Start in die Oldtimer-Rallye-Saison 2011: Planai-Classic am 4. und 5. Januar

Die Planai Classic, die zwischen Sylvester und dem Drei-Königs-Tag nun bereits zum 15. Mal stattfindet, eröffnet die Saison 2011 der Oldimter-Rallyes. Am 4. und 5. Januar wird das Ennstal wieder einmal zum Zentrum der hartgesottenen Oldtimerfans: Autofahren auf Schnee und Eis wie früher, mit Autos deren Baudatum vor dem 31.12.1972 liegt.

Die Planai-Classic ist zwischen Silvester und Drei-König der traditionelle Start in ein neues Oldtimer-Jahr. Wurde die Ennstal-Classic unter dem Motto «Autofahren im letzten Paradies» zu einem Kult-Event im Sommer, so wurde die Planai-Classic zur Winterlegende: Autofahren auf Schnee und Eis wie früher, mit Autos deren Baudatum vor dem 31.12.1972 liegt.

Die Planai-Classic wird am 4. Januar mit einem Qualifying auf der Gröbminger Trabrennbahn gestartet. Anschließend nehmen die 50 Teams einen 180 km langen Nacht-Parcours unter die Räder, der über Aich zunächst zu einem 30 Minuten Boxenstopp nach Schladming führt. Von dort geht es weiter über die Ramsau und Filzmoos zu einem Eis-Slalom in der Gegend von Altenmarkt und dann zurück nach Gröbming. In die Strecke sind insgesamt acht Sonderprüfungen im Ennstal und den Seitentälern eingebaut.

Den großen Kick erleben die Teilnehmer am zweiten Tag, an dem auf der verschneiten 5.9 km langen Planaistraße zwei Läufe am Programm stehen. Die im ersten Lauf selbst gewählte Berg-Zeit muß im zweiten Heat möglichst auf die Hundertstelsekunde wiederholt werden. Rutschen und Driften ohne elektronische Hilfen ist angesagt.

Im Startfeld befinden sich Fahrzeuge wie Aston Martin DB2/4, MG A, Opel Kapitän, Opel Ascona-Rallye, Saab 96, VW-Käfer, Austin Healey Sprite, Porsche 356, Porsche 911T, Porsche 912, Volvo P544, Volvo 1800S, Volvo 123GT, Alfa Romeo 1600 Sprint, Alfa Giulia Super, Alfa 1750 GTV, Mercedes-Benz 230SL, 280SL, Mini Cooper S, Jaguar E-Typ, Triumph TR4, Skoda R110, Fiat Abarth 124 Coupe 1800, BMW 2002 Tii, Datsun 240Z, Mini Monte Carlo, Ford Escort RS2000, Fiat 124 Sport Coupe und ein Ferrari 365 GT4.

Auch bei den Fahrern ist für Prominenz gesorgt: Bei der Planai-Classic 2011 darf man gespannt sein auf ein Duell zwischen zwei Rallye-Giganten, die längst Legenden- und Kultstatus erreicht haben: Björn Waldegaard trifft mit dem Volvo 1800S auf den Finnen Rauno Aaltonen 73, der das Auto seiner größten Erfolge fährt, einen Mini Cooper S. Der Schwede und der Finne sind zwar nicht mehr die Jüngsten, aber in ihnen brennt das Feuer der Jugend, und ihre Reflexe haben nicht den geringsten Rost angesetzt. Und wie es aussieht, werden auf dem 180 km langen Nachtprolog und auch bei der Bergprüfung auf die Planai tief winterliche Verhältnisse herrschen.

Autolegenden treffen auf Skilegenden: Im Zielstadion der Planai-Abfahrt wird neben dem neuen «Planet Planai» das spannende Flutlicht-Finale inszeniert. Für eine Auto- und Skifahrer Kombiwertung werden den ersten 15 des Auto-Gesamtklassements Legenden aus dem Skisport zugelost. Es gilt zwei Durchgänge eines Nacht-Riesenslaloms am berühmten Planai-Zielhang zu fahren, wobei im zweiten die Zeit des ersten Laufes möglichst auf die Hundertstelsekunde zu kopieren ist. Aus den Ergebnissen wird eine Kombiwertung für Auto- und Skifahrer erstellt. Für Sport, Spaß, Prominenz und Unterhaltung ist also gesorgt; mehr Infos zur Planai Classic finden Sie hier

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close