Zeitlos schlichte Eleganz: Manero Peripheral von Carl F. Bucherer

carl f bucherer manero-peripheral

Die Manero Peripheral von Carl F. Bucher versteht sich als Uhrenlinie zeitgemäßer, schlichter Eleganz und authentischer Uhrmacherkunst. Die Bezeichnung „Peripheral“ tragen diese Modelle aus einem ganz besonderen Grund: sie steht für das im eigenen Haus entwickelte Manufakturkaliber CFB A2050, das von einer peripher arbeitenden Schwungmasse aufgezogen wird.

Carl F. Bucherer unterstreicht mit der neuen Manero Peripheral sein Image als innovative Manufakturmarke. Denn das neue Werk CFB A2050 wurde (auf Basis des CFB A2000) speziell für diese Modelle entwickelt. Neben zentraler Stunden- und Minutenanzeige bietet die neue Manero die kleine Sekunde an der 6-Uhr-Position sowie ein Datum bei 3 Uhr.

carl f bucherer manero-peripheral

Verpackt ist das neue Manufakturwerk in ein klassisch gestaltetes, sehr facettenreiches rundes Gehäuse. Für optische Spannung sorgen strenge Kanten und weiche Rundungen sowie der Wechsel von polierten und mattierten Flächen. Typisch Manero ist auch das Zifferblatt: aufwändig gefertigt mit aufgesetzten Keilindexen. Und wie in der Manero Familie üblich, wird die Zeit von facettierten Lanzenzeigern angezeigt.

Modernste Technik in klassischem Look

Hinter dem klassischen Look der Manero Peripheral steckt modernstes Engineering. Denn das Automatikwerk bezieht seine Energie durch einen beidseitig arbeitenden Automatikaufzug mit peripher arbeitender Schwungmasse. Damit wird für das neue Manufakturkaliber ein Konstruktionsprinzip adaptiert, das Carl F. Bucherer im Kaliber CFB A1000 als erste Manufaktur zur Serienreife gebracht hat. Ein technischer Leckerbissen für Uhren-Aficionados.

carl f bucherer manero-peripheral

Nicht nur technisch, sondern auch optisch ist das CFB A2050 mit seinem gradlinigen Design typisch für Carl F. Bucherer. Eine Reminiszenmz an die Schweizer Uhrmachertradition sind die Genfer Streifen, mit denen Brücken und Kloben des Uhrwerks dekoriert sind. Ein hohes Drehmoment und eine Gangreserve von 55 Stunden machen das neue Mitglied der Manero Familie zu einem zuverlässigen, ausdauernden Begleiter des eleganten Herren. Und – last not least: es trägt die Carl F. Bucherer typische Laser-Gravur, die es absolut fälschungssicher macht.

In sechs Varianten verfügbar

 

Zum Verkaufsstart werden gleich sechs Varianten der Manero Peripheral angeboten:

 

Das 40-Millimeter-Gehäuse gibt es in Roségold oder Edelstahl mit jeweils exquisiten Zifferblättern in tiefem Mattschwarz oder in elegantem Porzellanweiss. Das edle Alligatorlederband ergänzt exzellent jede Variante. Dazu sind die Edelstahlmodelle auch mit Stahlband und feiner Doppelfaltschließe erhältlich.

 

manero peripheral


Link zur Webseite von Carl F. Bucherer: http://www.carl-f-bucherer.com/en/lucerne-1888

 





Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close