Reif für die Insel? Luxus im Einklang mit unberührter Natur

Zwei Inseln, 27 private Villen, weißer Sandstrand, türkisfarbenes Wasser soweit das Auge reicht- was braucht man mehr, um ein paar Tage fern vom Alltag auszuspannen und sich zu erholen? Auf Song Saa, bestehend aus den über eine Brücke verbundenen Inseln Koh Ouen und Koh Bong, hat 2011 das luxuriöse Resort Song Saa Private Island eröffnet. Die Doppel-Insel ist Teil der 22 Inseln des kambodschanischen Koh Rong-Archipels im Golf von Thailand. Die paradiesischen Eilande des Koh Rong-Archipels sind bisher kaum erschlossen, es gibt teilweise nicht einmal Strom und kaum Tourismus.

Im neuen Fünf-Sterne-Resort Song Saa Private Island genießen die Gäste jedoch eine gelungene Mischung aus Ursprünglichkeit und modernem Komfort, der im Preis komplett inbegriffen ist. Im Detail sind das eine dezellente Küche, Yoga- und Meditationsstunden, kostenloses W-Lan auf der gesamten Insel, ein Infinity-Swimmingpool, Wassersportarten wie Kajak, Tauchen, Segeln und Schnorcheln, zwei Boutiquen, Fitnesscenter, geführte Eco-Touren ins Inselinnere, eine Bibliothek, ein Spa- und Wellnessbereich. Das Restaurant liegt auf dem Wasser und ist über einen langen Steg erreichbar, Frühstück, Lunch und Dinner werden unter freiem Himmel serviert. Auf Wunsch organisiert das Team des Hotels auch ein Private-Dinner am Strand, am Pool oder auf einem Boot. Das Resort besteht aus 27 Villen, jede hat einen eigenen kleinen Plunge-Pool und ein oder zwei Schlafzimmer. Die Gäste haben die Wahl zwischen Overwater-Villas und Jungle-Villas; die Unterkünfte sind überwiegend aus Naturmaterialien erbaut und stehen entweder auf Stelzen im Meer oder liegen eingebettet in den Regenwald.

Auf Song Saa ist Nachhaltigkeit ein zentrales Thema – vier Mitarbeiter des Hotels kümmern sich ausschließlich um soziale und ökologische Fragen. Lokale Gemeinschaften werden gefördert, der Schutz des vorgelagerten Riffs und die Wasserqualität werden ständig von einem Meeresbiologen kontrolliert der mit den lokalen Fischern zusammenarbeitet und sicher stellt, dass die Fangmethoden weder die empfindliche Flora, noch die Fauna wie Dugongs, grüne Schildkröten und Seepferde beinträchtigen. Zwei Wissenschaftler arbeiten derzeit eng mit der Australischen James Cook University zusammen, um die Unterwasserwelt rund um Song Saa zu untersuchen. Die Ursprünglichkeit von Song Saa soll erhalten bleiben, sowohl für die Bewohner der Inselwelt, als auch für ihre Gäste. Nicht umsonst bedeutet Song Saa übersetzt „Die Liebsten„.

Die Inseln sind nur per Boot erreichbar, der Transfer mit dem Speedboot ab Sihanoukville dauert etwa 30 Minuten. Die Fahrtzeit vom Flughafen Phnom Penh Sihanoukville beträgt 3,5 Stunden (230 Kilometer). Eine Nacht im Song Saa Private Island kostet pro Person ab 636 Euro. Im Preis inklusive neben allen genannten Aktivitäten sind Frühstück, Mittagessen, Abendessen sowie alle Softgetränke, Bier und Hauswein. Nähere Information und Buchungsmöglichkeit telefonisch unter 08821/931710 oder per E-Mail an asien@tischler-reisen.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close