Strandparadiese für den Kurzurlaub

Strandparadiese für den Kurzurlaub: Karibik? Südsee? Nein, Europa! Strandurlaub verbinden viele Sonnenanbeter automatisch mit einer Reise in die Ferne, Inseln weit weg vom europäischen Kontinent und Südseeküsten. Wenn die schönsten Strände aber fast vor der Haustüre oder maximal ein paar Flugstunden entfernt liegen, gibt es keinen Grund eine stundenlange Reise auf sich zu nehmen – und oftmals lohnt sich bereits ein Kurztrip. Nahe Strandparadiese finden sich von den heimischen Nord- oder Ostseestränden mit ihrem nordisch-maritimen Charme über die glamouröse sardische Küste bis hin zu griechisch- und türkischen Mittelmeerträumen: Der Reisesommer 2016 kann kommen – auch mal spontan!

 

Nordsardinien unter Italiens Top Ten

Hotel_Marinedda_Thalasso

Mit ihren weißen Stränden und dem türkisfarben schillernden Meer setzt Italiens zweitgrößte Insel Maßstäbe in Europa. Um dieses traumhafte Stück Mittelmeer in allen reizvollen Facetten zu entdecken, bieten die Delphina Hotels & Resorts auf Nordsardinien ideale Voraussetzungen. Den Flughafen von Olbia erreichen Urlauber in nur knapp zwei Flugstunden. Unter den acht Vier- und Fünf-Sterne Hotels, die sich alle an atemberaubenden Küstenlagen befinden, ist auch das Hotel Marinedda Thalasso & Spa in Isola Rossa. Direkt gegenüber des Hotels ist der Strand von La Marinedda. Dieser wurde von „Bell’Italia“ erst vor kurzem zu einem der zehn schönsten Strände gekürt. Laut des renommierten italienischen Reisemagazins sollte ein Besuch des Strandes auf keiner Reisewunschliste fehlen. Das Wasser ist kristallklar, schimmert durch die roten Granitfelsen, wird von einer grün leuchtenden mediterranen Macchia umrahmt und von den typisch sardischen Düften der Strohblumen, Myrte und Rosmarin umgeben. www.delphinahotels.de/sardinien/hotels/marinedda/

 

Karibisches Griechenland  

740Karidi_Beach_Credit_Sani

Die griechische Region Chalkidiki lässt das Herz eines jeden Badeurlaubers höher schlagen. Türkisblaues Meer und kilometerlange Sandstrände sowie einsame Buchten und die herrlich grüne Natur mit Pinien, die bis zum Wasser reichen, sind nur einige Vorzüge dieser Gegend. Zu den schönsten Spots gehören zum Beispiel die Strände um Sarti, Kalamitsi, Kiriaki oder Vourvourou. Ein perfektes Urlaubsdomizil für große und kleine Beachfans sind die beiden im vergangenen Jahr eröffneten Ikos Resorts, die jeweils über einen fast 500 Meter langen und sanft abfallenden Privatstrand verfügen. Auf die kleinen Gäste warten verschiedenste Strandspiele und Spielzeuge. Darüber hinaus können Eltern den praktischen „Babewatch“-Service nutzen: Hier betreuen geschulte Betreuerinnen Kinder für 30 Minuten kostenfrei, damit auch die Großen einmal Schwimmen gehen können. Zahlreiche Linienverbindungen fliegen in etwas mehr als zwei Stunden nach Thessaloniki. www.ikosresorts.com

 

Türkische Stimmungsvielfalt am Strand      

Silent_Beach_credit_Hillside resort

Der Hillside Beach Club liegt an der Lykischen Küste in der hauseigenen tiefblauen Kelemya-Bucht. Die kleine Bucht des Ferienortes hat nur eine einzige Zufahrt und Gäste finden hier an einem der natürlichsten und schönsten türkischen Küstenabschnitten eine ungestörte Welt für sich. Direktflüge nach Dalaman brauchen nur etwa zweieinhalb Stunden. Familien lieben den weitläufigen Hauptstrand: Eine professionelle Badeaufsicht wacht über den flach abfallenden Kiesstrand und sorgt so dafür, dass Kinder und auch ihre Eltern eine sorglose Zeit haben. Den abgelegenen Serenity Beach mit seiner rustikalen Strandbar, Barbecue-Grill und Mandala-Ecke erreichen die Gäste über einen kleinen Naturwanderpfad entlang des Wassers oder mit einem Bootsshuttle. Am Silent Beach ist der Name Programm: Hier stört kein Handyklingeln die Ruhe der Gäste, die sich hierher zum Lesen, Relaxen oder zu morgendlichen Yoga-Stunden zurückziehen. Am Hauptstrand und am Serenity Beach können sich die Gäste über die Beach Order App des Hotels ihre Getränke und Snacks direkt an die Liege bringen lassen. www.hillsidebeachclub.com

 

Deutsche Ostseeküste mit weitläufiger Schönheit   

740Strand_Travel_Charme_Hot

Strand soweit das Auge reicht: Dieses Motto gilt nicht etwa nur für karibische Paradiese, sondern durchaus auch für die nahegelegene Ostsee, die man nach einem Road-Trip durch die Republik oder nach nur ein paar Stunden Autofahrt erreicht. An kilometerlangen Sandstränden lässt es sich hervorragend zwischen weichen Dünen und rauer Steilküste aushalten. Spaziergänge entlang des Wassers bieten Erholungssuchenden genau die richtige Kulisse zum Träumen, während Entdeckungstouren durch Naturschutzgebiete abenteuerlustigen Gästen Blicke auf seltene Tierarten gewähren. Sonnenbäder im weißen Sand laden zum Abschalten ein. Ob auf dem Festland im Seebad Kühlungsborn, auf der malerischen Halbinsel Fischland-Darß, auf Rügen im wild-romantisch gelegenen Göhren, im belebten Sellin oder im traditionsreichen Binz sowie auf der Insel Usedom mit den Kaiserbädern Bansin und Heringsdorf: Die Hotelgruppe Travel Charme bietet mit sieben unmittelbar an der Ostseeküste gelegenen Hotels & Resorts Strandurlaub für aktive Genießer. www.travelcharme.com

 

Himmel, Dünen und Mee(h)r auf der Nordseeinsel Sylt

Meerblick_copyright_BUDERSAND HOTEL

Der Blick von der Hörnumer Odde auf Sylt schweift grenzenlos. Ausgehend von diesem besonderen Ort an der südlichsten Spitze der Insel zieht sich der schier endlose Sandstrand entlang der Westküste Richtung Norden. Die Ausrichtung zum offenen Meer hin erzeugt die Wind- und Wellenbedingungen, für die Sylt seit Jahrzehnten bei Wassersportlern weltweit berühmt ist. Eingebettet in die Dünenlandschaft liegt ein Hideaway, das in allen Details auf diesen besonderen Ort tief im Süden der Insel zugeschnitten ist. Architektur und Design des BUDERSAND Hotels – Golf & Spa – Sylt sind abgestimmt auf Farben, Licht und Gestalt des schmalen Landstrichs zwischen den Meeren. Sterneküche und ein 1.000-Quadratmeter-Spa schöpfen Aromen und Inspirationen aus der maritimen Natur. Ob mit Auto und Autozug oder per Flugzeug – Sylt ist immer einen Kurztrip wert. www.budersand.de

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close