Urlaub mit dem Pferd WiesenBett

Urlaub mit dem eigenen Pferd? Kein Problem

Urlaub mit dem eigenen Pferd? Kein Problem: Für Pferdefans gibt es eine tolle Neuerung: Urlaub im bequemem Lodge-Zelt inklusive richtigen Betten, Küche und Bad für die Familie – und mit einem Stellplatz für das eigene Pferd. Denn was gibt es schöneres, als den Urlaub mit Familie und eigenem Pferd zu verbringen? Ein „Tapetenwechsel“ für alle. In einer Umgebung, die naturliebende Menschen und ihre Vierbeiner gleichermaßen begeistert.

WiesenBett-Urlaub, das ist Glamourous Camping, kurz, „Glamping“. Seit zehn Jahren bieten die WiesenBett-Höfe in vielen Ländern und eingebettet in wundervolle Landschaften diesen Urlaub der besonderen Art, der vor allem Familien begeistert. Denn die großen WiesenBett Lodge-Zelte, in denen die Gäste wohnen, sind schon eine Attraktion für sich. Mit richtigen Betten, einer toll ausgestatteten Küche und dem ganz einzigartigen WiesenBett-Feeling. Und jetzt gibt es bei „WiesenBett“ noch eine Besonderheit: Auf 15 Höfen ist nun auch der Urlaub mit dem eigenen Pferd möglich. Ausreiten und die Landschaft noch besser kennenlernen, fast vom eigenen Zelt aus – und mit einem vertrauten Tier, das sich bestimmt auch einmal über die Luftveränderung freut.

Dabei können sie zwischen zwei Arten der Unterbringung wählen: Entweder in einer eigenen Box im Pferdestall oder auf einem Weideplatz. Die Box im Pferdestall kostet €25 pro Nacht, der Weideplatz €12. Am besten bei der Buchung gleich mitreservieren.

In Deutschland können Pferdebesitzer ihr Tier auf dem Hof Rembs in der Nähe von Koblenz mitbringen. Der idyllische Bauernhof im schönen Westerwald ist der ideale Ort für den Urlaub mit dem eigenen Pferd. Die herrliche Lage von Hof Rembs, inmitten von Weiden und Feldern, umgeben von den im Westerwald typischen Mischwäldern, lädt zu ausgedehnten Geländeritten ein. 20 eigene Paints und Quarter Horses bilden den Grundstock der großen Westernpferdezucht der Familie Schmid. Etwa 30 Pensionspferde finden zusätzlich noch Platz in den großzügigen, offenen Stallungen des Hofs. Eine große Reithalle rundet das Angebot ab.

Auch in unseren europäischen Nachbarländern dürfen Pferdebesitzer ihre treuen Begleiter zum Urlaub auf den WiesenBett-Höfen mitbringen. Hier einige Beispiele:

In Großbritannien bietet die Upper Shadymoor Farm in Shropshire nur eine Stunde Fahrt von Birmingham entfernt zusätzlich zum Reitvergnügen noch andere sportive Extras – vom Schwimmen über Bootfahren bis zum Angeln ist der Hof ein Wassersport-Paradies, mit einem Bach und 16 Pools.

In Frankreich sind Pferdeferien in Lothringen im Département Meuse angesagt – auf Le Domaine du Cloître Saint-Christophe. An den Ufern des Flusses Meuse lebt auf dem WiesenBett-Hof eine Herde wunderschöner Friesenpferde. Die Besitzer beschreiben sie als „schwarze Perlen mit wundervollem Charakter“.  Auch hier können Pferdebesitzer ihre eigenen Lieblinge mitbringen.

In den Niederlanden ist De Lange Weide einer der Höfe, die Pferdeferien ermöglichen. Der Bauernhof liegt am Rande des Nationalparks „Het Dwingelderveld”, eine der größten Heidelandschaften Europas. Pferde mitzubringen ist erlaubt und erwünscht – und die Kinder können mit den Hof-eigenen Ponys schmusen, sie pflegen und reiten.

Mehr Informationen rund um WiesenBett, Buchungsmodalitäten und alle anderen WiesenBett-Bauernhöfe im Internet unter: www.wiesenbett.de

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close