Zum Abheben schön: Die 10 schönsten Fliegeruhren-Modelle 2017

Fliegeruhren entstanden als die Luftfahrt im 20. Jahrhundert zu den modernsten Ingenieurleistungen zählte. Die meisten renommierten Uhrenhersteller haben heute Flieger-Armbanduhren in ihrern Kollektion, um am Mythos der Fliegerei teilzuhaben. Pionierleistungen der Luft- und Raumfahrt finden sich in der Firmengeschichte der betreffenden Uhrenhersteller. Die eigentlichen bzw. tatsächlich eingesetzten Fliegeruhren waren schon früh in die Armaturentafel eingebaut und aus den bereits technisch weitentwickelten Chronometern der Seefahrt entwickelt. Die geforderte Genauigkeit mit einer Armbanduhr zu erzielen war mehr technischer Ehrgeiz als Notwendigkeit.

In der modernen Luftfahrt besteht heute kein wirklicher Bedarf mehr nach am Arm getragenen Zeitmessern, doch der Typus Fliegeruhr ist wegen seiner professionelle Anmutung und seinem geschichtsträchtigen Image für viele Uhrenliebhaber besonders interessant, zumal er sich durch seine Optik von anderen „Allerweltsuhren“ deutlich abhebt. Heute sind mechanische Fliegeruhren Ausdruck des Zeitgeistes einer technisch orientierten, vorwiegend männlichen Zielgruppe. Häufig sind sie als Chronographen ausgeführt, das heißt mit einer zusätzlichen Stoppuhrfunktion, was an zusätzlichen kleinen Zifferblättern (Totalisatoren) auf dem Hauptzifferblatt erkennbar ist.

Sehen Sie hier die 10 schönsten Fliegeruhren-Modelle, die 2017 auf dem Markt kamen

Oris Big Crown ProPilot Calibre 111 jetzt auch mit blauem Zifferblatt

Oris Big Crown ProPilot Calibre 111 jetzt auch mit blauem ZifferblattDie Oris Fliegeruhrenkollektion bekommt Zuwachs: Die neue Big Crown ProPilot Calibre 111 kommt mit schimmerndem blauen Zifferblatt, inspiriert von der intensiven Farbe des wolkenlosen, tiefblauen Himmels wie ihn die Piloten so oft erleben. Damit wird die innovative Fliegeruhr noch vielseitiger einsetzbar: vom Cockpit bis hin zum Abend in der Cocktailbar wird sie jedem Anlass und jeder Anforderung gerecht. 

Das neue Modell lässt sich elegant und stilvoll am Abend tragen und beeindruckt gleichzeitig im Alltag mit höchster Leistung. Die Uhr ist eines der technisch innovativsten Modelle in der langen Entwicklungsgeschichte der Marke. Sie wird angetrieben von dem eigens entwickelten und von Oris industriell gefertigten, mechanischen Kaliber 111 mit Handaufzug.

Das Modell verfügt über ein einzelnes, übergroßes Federhaus mit 10-Tage-Gangreserve und eine patentierte nichtlineare Gangreserveanzeige, die die Restlaufzeit der Uhr mit zunehmender Detailgenauigkeit anzeigt. Außerdem hat sie eine kleine Sekunde und Datumsanzeige bei 9 Uhr. Oris ist der einzige Schweizer Uhrenhersteller, der diese Funktionen in einer mechanischen Armbanduhr vereint – ein Ergebnis des hohen Anspruchs der Marke, funktionelle Innovationen mit stilvollem Design zu kombinieren.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Der neue Pilot Chronograph von Zenith

Zenith ilot Extra Special Chronograph

Der neue Pilot Chronograph von Zenith tritt in die Fußstapfen seiner fliegenden Vorfahren. Er kommt mit einem eindrucksvollen Bronzegehäuse, großer Zwiebelkrone, griffigen Drückern, voluminösen Leuchtziffern und einem Hochfrequenzwerk vom Kaliber El Primero.

Erstmalig wird die berühmte Fliegeruhr mit ihrem markanten Design nun mit einem Chronographenwerk ausgestattet. Das mattschwarz sandgestrahlte Zifferblatt und das khakigrüne, geschmeidige Nubuklederband unterstreichen den Neo-Retro-Look, der die pure Lust am Abenteuer weckt. Und die beflügelte schließlich schon die Luftfahrt-Pioniere, denen die Manufaktur vom ersten Tag an zur Seite stand.

