Ulysse-Nardin-Achor-Tourbillon

Ulysse Nardin Ulysse Anchor Tourbillon

Die neue Ulysse Anchor Tourbillon zeichnet sich durch die Vielzahl an Saphirschattierungen aus. Inspiriert vom Modell „Ocean Blue“ und den Tiefen der See, überrascht Ulysse Nardin bei diesem Modell mit einem transparenten blauen Emailzifferblatt. Als Weiterentwicklung der preisgekrönten Ulysse Anchor Tourbillon, die 2015 erschien, zeugt diese limitierte Edition (die es wahlweise in einer Rot- oder Weißgoldvariante) gibt, von handwerklicher Tradition und innovativer Moderne, die sich bei diesem Modell in einem ebenso klaren wie gelungenen Kontrast wiederfinden.

Die inzwischen seltene und klassische Kunstform des Materialeinsatzes von Email ist ein Markenzeichen von Ulysse Nardin. Die in Handarbeit bei Donzé Cadrans, einem Mitglied der Ulysse Nardin Unternehmensgruppe, ausgeführte Emailtechnik ist sehr speziell und wird nur von wenigen Menschen beherrscht. In eine dicke Metalloberfläche werden Zellen eingelassen, die mit feuchtem, blauem Emailpulver gefüllt werden, das anschließend erhitzt wird, bis sein Schmelzpunkt erreicht ist. Nach dem Abkühlen wird es von Hand vom Meisteremailleur geschliffen, um sein authentisches azurfarbenes Strahlen hervorzuheben.

Ulysse-Nardin-Achor-Tourbillon

Klassische Verfahren bilden die Grundlage für die bahnbrechend neuen Technologien: Die erste Ulysse Anchor Tourbillon wurde mit drei begehrten Preisen ausgezeichnet. Der letzte war der Preis für die beste Uhr mit Tourbillon beim Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG).

Für die Entwicklung der Ulysse Anchor Tourbillon, die zugleich auch neue Wege bei der traditionellen Schweizer Ankerhemmung aufzeigt, waren acht Jahre erforderlich.

Der Aufbau der Uhr, der einen 60-Sekunden-Tourbillonkäfig umfasst, basiert auf dem Prinzip der flexiblen Mechanismen und nutzt die Elastizität flacher Federn. Sie bietet eine Hemmung mit konstanter Kraft, die vollständig aus Silizium besteht, und verfügt über einen runden Rahmen mit einer Gabel, die sich reibungsfrei bewegt. Die Gabel ist in der Mitte befestigt und wird von zwei winzigen Blattfedern gehalten. Die im rechten Winkel zueinander montierten Federn sorgen für eine Spannkraft, die sie wölbt und in einem halbstabilen Zustand hält. Das Ergebnis ist ein positiver Energieausgleich, der für konstante Unruhschwingung sorgt, ohne vom Drehmoment beeinträchtigt zu werden.

Ulysse-Nardin-Achor-Tourbillon

Die bahnbrechende Technik der Uhr setzte neue Maßstäbe bei der Übertragung der Energie zum Reguliersystem und sorgte für eine deutliche Optimierung der präzisen Zeitmessung, die keine andere Manufaktur je erzielte. Ihre neueste Interpretation ist zweifellos ebenso unvergleichlich.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close