Sölden-Fans jedoch über herrliche Skitage in exklusiver Atmosphäre freuen. Alle Infos unter http://www.soelden.com

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close