Mit seiner Aufmachung, kombiniert mit der geheimnisvollen Patina des Pilot Extra Special Chronograph reflektiert die Manufaktur den Geist der heldenhaften Flugpioniere. Und nimmt dabei Bezug auf die Bordinstrumente, die Zenith in der Frühzeit der Fliegerei für den professionellen Einsatz entwickelte. Und so kennzeichnen Präzision, Robustheit und beste Ablesbarkeit auch diesen Chronographen, der mit seinem stattlichen Bronzegehäuse, dem Hochfrequenzwerk vom Kaliber El Primero und den grün nachleuchtenden arabischen Ziffern auf mattschwarzem Grund der Typologie der legendären Pilotenuhren folgt.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Sinn 103 St Sa E: stilvolle klassische Fliegeruhr

 

Sinn 103 St Sa E

Die auf 300 Stück limitierte Sinn 103 St Sa E ist durch die Belegung von Zeigern, Ziffern und Indizes mit elfenbeinfarbener Nachleuchtmasse eine Reminiszenz an historische Fliegeruhren. 

Während das Erscheinungsbild dem klassischen Vorbild folgt, entspricht die Ausstattung dem aktuellen technischen Stand einer zeitgemäßen SINN-Uhr.

So verfügt die 103 St Sa E über einen minutenweise rastenden Fliegerdrehring, der unverlierbar mit dem polierten Gehäuse aus Edelstahl verbunden ist. Sie ist unterdrucksicher und druckfest bis 20 bar. Deckglas und Sichtboden bestehen aus gewölbtem Saphirkristallglas. Im Inneren sorgt ein zuverlässiges Valjoux 7750 mit automatischem Aufzug für akkurate Anzeigen.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Markant und in neuem Outfit: die neue Junghans Meister Pilot

Junghans_Meister-PilotIn neuem Outfit zeigt sich die neue Junghans Meister Pilot mit DLC-Beschichtung; die dunkle anthrazitfarbene DLC-Beschichtung verleiht der Uhr eine besonders prägnante Ausstrahlung. 

Schwierige Wetterbedingungen sowie holprige Start- und Landebahnen verlangen Flugzeug und Pilot ihr ganzes Können ab. Mensch und Maschine müssen in diesen kritischen Situationen ihre Belastbarkeit unter Beweis stellen, auch bei widrigen Umständen sind Meisterleistungen im Cockpit gefordert. Der Pilot muss sich auf seine Maschine verlassen können – genauso wie auf seinen Zeitmesser, und das in jeder Sekunde. Wie ein Flugzeug wird nun auch die Meister Pilot mit einer speziellen Oberfläche vor äußeren Einwirkungen geschützt. Und ist so noch widerstandsfähiger für ihren Einsatz.

Junghans stattet die 2016 vorgestellte Meister Pilot mit einer noch robusteren Oberfläche und damit auch markanteren Optik aus. Die DLC-Beschichtung (Diamond-Like-Carbon) ist eine Klasse für sich: der dunkle anthrazit Farbton verleiht der Uhr ihre prägnante Ausstrahlung, das Material selbst bietet den besten Schutz vor Kratzern und macht die Meister Pilot zu einem zuverlässigen Copiloten.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

IWC Pilot’s Watch Mark XVIII Edition Tribute to Mark XI

IWC SchaffhausenIWC Pilot’s Watch Mark XVIII Edition Tribute to Mark XI lanciert mit der Pilot’s Watch Mark XVIII Edition Tribute to Mark XI eine spezielle Variante der Pilot’s Watch Mark XVIII im Originaldesign der historischen Fliegeruhr Mark 11. Entsprechend dem Jahr, in dem die erste Mark 11 ausgeliefert wurde, ist diese Sonderedition auf 1948 Exemplare limitiert.

Die Pilot’s Watch Mark XVIII Edition «Tribute to Mark XI» (Ref. IW327007) nimmt das ikonische Design der historischen Mark 11 auf. Die kleinen Rechtecke bei «3, 6, 9 und 12 Uhr» und die Zeiger sind mit Leuchtmasse beschichtet und sorgen für eine optimale Ablesbarkeit, auch in der Nacht.

