elbphilharmonie_foto_thies_raetzke_0009

Zum Saison-Auftakt: Elbphilharmonie Hamburg weiter auf Erfolgskurs

Zum Saison-Auftakt am 3. September 2017 setzt die Elbphilharmonie Hamburg ihren Erfolgskurs mit einem kontrastreichen Programm und hochklassigem Musikgenuss fort.

Am Wochenende startet die Elbphilharmonie Hamburg in ihre erste reguläre Spielzeit. Kontrastreich und weltoffen festigt Hamburgs neues Konzerthaus seinen Anspruch, ein Haus für alle zu sein. In dem neuen Flaggschiff der Musikmetropole Hamburg erwartet Musikliebhaber aus der ganzen Welt in der Saison 2017/18 ein hochkarätig besetztes Programm mit mehr als 600 Konzerten. Seit der Eröffnung im Januar 2017 besuchten bisher über 500.000 Menschen die ausverkauften Konzerte. Mit über drei Millionen Besuchern auf der Plaza, der Aussichtsplattform des Konzerthauses, ist die Elbphilharmonie inzwischen eine der beliebtesten Tourismusattraktionen Deutschlands. 

Hamburg kann den Start der neuen Spielzeit in der Elbphilharmonie kaum erwarten: Bereits seit dem 27. August sammeln sich allabendlich hunderte Musikfans auf dem Vorplatz des Konzerthauses zum kostenlosen „Konzertkino“: noch vor der offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag werden ausgewählte Veranstaltungen im Rahmen des „Elbphilharmonie Sommers“ aus dem längst ausverkauften Großen Saal direkt per Live-Stream nach draußen übertragen – eine Einladung der Elbphilharmonie an ganz Hamburg und die Gäste der Stadt. Am heutigen Freitag  gibt das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Residenzorchester des Hauses, den Takt an: Mit einem Programm rund um die Musik von Ludwig van Beethoven beschließt es das musikalische Public Viewing und läutet den Übergang zur neuen Saison ein.

Elbphilharmonie-HH-Foto (c) by Hans Hörl

Die Elbphilharmonie Hamburg startet mit 600 Konzerten in die neue Spielzeit

Seit ihrer Eröffnung versetzt die Elbphilharmonie die Hansestadt in einen anhaltenden musikalischen Ausnahmezustand – mit außergewöhnlicher Qualität und Mut zur Vielfalt. Nun startet das Konzerthaus in seine erste reguläre Saison. Das sehr umfangreiche Programm der Spielzeit 2017/18 steht für Kontinuität auf höchstem Niveau und entwickelt zugleich dramaturgische Linien und Akzente weiter. Schon die Saison-Eröffnung am kommenden Sonntag, den 3. September, wird außergewöhnlich: Die belgische Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker bringt mit ihrer Kompanie Rosas und dem französischen Cellisten Jean-Guihen Queyras die sechs Cellosuiten von Johann Sebastian Bach als Musik-Tanz-Performance auf die Bühne. Die Eröffnung ist nur ein Beispiel des weiten kulturellen Blicks, der sich durch das komplette Saisonprogramm zieht: Bis Juni 2018 spannt sich ein Bogen aus über 600 Konzerten mit Klassik, Jazz, Elektronischer Musik, World Music und Pop, mit mehr als 20 Top-Orchestern und hochkarätigen Solisten aus aller Welt.

Gastspiele von Spitzenorchestern und Pop-Highlights

Gastspiele von Spitzenorchestern aus Cleveland, Philadelphia, Montreal, London, Amsterdam, Rom oder St. Petersburg reihen sich an Pop-Highlights wie das Konzert der Band The National. Themenfestivals, wie „Czech it out!“, „Kaukasus“ oder „Winterreisen“ werden flankiert von Musiker- und Komponistenporträts von Peter Eötvös über Daniil Trifonov  bis Bryce Dessner und Yaron Herman. Den Höhepunkt bildet vom 27. April bis 29. Mai 2018 das 3. Internationale Musikfest Hamburg, eine Kooperation der großen Hamburger Musikinstitutionen und Konzertveranstalter.

Rund 850.000 Tickets werden für die Spielzeit 2017/18 in der Elbphilharmonie aufgelegt. Die meisten der sich im Verkauf befindenden Konzerte sind bereits ausverkauft. Es werden jedoch im Laufe der Saison noch weitere Konzerte hinzukommen, wodurch sich die Anzahl der verfügbaren Tickets erhöhen wird. 

Erfolg in Zahlen: Mehr als 3 Millionen Plaza-Besucher, 500.000 Konzertgäste und 5% mehr Hamburg-Übernachtungen

open_air_c_claudia_hoehne_44

Die Welle der Begeisterung für Hamburgs neues Wahrzeichen an der Elbe ist ungebrochen und spiegelt sich auch in beeindruckenden Zahlen wider: Seit der Eröffnung im November 2016 genossen mehr als 3 Millionen Menschen den phantastischen Ausblick über die Stadt und den Hafen von der öffentlichen Plaza der Elbphilharmonie auf 37 Metern Höhe. Rund 500.000 Konzertbesucher füllten die im Januar 2017 feierlich eröffneten Konzertsäle mit Leben. Eine Erfolgswelle, die auch Hamburgs Tourismus im Allgemeinen erfasst: Mit 6,5 Millionen Übernachtungen verzeichnet die Hamburg Tourismus GmbH im ersten Halbjahr 2017 ein Plus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, bei den Übernachtungen aus dem Ausland sind es sogar 9 Prozent mehr. Mit der Elbphilharmonie an der Spitze ist Hamburg weiter auf Erfolgskurs zur Top-Reisedestination und einer der bedeutendsten Musikstädte der Welt.

 Weitere Informationen und Details zum Programm der Saison 2017/18 online unter www.elbphilharmonie.com.

 Elbphilharmonie und Hamburg ab 175 Euro live erleben. Für alle, die ihren Musiktrip nach Hamburg planen möchten oder keine Karten für die Elbphilharmonie bekommen konnten, halten die Reiseexperten von Hamburg Tourismus passende Reisepakete bereit. Ab 175 Euro gibt es z.B. Tickets für das Yaron Herman Trio, 2 Hotelübernachtungen mit Frühstück und die Hamburg CARD, das Entdeckerticket für die Stadt für 3 Tage. Buchung unter  www.hamburg-tourismus.de/pauschalen.  

Written by

Hans Hörl ist seit mehr als 30 Jahren im Medien- und Verlagsgeschäft, und seit 16 Jahren auf das Luxus-Lifestyle-Segment spezialisiert. Er ist Gründer und Herausgeber der online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close