Zwei neue Grand Seiko GMT – Verfeinerung eines Meisterwerks in limitierter Auflage

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Grand Seiko GMT bringt Seiko zwei neue GMT-Uhren als limitierte Edition, die ab Herbst erhältlich sind. Die Modelle greifen das Design der ersten Grand Seiko GMT aus dem Jahr 2002 auf und stehen mit ihrer Perfektion und Schlichtheit ganz in der Tradition der Marke. Beide Modelle besitzen ein in Grand Seiko-blau gehaltenes Zifferblatt, während sich die GMT-Zeiger goldfarben präsentieren. Die Schwungmasse aus Titan sorgt für eine deutlich verbesserte Leistung. Sie ist sehr korrosionsresistent und elastisch, weswegen es nicht zu Verformungen kommt, wenn die Uhr auf den Boden fällt oder beschädigt wird. Sie absorbiert Erschütterungen zehnmal besser als das übliche Material Messing und reduziert damit das Risiko einer Beschädigung. Bevor Grand Seiko Uhren auf den Markt kommen, müssen sie den GS Standard erfüllen. Der Grand Seiko Standard für Präzision und Langlebigkeit ist anspruchsvoller als die international üblichen Chronometerstandards. So werden die Uhren in sechs statt fünf Lagen bei drei statt zwei Temperaturen einreguliert und die Gangabweichungen betragen statt -4 bis +6 Sekunden pro Tag nur -3 bis +5 Sekunden. Die Montage aller Uhrwerksteile und die Reglage werden auf Begleitpapieren dokumentiert. Außerdem wird jede Uhr einem 17-tägigen intensiven Test unterzogen, bevor sie in den Handel kommt. Seiko ist eine unabhängige Manufaktur, die alle Bauteile einer Grand Seiko selbst entwickelt und herstellt. Nur den besten Uhrmachermeistern des Unternehmens  wird die anspruchsvolle Aufgabe des Zusammenbaus, der Regulierung und der Politur einer Grand Seiko Uhr übertragen. Damit sichert Seiko die Qualität, Präzision und Schönheit jeder einzelnen Grand Seiko Uhr. Die bei Seiko verankerte Tradition der systematischen Weitergabe von Erfahrungen der älteren Uhrmacher an die nachfolgende Generation sichert auch zukünftig Unabhängigkeit und Uhrmacherkunst auf höchstem Niveau. 

Die Grand Seiko GMT SBGM029  (Bild oben) hat ein Edelstahlgehäuse mit 39,2 mm Durchmesser, in dem ein Kaliber 9S66 arbeitet. Es verfügt über eine Gangreserve von 72 Stunden. Das bis 10 bar wasserdichte Gehäuse hat auf der Rückseite einen verschraubten Saphirglasboden, der den Blick auf das Werk ermöglicht. Das Zifferblatt mit Anzeige der zweiten Zeitzone (GMT) ist unter gewölbten und entspiegelten Saphirglas gut abzulesen. Die Auflage ist auf 700 Exemplare weltweit limitiert, die UVP liegt bei € 6.600,- .

Auch in der Grand Seiko GMT SBGM031 arbeitet ein Kaliber 9S66 aus 225 Werkteilen mit 72 Stunden Gangreserve, das Gehäuse hat hier jedoch einen Durchmesser von 39,5 mm und ist nur bis bis 3 bar wasserdicht.  Auch hier deckt das Zifferblatt gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas, ebenso ist – wie bei dem anderen Modell – auf der Rückseite ein Glasboden aus Saphirglas zu finden. Angezeigt wird auch hier eine zweite Zeitzone (GMT) durch den farblich abgesetzten Zeiger. Dieses Modell ist mit einem Band aus Krokodilleder mit Faltschließe mit Sicherheitsdrücker ausgestattet, die Auflage ist limitiert auf 1.000 Stück weltweit. Die UVP liegt bei € 6.300,-

Written by

Hans Hörl ist seit 1979 im Medien- und Verlagsgeschäft und war in leitenden Postionen tätig. Anfang 2000 gründete er Media Service Partner und spezialisierte sich im laufe der Jahre auf das Luxus-Lifestyle-Segment. Er ist Gründer und Herausgeber der Online-Magazine FiNE ART OF LIVING und NeueUhren.de.

You may also like...

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Close