Anders als bei der Mark XVIII aus der aktuellen (Fliegeruhren-) Kollektion sind die Indizes dünner gezeichnet, und das Markierungsdreieck bei «12 Uhr» wird nicht von zwei Punkten flankiert. Getragen wird der sportlich-funktionale Zeitmesser wie das Original von 1948 an einem grünen Textilarmband – einem sogenannten Nato-Strap. Ein Weicheisen-Käfig schützt das Automatikkaliber vor Magnetfeldern, und das Saphirglas ist gegen plötzlichen Druckabfall im Cockpit gesichert.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Oris Big Crown ProPilot Worldtimer mit Weltzeit-Funktion

Oris-Big-Crown-ProPilot WorldtimerOris springt in eine neue Zeitzone und lanciert einen neuen Oris Big Crown ProPilot Worldtimer der über eine einzigartige, über die Lünette bedienbaren Weltzeit-Funktion verfügt. Oris hat im Laufe seiner Geschichte zahlreiche wegweisende Innovationen herausgebracht. Dieses Jahr präsentiert das unabhängige Schweizer Unternehmen eine weitere bahnbrechende Komplikation: Den Oris Big Crown ProPilot Worldtimer: die Uhr, die durch einfaches Drehen der Lünette die Zeitzone anpassen kann.

Der Oris Big Crown ProPilot Worldtimer verfügt über dieselben Funktionen wie das 1997er Modell, jedoch sind die Drücker verschwunden und die Ortszeit wird stattdessen über die Lünette eingestellt. Beim Drehen im Uhrzeigersinn springt der zentrale Stundenzeiger in Stundenschritten vorwärts; gegen den Uhrzeigersinn geht er in Stundenschritten zurück. 

Das Modell kommt im Gehäuse der Big Crown ProPilot Serie, Oris aktueller Fliegeruhren-Serie. Sie hat die klassische, geriffelte ProPilot-Lünette, die an Turbinen von Jets erinnert und die besseren Grip zur Zeiteinstellung bietet.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

In der Tradition klassischer Fliegeruhren: The Longines Avigation BigEye

The Longines Avigation BigEyeFür Liebhaber geschichtsträchtiger Vintage-Modelle: The Longines Avigation BigEye ist von einem Chronographen inspiriert, dessen Design typisch für die Glanzzeit der Luftfahrt ist.

Ganz im Sinne einer Fliegeruhr verfügt das Modell über ein leicht ablesbares Zifferblatt, das den Minutenzähler hervorhebt. Imposante Drücker ermöglichen es dem Träger, sie im Bedarfsfall auch mit Handschuhen zu bedienen.

Im 41-mm-Gehäuse der Longines Avigation BigEye arbeitet das Säulenradkaliber L688, das exklusiv für Longines produziert wird. Ihr mattglänzendes, schwarzes Zifferblatt wird von arabischen Ziffern mit SuperLuminova©-Beschichtung geschmückt und zeigt die kleine Sekunde bei 9 Uhr sowie einen 12-Stunden-Zähler bei 6 Uhr an. Der übergrosse 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr verleiht dem Zeitmesser einen Touch stilvoller Originalität. Gewölbtes Glas und ein braunes Lederband vervollständigen dieses Modell voller Vintage-Eleganz.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

IWC Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition «Antoine de Saint Exupéry

 IWC Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition «Antoine de Saint ExupéryDie Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition «Antoine de Saint Exupéry» ist auf 250 Exemplare limitiert. Sie ist aus 18-Karat-Rotgold mit braunem Zifferblatt und vergoldeten Zeigern (Ref. IW502706).

Das tabakbraune Zifferblatt und das braune Kalbslederarmband mit weissen Ziernähten erinnern an die Pilotenanzüge aus der Zeit von Antoine de Saint-Exupéry. Der Jahreskalender zeigt den Monat, das Datum und den Wochentag in drei separaten Fenstern an und benötigt nur einmal im Jahr, Ende Februar, eine Korrektur.

