Pininfarina_1930_Nanotech Collection

Edel und rasant: Visconti Pininfarina Kollektion

Edel und zugleich rasant ist die neue Visconti Pininfarina Kollektion. Designt von Pininfarina, sorgt Viscontis neuer Racing-Füller aus innovativem Nanotech-Material für rasante Schriftzüge. Für die Entwicklung der Schreibgeräte ihrer neuen Kollektion mit Pininfarina- Design hat sich die renommierte Florentiner Schreibgerätemanufaktur Visconti in den Formel 1-Rennställen umgesehen. Dort kommt ein innovatives Material zum Einsatz, das dank Nanotechnologie 65 Prozent weniger wiegt als Stahl, aber dafür doppelt so widerstandsfähig ist.

Pininfarina_1930_Nanotech BoxVisconti setzt bei seiner neuen Pininfarina-Kollektion auf Nanotechnologie. Nicht nur das schnittige Design aus dem Hause der berühmten Turiner Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina S.p.A., die 1930 gegründet wurde und schon Fahrzeuge unter anderem der Marken Alfa Romeo, Ferrari, Fiat, Jaguar, Lancia, Maserati und Peugeot entwarf, zeichnet Viscontis Edel-Stifte der Kollektion aus.

Pininfarina 1930 Nanotech

Darüber hinaus bestehen die auf je 930 Exemplare limitierten Füllfederhalter und Tintenroller der 2015 lancierten Edition aus einem sehr innovativen Material, welches auch in der Formel 1 zum Einsatz kommt und von Visconti für Schreibgeräte optimiert wurde. Ihr Korpus ist abgesehen von ein paar Titan-Details aus der Aluminiumlegierung Avional, die einer speziellen diffusionsbasierten Behandlung mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Silberionen unterzogen wurde. Dadurch wird das Metall 65 Prozent leichter als Stahl, aber dafür zweimal so hart und sogar sechsmal so widerstandsfähig wie normales Aluminium.

Weitere positive Eigenschaften sind eine zwanzigfach höhere Korrosionsresistenz als bei anderen Metallen und eine geringe Abriebrate. Als exzellenter Wärmeleiter erhöht das Nanotech-Material auch den Schreibkomfort. Es kann Wärme absorbieren und sie wieder abgeben. Zudem entstehen darauf keine lästigen Fingerabdrücke und es ist antistatisch. Darüber hinaus werden ihm antibakterielle Eigenschaften zugesprochen.

Viscontis neue Pininfarina-Kollektion wartet noch mit weiteren technisch innovativen Details auf:

Beim Füllfederhalter kann die „18 Chrome Flextouch Tubular“-Feder herausgenommen werden, sogar während der Stift mit Tinte befüllt wird. Auf diese Weise lässt sich der Füller einfacher reinigen. Der Körper des Stifts ist nicht verschraubt. Dank seinem speziellen Magnetverschluss-System kann der Füllvorgang beschleunigt werden.

Spektakulär: die Aufbewahrungsbox, die über einen herausziehbaren Innenteil verfügt und das Design, das Material und den Mechanismus der Edel-Stifte widerspiegelt. Wie die Schreibgeräte der Kollektion Pininfarina 1930 Nanotech, besteht auch ihre Verpackung aus Avional.

Weiterführende Informationen und Bezugsquellen unter http://www.visconti.it/en/visconti/

 

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close