Das IWCManufakturkaliber 52850 verfügt über einen Pellaton-Aufzug mit Komponenten aus praktisch verschleißfreier Keramik und baut in zwei Federhäusern eine Gangreserve von sieben Tagen auf. Eine Besonderheit dieser Uhr ist die Schwungmasse aus massivem 18-Karat-Rotgold in der Form einer Lightning P-38: In einem Flugzeug dieses Typs startete Saint-Exupéry 1944 zu einem Aufklärungsflug über das Mittelmeer, von dem er nie zurückkehrte. Diese Sonderedition ist die jüngste in einer langen Reihe von Sondereditionen, die IWC zu Ehren ihrer langjährigen Partnerschaft mit der Antoine de Saint-Exupéry Foundation aufgelegt hat.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Big Crown D.26 286 HB-RAG Oris Limited Edition

Big Crown D.26 286 HB-RAG Oris Limited EditionOris präsentiert mit der Big Crown D.26 286 HB-RAG eine limitierte Uhr, inspiriert von einer historischen Ikone der Luftfahrt: der Dewoitine D.26. Die Big Crown D.26 286 HBRAG Oris Limited Edition ist dem einzigartigen Schulungsflugzeug gewidmet, das vom französischen Ingenieur Emile Dewoitine konstruiert wurde. Die Uhr ist limitiert auf 1.931 Stück. 

Hinter der neuen Uhr steht auch eine neue Partnerschaft zwischen Oris und dem „Hangar 31“, einer Gruppe von Enthusiasten, die ehrenamtlich ein historisches Dewoitine D.26 Modell erhalten und es auch fliegen. Das Quartier von „Hangar 31“ liegt in dem Schweizer Ort Grenchen und steht unter dem Motto „Conservare et volare”: Instandhalten und Fliegen.  Die Verbindung des Unternehmens zur Fliegerei reicht zurück bis in die frühen 1910er Jahre, als Oris seine erste von der Fliegerei inspirierte Uhr herstellte. Die erste Oris Fliegeruhr mit Armband folgte kurz darauf und wurde 2017, zum 100-jährigen Jubiläum, mit einer Limited Edition gefeiert.

Auch die Big Crown Serie wurde im Jahr 1938 präsentiert, als sich die Gefahr des Krieges bereits abzeichnete und das Modell zum wertvollen Hilfsmittel für Piloten wurde, die eine gut ablesbare Uhr mit großer Krone für ein einfaches Einstellen mit Handschuhen während des Flugs benötigten. All diese Einflüsse sind in der Big Crown D.26 286 HB-RAG Oris Limited Edition verinnerlicht. Die Uhr basiert auf dem original Big Crown Design und hat die geriffelte Lünette und einen zentralen Datumszeiger – heute eine charakteristische Oris Komplikation – übernommen. Das Edelstahlgehäuse hat 40 mm Durchmesser.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

 

Breitling Chronoliner: neue Farben für den Klassiker

Breitling ChronolinerZwei neue Uniformen schmücken den Breitling Chronoliner, den Chronografen für Flugkapitäne: Sie haben die Qual der Wahl zwischen Blau und Bronze.

Breitling präsentiert die Chronoliner mit ihrem zeitlosem Design in zwei neuen, charakterstarken Modellen, die diesem Aviatik-Chronografen mit gleichzeitiger Anzeige von drei Zeitzonen zu noch mehr Originalität verhelfen.

Die Chronoliner, der Modelle aus den 1950er- und 1960er-Jahren Pate standen als Breitling sich bereits als «offizieller Lieferant der weltweiten Aviatik» etabliert hatte, setzt diese Tradition mit einem resolut modernen Ansatz fort und setzt diese Tradition konsequent modern um. 

Die neuen Modelle zeichnen sich durch seine breite Lünette aus ultra-harter und kratzfester High-Tech-Keramik mit einem sternförmigen Ausschnitt aus, der die Handhabung erleichtert.

Breitling lancierte den Chronoliner 2017 in zwei neuen Farben: Blau und Bronze, und einer dazu farblich auf das Zifferblatt abgestimmten Lünette im gleichen Farbton.

Das bis 100 Meter wasserdichte Stahlgehäuse birgt mit dem Breitling-Kaliber 24 ein offiziell COSC – Chronometer-zertifiziertes Chronografenwerk. Das Zifferblatt überzeugt durch seine unvergleichliche Lesbarkeit, die der von Armaturenbrettern in nichts nachsteht. Der Zeiger mit der roten Spitze zeigt die Zeit der zweiten Zeitzone über 24 Stunden an, und die Drehlünette gibt Auskunft über die ebenfalls im 24-Stunden-Modus angezeigte dritte Zeitzone.

Mehr Informationen zu diesen Modell: Weiterlesen

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close